Meiner Tochter gehts besch.. nach Windpockenimpfung

Hallo,
meine Elena 20 Monate, habe ich letzten Mittwoch gegen Windpocken impfen lassen. Ich habe lange darüber nachgedacht und nach langem hin und her habe ich sie doch impfen lassen.
Nun bereue ich es irgendwie, auch wenn ich es nicht mehr ändern kann.
Elena hat seit Freitag Fieber und ihr geht es richtig besch.., sie ist ganz blass, ist quengelig, ißt kaum was und schläft total viel. Das Fieber geht zwar mit Paracetamol runter, aber sobald es nach läßt kommt auch das Fieber wieder. Letzte Nacht war der Höhepunkt da hatte sie 40 Fieber.
Ich war am Freitag bei meiner Kinderärztin, und die meinte noch es käme nicht vom Impfen, da wurde ich sauer, denn nach der MMR Impfung bekam sie auch nach 2 Tagen Fieber allerdings ging es ihr da sonst gut und es war nach zwei Tagen wieder weg. Heute waren wir dann auch nochmal in der Kinderklinik, also was schlimmes hat sie nicht z.B. eine Hirnhautentzündung oder so, aber es geht ihr eben einfach nicht gut.
Ich fühle mich irgendwie schuldig, da es ihr so schlecht geht weil ich sie doch impfen hab lassen, da ich doch wußte das sie Probleme mit Lebendimpfstoffen hat. Ich hätte sie vielleicht doch erst später impfen lassen sollen. Generell bin ich ein Impfbefürworter, aber ich glaube wenn ich ein zweites Kind bekommen sollte bin ich mir nicht sicher ob ich es gegen Windpocken impfen lasse.
Annika :-( ( die sich schuldig fühlt etwas falsch gemacht zu haben )

liebe annika,


kann dich zwar verstehen, dass du dich schuldig fühlst, aber bereuen würde ich es trotzdem nicht....
ich habe meinen 19monate alten sohn auch dagegen impfen lassen, denn ich bin der meinung, dass wenn man eine krankheit verhindern kann, dass man es machen sollte.
und zum glück vertragen es die kleinen doch recht gut, obwohl es natürlich ganz schlimm ist, wenn das eigene kind krank ist.
mein nils hatte auch mal 3 tage fieber (auch 40 grad) und es war auch so krass wie bei deiner kleinen, hat nur geschlafen, nichts gegessen..........
wenn die kids älter sind, und eine windpockenkrankheit haben, kann es echt heftig werden, also mache dir keine schuldgefühle, du hast ja nur im guten für dein kind gehandelt.


wünsche deiner kleinen gute besserung.


lieben gruß karoni

#blume

Och mensch deine arme Maus#herzlich
Naja jetzt kann man nichts mehr machen;-)

Ich hab Ronja ganz bewusst nicht gegen Windpocken impfen lassen. Hab sogar meine Kinderärztin sitzen lassen,weil sie so sehr drauf beharrte Ronja gegen Windpocken impfen lassen. Das fand ich nicht ok.
Mein jetziger Kinderarzt macht es auch nicht so gern,nur wenn die Eltern es unbedingt wollen.
Ich habe so lange überlegt und mich kundig gemacht.
Muss halt jeder selber wissen;-)

Hoffen wir,dass deine Lütte bald wieder auf den Beinen ist#blume

Grüße
Corinna

Hallo Annika,

quatsch, du hast nichts falsch gemacht. Impfen ist schon richtig. Oder willst du lieber ´ne Kleine mit Windpocken? Wahrscheinlich hat sie wirklich was ausgebrütet und das kam durch die Impfung raus. Oder vielleicht hat deine Kleine ja auch das 3-Tage-Fieber? Dann müßte es morgen schon wieder vorbei sein.

Alles Gute und eine ruhige Nacht.

Nadien

Ging meinem Bruder auch so, als er entgegen meinem Rat seinen kleinen Jungen hat impfen lassen (er hat eine ganze Woche das Bein nachgezogen). Mein Kinderarzt ist der Meinung, die Kinder werden viel zu früh geimpft, wenn überhaupt. Schade, daß es so wenig Aufklärung darüber gibt.

Was du beschreibst hatte Lukas vor einigen Tagen auch, hatte aber absolut garnichts mit einer Windpockenimpfung zu tun die ja eigentlich meist ganz ohne Nebenwirkungen sind. Deine Kleine hatte einfach einen Infekt, zufällig ist der halt in die Zeit der Impfung gefallen, hat aber sichen nichts mit ihr zu tuen.
Sei froh das du deiner Kleinen die Windpocken erspart hast, die hätte sie (wahrscheinlich) nicht in nur 3 Tagen so problemlos überstanden.

LG
visilo+Lukas (16.11.04) der natürlich auch gegen Windpocken geimpft wurde

Hallo Annika!

Jetzt stell Dir doch mal die andere Variante vor... nämlich das sie Windpocken bekommen hätte... die gehen ja jetzt gerade wieder rum.... kann Dir ja mal kurz beschreiben wie unser Kleiner das im Januar erleben mußte: 10 Tage lang Fieberschübe vom Feinsten, manchmal von 36 auf 41 innerhalb einer halben Stunde, man konnte zugucken wie er immer röter wurde und dann irgendwann brüllte wie am Spieß... Zäpfchen brachten NICHTS, und nach ein paar Stunden gings dann genauso plötzlich wieder runter. Dazu hatte er Durchfall und Erbrechen... und die meisten Pocken netterweise am Po, wo sie sich durch den ständigen Kontakt mit dem flüssigen Stuhl natürlich enzündeten.. nach 4 Tagen war sein Po so wund und offen das er nicht mehr sitzen konnte! Die schlimmsten Pocken bekam er am Kopf, die hatten den Durchmesser eines 5-Cent-Stücks uns nässten wir verrückt... dadurch blieben andauernd die Haare drin kleben und sie entzündeten sich auch... bis ich schließlich um alle Pocken herum die Haare weggeschnitten habe!

Die Windpockenimpfung KANN schon Fieber zur Folge haben... aber trotzdem solltest Du Dir keine Vorwürfe machen, denn das es tatsächlich in Eurem Fall daher kommt wage ich jetzt auch zu bezweifeln. Und selbst wenn... wenn sie auf eine Impfung so reagiert... dann versuch lieber nicht die vorzustellen wie sie unter einer Erkrankung leiden würde!

Liebe Grüße
Barbara

Nun siehst Du, dass kritiklose Impfbefürwortung vielleicht nicht der richtige Weg ist.

Hallo.... kannst Du lesen #augen? Da oben steht ganz klar folgendes:

"Ich habe lange darüber nachgedacht und nach langem hin und her habe ich sie doch impfen lassen. "

Also bitte nicht wieder diesen "hier informiert sich keiner sondern glaubt den Lügen von Ärzten und Pharmaindustrie"-Sermon #bla!

Hallo!

Bitte nicht die Windpockenimpfung bereuen! Mir wurde auch gesagt, daß diese Impfung kaum Nebenwirkungen hat, und Mia hat auch nicht´s gehabt nach der Impfung.
Im Moment geht wohl ein Fiebervirus um, die Kinder haben nix, außer eben hohes Fieber, hatte Mia letzte Woche auch 3 Tage. Die Entscheidung zu impfen war richtig! Und selbst, wenn bei der ein oder anderen Impfung Fieber auftritt, das ist nur Fieber, aber Du mußt Dir später mal keine Vorwürfe machen, weil bei den Krankeheiten, die Du hättest impfen können, etwas passiert ist. Also schön Wadenwickel machen und Zäpfchen geben!

Gute Besserung!
Chris!

Top Diskussionen anzeigen