Austausch/Meinung zweites Kind?!

Hallo!

Mein Mann und ich grübeln über das Thena zweites Kind.Grundsätzlich können wir uns das beide vorstellen...

ABER

Wir machen uns so unsere Gedanken.
Ich habe grundsätzlich Bedenken unserem Sohn gegenüber.Ich habe Angst ihm nicht mehr gerecht werden zu können.
Er ist sensibel und kann sich für sein Alter (2 Jahre) sehr gut zurück nehmen und abwarten.
Ich denke schon,dass er auch ein wunderbarer Bruder wäre.Mit anderen Babys geht er sehr einfühlsam um.Klar ist das etwas anderes wenn da einer immer da ist ;-)
Hattet ihr unterschiedliche Bedenken und habt es trotzdem gewagt?Wieviele Bdenken sind "normal"?
Würde mich gerne etwas austauschen :-)

Ach ja...beinah vergessen 😅die kleine Schwester wird im November 1Jahr alt.

Ja,unser Sohn ist auch einer von der Sorte.Aber gerade deshalb mache ich mir darum Gedanken.
12 Jahre können wir nicht mehr warten ;-) Ich bin jetzt 33 und wenn wollen wir Ende des Jahres oder Anfang nächstes Jahr anfangen.

Wenn du und dein Mann beide ein weiteres Kind wollt dann spricht nichts dagegen,am Anfang muss sich ja erstmal alles einspielen,alle müssen sich aneinander gewöhnen und es kann auch Mal streßig werden und man hat das Gefühl nicht beiden gerecht zu werden aber auch das geht vorbei und es wird mit der Zeit entspannter.

Das denke ich grundlegend auch aber Angst und Sorgen habe ich trotzdem.
Mein Mann sagte mal:"Dann bin ich bestimmt manchmal am Rande des Wahnsinns aber ich habe zwei Kinder"
Das fand ich schön :-)

Sehr treffend formuliert 😄

So ist es ja bei uns auch und gerade das sind auch so meine Gedanken.
Ich liebe meinen Sohn über alles und ich finde das er uns echt toll gelungen ist ;-) Ich mag seine eher ruhige und zurückhaltende Art sehr und frage mich wie es ist wenn sas Zweite halt genau das Gegenteil ist-ob ich damit klar käme?!Und ob er dadurch klar kommt?!

Hmm... Bei uns ist das Kondom abgerutscht, ich habe keine Pille genommen, da ich noch gestillt habe und die Stillpille nicht vertrug. Bin jetzt 19 SSW, die Kleine ist 27 Monate. Ich habe mir viele Gedanken gemacht, vor allem, dass die Kleine ggf. nicht mehr so viel Aufmerksamkeit bekommt aber im Endeffekt freue ich mich.

Lohnen tut es sich auf jeden Fall weil ich finde,dass Kinder etwas Wunderbares sind.Wie oft ich meinen Sohn betrachte und mir denke: Den gibts nur einmal und wir haben ihn gemacht.Großartig!
Und deshalb möchte ich eigentlich auch noch ein Zweites um dieses Wunder nochmal zu erleben.

Top Diskussionen anzeigen