Wann wusstet ihr, dass es Zeit ist abzustellen?

Guten Abend zusammen!

Meine Kleine ist jetzt gute anderthalb Jahre alt und wird vor allem nachts noch sehr oft gestillt! Langsam denke ich ans (nachts) abstillen, bin aber so hin und her gerissen!
Einerseits möchte ich meinen Körper endlich wieder ganz für mich haben, nachts länger als 1,5Stunden am Stück schlafen uswusw ;) andererseits habe ich solche Angst vor dem Abschied!
Wann habt ihr für euch den Zeitpunkt gewusst?
LG Blümchen

Huhu:)

Bei mir hat mein kleiner bestimmt wann es Zeit zum Abstillen ist. Mit 10 Monaten war von heute auf den anderen Tag Schluss...

Liebe Grüße

Das war bei meiner großen Tochter auch so. Ich Frage mich bis heute was das war. Ich habe auch noch ein paar Tage versucht sie zum stillen "zu überreden" aber sie wollte nicht mehr. Dafür habe ich die Kleine dann kaum los bekommen, von der Brust. LG

Ja ich hatte es dann auch öfters nochmal probiert. Aber wurde dann immer gebissen oder gezwickt. Also habe ich es gelassen und wir haben bloß gekuschelt.

Aber echt faszinierend wie unterschiedlich die Kinder sind.... einige brauchen es dann nicht mehr und andere wollen gar nicht mehr aufhören:)

Liebe Grüße

Das war bei meiner Tochter auch so mit 12 Monaten. Wenn sie wach wurde, hat sie die Brust einfach nicht mehr genommen oder nur ganz kurz genuckelt und wieder losgelassen. Ich war heilfroh, dass sie das selbst so bestimmt hat, aber andererseits auch fast ein bisschen traurig. 😆

Da gebe ich dir recht. Es ist echt schön seinen Körper wieder nur für sich zu haben. Aber auf der anderen Seite war es echt wunderschön zu stillen:)

Dabei wollte ich eigentlich nie stillen😅 und nun vermisse ich es:)

Ja immer diese Vorsätze. 😂 Ich habe auch eine Freundin, die eigentlich maximal 3 Monate stillen wollte und nun ist das Kind schon etwas über 1,5 Jahre und sie stillt immer noch. :)

Ich wollte mein erstes Kind mindestens ein halbes Jahr und das Zweite mindestens 4 Monate stillen. Als ich annähernd an diesem Ziel war oder darüber hinaus, habe ich die nächstbeste „Brustschimpfphase“ ausgenutzt und ab da mit Fläschchen angefangen. Hat super funktioniert.

Den Zeitpunkt hat meine Tochter bestimmt. Sie war da 10 Monate alt und wollte auf einmal nur noch nachts gestillt werden. Nach 3 Tagen dann gar nicht mehr. Ich habe alles probiert, aber sie hat die Brust nur noch angeschrien. Ich hätte gern noch länger gestillt, aber im Nachhinein bin ich froh, dass sie das für uns so entschieden hat 😊

Top Diskussionen anzeigen