mein sohn hat panische angst vor dem dusch-brause-kopf.hilfe

hallo,
mein sohn,2, hat panische angst vorm dusch-brause-kopf.ich weiss nicht was ich noch tun soll #kratz #schwitz .
ich habe schon versucht ihn einfach, ohne das wasser an zu machen,
den brausekopf zum spielen zu geben.oder ich habe es spielerisch versucht,aber er schreit alles über#schrei .
was kann ich bloss tun #heul ?
ich sag schon mal danke für zuschriften.
danke #danke
sandryves

1

Hallo,

nimm mal einen solchen Brauekopf:

http://www.jako-o.de/bilder/produkt/195/678167_1.jpg

Kostet nicht die Welt und unserem (bereits 4.5 J) macht er heute noch spaß.

Nur das dort angebotene Wechselsystem ist nicht soooo toll.

Hoffentlich hilfts.

Ciao
Robert

2

Hallo,
also bei uns ist es seit kurzen auch so schlimm vorallem beim haare waschen .Brauch zu Zeit immer die hilfe meines Mannes dabei weil Sie so schreit und tobt.Kann es auch nicht verstehen weil Sie Ihr das sonst gefiel. Unsere schwimmleiterin meint das das nur phasen sind die wieder vergehen ,man soll nicht überstürtz und hektisch handeln sondern im ruhigen.#schwitz#schwitz
Mal schaun ob funkiniert.

Alles Liebe

Steffi und Lena(16Mon.)

3

Hallo,

ich musste schmunzeln, als ich die Überschrift zu diesem Beitrag las - wir hatten das gleiche Problem.

Merle (25 Mon.) mochte weder Haarewaschen nach dem Baden, noch wollte sie Duschen.

Wir sind folgendermaßen vorgegangen:

1. Merle bekam von Oma einen Badespaß-Ernie (der ist aus einem Material, das nass werden darf; es gehen aber sicherlich auch andere Figuren) geschenkt. Denn durfte sie, während sie außerhalb der Badewanne im Trockenen stand, abduschen, mal die Füße, mal den Kopf, je nach Lust und Laune.
Das durfte sie über einen Zeitraum von mehreren Wochen. In der Zeit habe ich sie in keinster Weise mit der Dusche genervt. Haare habe ich lediglich mit einem nassen Lappen bei ihr gewaschen.

2. Als vor knapp zwei Wochen das Wetter so heiß wurde, und ich öfters in ihrer Gegenwart geduscht hatte, wollte sie mit mir duschen. Damit sie nicht sofort die Flucht ergriff, sobald der Duschstrahl sie treffen könnte, stellte ich die Dusche zwischendurch ab und setzte mich zu ihr runter. Nun durfte sie mich anstelle des Badespaß-Ernies abduschen, was ihr wahnsinnigen Spaß machte. Als Gegenleistung durfte ich sie abspülen - beim ersten Mal nur den Bauch, beim nächsten Mal ein wenig mehr usw.

3. Um auch mal an den Kopf bzw. die Haare zu kommen, haben wir gemeinsam ein neues Kindershampoo (Probefläschen von Bübchen mit Aprikosenduft) gekauft (vorher gabs es immer nur einfaches Penaten-Baby-Shampoo). Kaum zuhause, wollte sie es sofort ausprobieren. An dem Abend konnte ich meiner Tochter zum ersten Mal so richtig die Haare waschen - ohne #heul

Inzwischen kann ich Merle auch den Kopf waschen - ohne dass ich unbedingt mit unter die Dusche muss.

LG Michaela und Merle

Top Diskussionen anzeigen