Nachts hohes Fieber, tagsüber fit - trotzdem zum Arzt?

Mein Kind ist seit gut 2 Wochen etwas erkältet, ein bisschen Husten, etwas Schnupfen.
Gestern bekam sie dann abends aber urplötzlich 40Grad Fieber und die Atmung war wirklich sehr schnell, als wäre sie Marathon gelaufen. Der Plan war, direkt morgens den Arzt anzurufen.

Nun, jetzt wacht sie auf und ist fit 🤷‍♀️ kein Fieber, nichts... jetzt weiss ich nicht, was ich tun soll ?! Würdet ihr trotzdem fahren oder bis morgen abwarten? Ich habe gelesen, dass das alles Anzeichen für eine Lungenentzündung sein können, aber müsste das Kind nicht dauerhaft fiebern?

Ich möchte natürlich, dass es meinem Kind gut geht. Aber ich möchte dem Arzt auch nicht unnötige Arbeit machen und wegen dem Schnupfen dort aufschlagen 🤷‍♀️

1

Wenn du dir unsicher bist dann fahr lieber einmal mehr zum Hausarzt. Gute Besserung.

2

Wir würden in dem Fall vermutlich nicht fahren. Aber, ich finde auch man sollte auf dein Bauchgefühl hören und lieber einmal zu früh fahren wenn du unsicher bist.
Bei unserer Tochter hört man allerdings gut wenn sie zu sitzt, sie rasselt dann beim Atmen bzw man hört es eben.
Zum Thema Fieber, meine kleine hatte mit 4 Wochen eine starke Lungenentzündung und hatte auch in kh nicht einen Tag Fieber und das obwohl es echt heftig war. Die ßrzte fragten jeden Morgen : Fieber? Und wir immer: nein! Darauf würd ich nicht nicht verlassen, lieber aufs Gefühl. Lg

3

Ich würde fahren. Es gibt auch Lungenentzündungen wo es genau so ist das das Fieber sehr schnell hoch steigt und plötzlich wieder weg ist und dann kommt es wieder. Hatte meine Tochter auch. Mit haben alle gesagt ich übertreibe und im Endeffekt war mein Bauchgefühl, do wie jedesmal wenn es um die Gesundheit meiner Tochter geht, richtig.
Wenigstens mal abhören lassen schadet nicht

Top Diskussionen anzeigen