Erfahrungen mit Lunafini Globulis?

Hallo,
meine Tochter 2 1/2 Jahre schläft seit Wochen nicht durch, ich lege sie immer um 20 Uhr ins Bett und sie wird jede Nacht wach :( Bin am ende mit den nerven...Habe heute mit der Arzthelferin darüber telefoniert und sie hat mir die Globulis LUNAFINI empfohlen..Nun meine Frage obwohl es ein Homöopathisches Mittel ist mache ich mir gedanken ob ich es ihr geben soll.Habt ihr Erfahrungen damit gemacht, möchte ihr das auch nur paar Wochen geben bis sie wieder einen Rhytmus drin hat.
LG

1

Huhu

Hat sie denn sonst durchgeschlafen..? Was möchte sie dann nachts? Zur Not mit zu euch ins Bett nehmen..?

Vllt ist einfach grad viel los bei ihr oder es entwickelt sich wieder irgendwas neu oder weiter...
unser Zwerg 2 1/4 schläft auch sehr zuverlässig durch, aber in letzter Zeit wird auch er immer wieder nachts wach...es ist eben grad alles wieder besonders aufregendend, Weihnachtszeit u der Besuch vom Weihnachtsmann (jetzt bekommen die kleinen das ja erst so wirklich richtig mit) etc...

Ich habe mit den globuli keinen Erfahrungen, bin aber auch so, dass ich es hinnehme wenn es eine Phase des schlechteren Schlafens gibt... es ist ja doch immer irgendwas, ob es mal das einschlafen isf, das durchschlafen, der Mittagsschlaf... ich habe in jedem Schub aufs neue gelernt, je schneller ich es akzeptiere wie es ist u nicht Krampfhaft versuche es zu ändern, umso schneller war der Schub vorbei u alles war wieder beim Alten u das ist immernoch so... es ist doch alles immer nur eine Phase...😉

LG

2

Huhu, also die sollen scheinbar sehr gut helfen. Eine bekannte hat sie ausprobiert Aber ehrlich gesagt würde ich ihr das nicht geben, ich hätte sorge dass sie dann ohne diesen globuli nicht mehr vernünftig schläft.
aber wenn du so am Ende bist klar Probier es aus. Es hilft deiner Maus ja auch nicht wenn die Mama völlig fertig ist.

Alles liebe

3

Hallo ela2015,

mit Lunafini kenne ich mich nicht direkt aus. Unser Kleiner bekam Calmedoron, gegen nächtliche Panikattacken, die haben ihm prima geholfen. Diese haben wir zwei Monate lang gegeben, danach ausgeschlichen, also pro Woche ein Globuli weniger.Jetzt brauchen wir keine mehr.
Wenn dein Leidensdruck zu groß ist, kannst du die Globuli ruhig ausprobieren. Bitte beachte, es kann zu einer Erstverschlimmerung kommen, bis die Wirkung dann eintritt.

Generell bin ich kein Freund davon, Kindern etwas einzugeben, damit ich meine Ruhe habe. Ich kann aber auch verstehen, wenn Eltern nicht mehr können.

Mit 2 !/2 Jahren haben viele Kinder Probleme mit dem Nachtschlaf. Sie sind mitten in der Autonomiephase und müssen sich vergewissern, dass sie nicht alleine sind; denn Selbstständigkeit macht den Kleinen einfach Angst. Richtig durchschlafen können die meisten Kinder erst mit 4/5 Jahren und auch dann kommen sie gerne noch zu den Eltern ins Bett gekrabbelt. Bei uns wurde mit ca. 2 Jahren das Familienbett eingeführt, seitdem sind die Nächte deutlich ruhiger. Das ist aber nicht für jeden die Lösung.

Wir hatten auch Durchschlafphasen, brav im eigenen Bett und ganz ohne Theater, aber dann kam die Sehnsucht nach Nähe und nächtliches Weinen. Also habe ich eine Weile auf einer Matratze neben dem kleinen Schatz geschlafen. Irgendwann nervte mich das nächtliche Aufstehen und jetzt schläft er bei mir im Bett und gut ist es. Wir schlafen beide nachts wieder prima durch :-D

Also: geben kannst du ihr die Globuli, aber schaue bitte zuerst mal, ob du nicht an der Schlafsituation etwas ändern kannst, damit deine Tochter sich wohler fühlt. Vielleicht statt Kinderbett ein großes Bett kaufen und wenn sie wach wird, bei ihr schlafen, falls das Familienbett bei euch nicht infrage kommt.

Liebe Grüße und alles Gute,

omamufu

9

Sie möchte, wenn sie wach wird erstmal was zu trinken danach will sie einfach nicht mehr schlafen sondern spielen.Wenn ich sie ins wieder ins Bett lege weint sie und schreien lassen habe ich auch schon versucht bringt nichts.
Sie geht immer un 20 Uhr ins Bett, Zähne putzen Bücher lesen dann schläft sie auch direkt.Also den Mittagsschlaf habe ich jetzt schon weggelassen ist trotzdem das gleiche Theater jede Nacht los.

LG

4

Beschreib doch mal bitte die genaue Situation.

Medikamente würde ich nicht mal eben so geben!

5

Wir haben sie ausprobiert, da war unser kleiner allerdings 7 Monate und er war 5-10 mal wach in der Nacht... bei uns hat es nicht angeschlagen, allerdings stellte sich heraus das er eine Versteifung im Nacken hatte. Ich habe nämlich lieber dann mal einen osteopathen aufgesucht als länger diese Globulis zu geben. Auch wenn es homöopathische Mittel sind, mir war nicht wohl bei dem Gedanken etwas zu geben was irgendwie ruhig stellen soll...
wenn du so ziemlich alles ausschließen kannst und das sich schon sehr lange zieht (also nicht nur eine Phase von ein paar Wochen), dann würde ich es an deiner Stelle versuchen. Für mich wäre das aber der letzte weg.
Lg

6

Erfahrungen mit irgendwelchen Helferchen zum Schlafen habe ich nicht, aber das Schlafbedürfnis ändert sich in dem Alter regelmäßig, versuch doch erst mal da was zu ändern, weniger Mittagsschlaf, später und früher ins Bett etc.

Schlechtes Durchschlafen gehört in dem Alter halt leider dazu, die Kinder verarbeiten viel, machen Entwicklungssprünge, ... Wir haben den Kleinen einfach bei uns ins Bett gepackt und jetzt ist er ein richtig guter Schläfer.

7

Und was findest du daran ungewöhnlich dass ein 2,5 Jahre altes Kind nicht durch schläft? Meine Tochter ist gleich alt und hat noch nie, also keine einzige Nacht, durchgeschlafen, für mich ist das nichts ungewöhnliches, sondern normales Kleinkindverhalten.

8

Hey Ela,

ich habe Lunafini gegeben. Mein Sohn ist jetzt knapp 14 Monate. Ich habe sie über einen längeren Zeitraum jeden Abend gegeben aber es hatte keinerlei Auswirkungen auf den Nachtschlaf. Hab sie dann einfach nicht mehr gegeben und auch das hatte keine Auswirkungen. Probiers ruhig aus. Wenn du merkst, nach einer Woche ändert sich nichts, lässt es halt wieder und nimmst es einfach hin das dein Kind nicht durchschläft... was hilfts.

Alles gute Euch!
Surfermami

Top Diskussionen anzeigen