Bettzeug- Größe und Hersteller

Hallo ihr Lieben!

unser Sohn soll nun bald sein eigenes Kissen und Decke bekommen. Er wird im Januar 3 Jahre und ist knapp einen Meter groß. Er schläft in einem 140x200cm Bett.
Nun bin ich mir unschlüssig, welche Größe Kissen und Decke haben soll.

Decke 100 x 135 cm & 40 x 60 cm Kissen oder doch schon das Standardmaß 135 x 200 cm & 80 x 80 cm.

Wie ist das bei euch? Könnt Ihr auch einen Hersteller empfehlen mit dem ihr zufrieden seid für eure Mäuse?

LG Lisa

1

Mein Sohn ist 4 geworden. Und 112 cm groß.

Bett ist 1,60 m lang und wir haben immer noch die 100x135 Decke.

Die 135 cm sind ja immer noch länger als mein Kind mit 112 cm. Und die Kinder decken sich ja eh nur bis zu einer bestimmten Höhe zu.

Finde die großen noch zu schwer und zu unhandlich.

Lg Janine

2

Unsere Tochter wird im Dezember 3, ist 1,03 m groß und schläft, seit sie ein Jahr alt ist, mit Decke und Kissen...

Bis vor ca 4 Wochen hatten wir 100x135 cm, allerdings hat sie ihre Decke nachts irgendwann nicht mehr gefunden, weil sie drauf lag oder sie runtergestrampelt hatte oder so, dann ist sie oft richtig wach gewesen oder hat uns unsere Decken gemopst... Das war für uns das Zeichen, auf eine Decke in Normgröße zu wechseln und es klappt wieder wunderbar, sie zieht sich im Halbschlaf ihre Decke wieder ran, wenn sie weg ist, und schläft dadurch wieder erheblich besser...

Ich persönlich würde keine kleine Decke mehr für einen fast dreijährigen kaufen...

LG

3

Hab halt auch die Befüchtung das die Decke schnell weg ist bei ihm, da er ein sehr aktiver Schläfer ist und auch gern mal mit dem Kopf am Fußende liegt und so....macht ja mit Schlafsack momentan noch nix....ich tendiere aber auch irgendwie zur großen Decke, hab aber auch irgendwie Angst, dass sie ihm zu schwer wird.... ach ist das schwierig...Vor allem jetzt im Winter brauch man ja schon ne dickere Decke... und wenn ich daran denke, dass unser Sohn mit so einer dicken Winterdecke (4- Jahreszeitbett) wie wir sie haben schlafen soll, denke ich schon irgendwie, dass es dann zu schwer wird.

LG

4

Unsere Tochter hat eine recht dünne, leichte Decke, die ihr auch bisher bei 18° im Schlafzimmer vollkommen ausreicht... Sie mag bisher auch nur ein Nachthemd anziehen, sonst ist es ihr zu warm, allerdings schläft sie im Familienbett und wenn ich nachts das Empfinden habe, dass sie kalt ist, decke ich sie wieder zu...

Sollte es wirklich kühler werden (wobei 18° unsere allgemeine Schlaftemperatur ist), können immer noch auf einen Schlafanzug wechseln und haben trotzdem noch Steigerungsmöglichkeiten nach oben, zb wärmere Bettwäsche oder dickere Decke... Aber bisher ist das echt nicht notwendig...

5

Meine 2.5 jährige schläft seit fast 1.5 Jahren im 1.40x2.00m Bett und mit Decke 100x135. Wir haben eine kochfeste von Erwin Müller und eine von Alvi, 60 °C waschbar. Sie mag die dünnere lieber, ist die von alvi. Sie schläft aber auch hin und wieder mit meiner Decke, ist eine 1.55x2.00 und noch dünner als ihre. Aber meistens schläft sie ohne Decke, nur im Nachthemd ohne Unterhemd.

Top Diskussionen anzeigen