In der Ez schwanger und AG

Abend,
Ich hoffe ihr k├Ânnt mir nochmal helfen ­čÖł
Also ich bin noch in EZ bis M├Ąrz. Meine Situation ist etwas verstrickt. Wir ├╝ben gerade f├╝r Kind 2. Wollte eigentlich 2 Jahre abstand aber meine Chefin hat mir damals gesagt in der EZ das sie mich gerne k├╝ndigen w├╝rde (ich weiss es geht nicht so leicht aber sie h├Ątte es schon hinbekommen, so l├Âuft das eben bek uns) Jetzt hat sich die Situation pl├Âtzlich bei mir auf der Arbeit ge├Ąndert und ich soll f├╝r 20-25Std zur├╝ck zur Arbeit kehren, weil Not am Mann ist..
Nun k├Ânnte es ja passieren, das ich bis M├Ąrz nochmal schwanger bin. Dann w├╝rde ich ja zur├╝ck bis zum Musch zur Arbeit gehen.

Wie ist das aber jetzt mit meinem Gehalt? Ich habe vorher 35Std gearbeitet aber noch nichts jetzt neu unterschrieben etc. 35 Std wird sie mir ganz sicher nicht geben. Kennt sich jemand mit sowas aus?

1

Also nach der EZ hast du ein recht auf 35std/Woche. Einigt ihr euch einvernehmlich dann kannst du nat├╝rlich auch 20-25std arbeiten.

Dein EG berechnet sich aus dem aktuellen Gehalt. Also wird es entsprechend weniger sein bei weniger Stunden.

Wenn du da wirklich arbeiten willst, aber lieber 35std dann w├Ąre eine erneute Schwangerschaft bis M├Ąrz ein K├╝ndigungsschutz. Wobei es auch ohne Schwangerschaft nicht so einfach ist einen zu k├╝ndigen

2

Sie wird mir keine 35Std geben. Ich weis das es nicht so einfach ist, aber wir sind ein kleiner Betrieb und sie w├╝rde mich defenitiv k├╝ndigen, wenn ich keine 25 Std arbeit einwilligen w├╝rde.

Wir haben zwar ├╝ber Std Reduzierung gesprochen, aber ich habe weder zugesagt noch etwas unterschrieben. Und ├╝ber Gehalt hierzu haben wir noch garnicht gesprochen.

Daher weis ich nicht, wie es dann sein wird.

10

Schwanger kann sie keine K├╝ndigung durchbringen. Auser du verst├Â├čt gegen den Vertrag etc

3

Das kommt jetzt etwas drauf an wie du dir dein jetziges elterngeld auszahlen lassen hast. Es gibt ja die 12 basismonate. Die werden bei der Berechnung des neuen Elterngeldes ausgeklammert. Hast du elterngeld plus bezogen, flie├čt dies mit in die neue Berechnung ein. Ebenso die Monate die du bis muschu wieder arbeiten gehst.

Angenommen du w├Ąrst im Januar wieder schwanger und dein muschu w├╝rde im August anfangen (ich wei├č das ist jetzt ziemlich grob.. )

Bsp 1:
Du bekommst bis M├Ąrz das basiselterngeld. Dann w├╝rden die 12 basisMonate ausgeklammert. Berechnet wird dann einmal Die Zeit vor der 1.ss und Die Zeit bis zum neuen muschu.

Bsp 2
Du hast erst basiselterngeld und dann elterngeld plus bezogen. Dann w├╝rden wieder die 12monate basiselterngeld ausgeklammert werden f├╝r die neue Berechnung aber die plus Monate werden mit eingerechnet.

In meinem Fall w├Ąre es so.. ich hab mein elterngeld auf 1.5jahre auszahlen lassen. Das waren 6monate basiselterngeld und 12monate elterngeld plus. W├╝rde ich jetzt in der Elternzeit schwanger werden w├Ąre das finanziell der volle Reinfall. Da mir die 12 plus Monate mit angerechnet werden (je nach weite der Schwangerschaft)

Ich hoffe ich konnte es einigerma├čen verst├Ąndlich ausdr├╝cken ­čÖł­čÖł­čÖł

5

Genau so habe ich es auch verstanden

6

So wie du es ausgedr├╝ckt hast, stimmt es nicht, es werden bei einfach maximal die ersten 14 Monate EG Bezug ausgeklammert f├╝rs neue Elterngeld.
Die plus Monate werden niemals in irgendwas miteinberechnet.
Dass das neue EG in deinem Beispiel niedrig w├Ąre, liegt nicht daran, dass das EG in einer bestimmten L├Ąnge ausgezahlt wird, sondern einfach daran, dass kein Geld durch Erwerbst├Ątigkeit nach dem 14. Lebensmonat verdient wird.

weitere Kommentare laden
4

Dir stehen 35 Stunden zu.
Mal nebenbei k├Ânntest du auch einfach ein 3tes Jahr Erziehungszeit dranh├Ąngen ohne dass der AG zustimmen muss (falls man vorher 2 Jahre hatte) und du h├Ąttest noch 1 ganzes Jahr K├╝ndigungsschutz. Allerdings auch kein Geld.

16

Dass f├Ąllt raus, da ich keine 2 Jahre EZ hatte.

18

Was m├Âchtest Du denn, und wieviel kannst Du arbeiten?

Wenn Deine Elternzeit endet und Du vorher nichts anderes unterschrieben hast, dann haben Du und Dein AG wieder Anspruch auf die Stunden aus Deinem Vertrag vor der Elternzeit. Ist die Betreuung des ersten Kindes so geregelt, dass Du 35 Stunden arbeiten k├Ânntest?

Bis Ende der Elternzeit k├Ânntest Du Teilzeit in Elternzeit arbeiten. Das ist auf 30 Wochenstunden begrenzt. Wenn Du noch im Elterngeldbezug bist, m├╝sstest Du den Verdienst angeben.

19

Ich k├Ânnte wieder voll Arbeiten gehen. Aber meine Chefin m├Âchte mir keine Vollzeitstelle mehr geben. Ich weis viele sagen jetzt das es nicht so eknfach kst, aber ein Streit vor dem Arbeitsgericht kostet Zeit und Geld.

20

Deine Chefin muss Dir keine Vollzeitstelle geben, wenn Du eine hast. Nach der Elternzeit gilt der Vertrag von vor der Elternzeit wieder, und zwar f├╝r beide Seiten.

Top Diskussionen anzeigen