Ideen gehen aus, Snacks und Co

Brauche mal eure Ratschläge. Wenn es um das Mittagessen geht, ist meine Tochter, 15M, Recht pflegeleicht, aber alle anderen Mahlzeiten sind ein Graus.
Beim Frühstück isst sie fast nur den Belag, nimmt ihn runter oder leckt ihn runter, egal welches Brot, Toast etc.

Nachmittags ist es total schwierig. Trauben und Mandarinen gehen, aber sonst keinerlei Obst oder Gemüse. Egal ob roh oder gedünstet.

Jetzt waren Schwiegereltern zu Besuch u sie kennt nun Kekse und kann es sogar sagen. Jetzt ruft sie ständig, dass sie Kekse will. Werd noch irre.

Joghurt oder Obstglas will sie auch nicht übrigens.....

Wie macht ihr das? Wie viel Verschiedenes bietet man an bis sie was isst, oder heißt es irgendwann, Pech gehabt, gibt nichts Anderes?

Bin da gerade echt überfordert

1

Hey,

also bei uns läuft es seit jeher so, dass ich die Dinge auf den Tisch stelle und sich jeder nimmt was er mag. 😉
Als Zwischensnack steht ein Obst/Rohkostteller da und dazu lege ich Knäckebrot, kleine Brezeln, Brothäppchen usw. Ganz selten mal Kekse.
Und ja: bei uns heißt es dann Pech gehabt wenn jemand aus 4 Sorten nichts findet 🤷‍♀️
Ich habe mit meinen 2 Großen die Erfahrung gemacht, dass sie nach einer gewissen Zeit auch fremde Dinge probieren wenn ich sie auch esse. Außerdem glaube ich kaum dass jemand nur 2 Obstsorten "mag" und halte das für Anstellerei. Ich schaue aber, dass immer etwas dabei ist für jeden.

Liebe Grüße

2

Hallo

Hat sie denn überhaupt Hunger bzw warum muss sie denn überhaupt was essen?
Ich gebe zu ich habe zwei gute Esser, aber ich habe immer was angeboten, aber wenn das nicht gewünscht war dann gabs eben nichts.

#winke

3

Guten Abend,

bei uns wird bis auf Gemüse eigentlich alles gut gegessen.
Ein "da hat er jetzt Pech gehabt" gibt es bei uns auf keinen Fall.
Genau wie wir Erwachsenen hat er auch das Recht etwas zu essen was ihm schmeckt .
Ich biete immer eine Komponente an von der ich weiß das er sie gerne isst.
Wenn bei euch z.B Trauben gehen hätte ich immer welche in Reserve. Ich würde dann zuerst etwas anbieten was neu ist oder ich probieren will und die Trauben geben wenn es nicht schmeckt.

Lg

4

Hallihallo,

Ich würde einfach einen Teller mit Verschiedenem hinstellen. Vllt auch etwas, was "anders" aussieht als sonst... Meine Große mochte nie Gurken. Kaum waren die Scheiben in Sternform geschnitten, war es ihr Lieblingssnack 🙄

Probier einfach mal ein paar Variationen aus. Apfel ist ja auch nicht gleich Apfel. Da gibt es von sauer bis süß und fest bis mehlig eigtl alles.

Die Hits bei meinen sind:
Trauben (am liebsten grün und rot gemischt)
Heidelbeeren
Banane (in Scheiben mit kleinen Pieksern, damit die Damen ihre Finger nicht einsauen 🙄😂)
Gurkenscheiben (in Stern- oder Herzform)
Vollkornsalzstangen
Gouda mittelalt (in handliche Sticks geschnitten)
diese kleinen Mini-Salamis



Vllt ist da ja was dabei, was du mal ausprobieren könntest.
Die Optik wirkt Wunder - zumindest bei meinen 😉

5

Hier! Wir kennen das.
Meine Tochter brüllt auch nachmittags ständig "Kek aben". Sie isst als Obst auch nur Weintrauben, Himbeeren und mit viel Glück ein Stück Banane. Joghurt ging einige Wochen ganz gut, jetzt gerade gar nicht mehr. Gemüse, egal ob gekocht oder roh spuckt sie direkt aus. Da geht gar nix. Ich biete ihr sowohl morgens als auch nachmittags und abends immer verschiedene Sachen an. Tagelang isst sie dann quasi nix, an manchen Tagen haut sie sich alles nacheinander rein. Heute nach der Kita Obst, DREI Scheiben Brot und abends noch Nudeln. #kratz
Ich bin da mittlerweile schmerzfrei und mache mir keine Sorgen mehr. Verhungern wird sie nicht. Süsses gibt es allerdings trotzdem nur sehr begrenzt und kontrolliert. Sie wiegt mit fast zwei Jahren nur zehn Kilo bei 88 cm. Ist aber fit wie ein Turnschuh und ein ganz ausgeglichenes Kind. Von daher warte ich ab was passiert. Habe eine Kinderärztin in der Familie. Sie sagt immer, dass man aus dem Essen kein Drama machen soll. Kinder verhungern nicht und sollen schon mal gar nicht zum Essen gezwungen werden. Also… Ich wünsche Dir viel Geduld und gute Nerven. #winke

6

Man könnte ja die Kekse durch diese verschiedenartigen Hirse oder Maiscracker von freche Freunde/Hipp etc.ersetzen, die gingen bei uns monatelang sehr gut.
Im Moment gibt es nachmittags immer eher was herzhaftes. Käse steht ganz oben auf der Liste. Oder wenn Mama das Abendessen vorbereitet (je nachdem was es gibt) wird dabei mit genascht.
Oder ne Scheibe Filinchen ohne alles oder trockenes Brötchen.
Dass nur Belag gegessen wird kennen wir auch, ich mache mir da nicht mehr so viele Gedanken, wenn er nix isst, dann hat er eben keinen Hunger. Abends z.b.isst er wie ein Spatz. Heute habe ich Bauernfrühstück gemacht und er hat vielleicht 5 Stückchen Kartoffel gegessen und einen Löffel Gurkensalat. Er trinkt dann lieber vorm Schlafen gehen noch seine Milch.

Ich würde verschiedene Dinge anbieten und das was sonst immer gut ging, auf Reserve haben.

7

Ich würde mal davon weg, dass es Abwechslung geben muss.
Isst dein Kind morgens eben Belag ohne Brot und nachmittags nen Keks und ne Mandarine und eben jeden Tag.
Sohnemann ist vier. Er will morgens meist immer das Gleiche, abends auch und an Obst jetzt im Winter nur Apfel.
Ist eben so...

8

Bei uns als beispiel mal Obst. Zur Zeit steht sie auf Granny Smith Äpfel, daher ist davon immer etwas dabei. Zusätzlich noch das, was ich gern esse bzw worauf ich gerade Lust habe.
Wenn sie nicht motiviert ist, dann werden es kleinere Stücke, die isst sie dann...

Alleine isst sie übrigens nicht. Da muss man mit am Tisch sitzen und auch was essen ;-) Daher gibt es auch immer ne Komponente, die ich gerade möchte.
Wenn es allerdings losgeht mit werfen, dann ist das Essen vorbei.ihr Zeichen für satt (sie isst 12 Monate und spricht noch nicht). Wenn sie später was will, dann gibt es Reste von vorhin.

9

Hallo
Warum musst du denn so einen Snack akribisch planen? Bei uns ergibt sich das irgendwie von ganz alleine. Kommt ja auch drauf an was es gibt bzw. geben wird und was an dem Tag so ansteht. Je nachdem gibt es also zwischen Mittag- und Abendessen auch mal nichts.
Mal ein paar Beispielen was es bei uns so geben kann,abgesehen von Obst/Gemüse pur: halbierte in Yogurt getunkte Trauben, selbst gemachtes Eis (ohne Rezept, wir probieren rum. Zb. Yogurt in den Mixer mit Obst, gefrorene Bananen mit etwas Erdnussbutter,...),Dinkelstangen,Müsliriegel,Brezel,Gemüse Chips,Baked Oats,..

LG

Top Diskussionen anzeigen