Mein Sohn (3,5 Jahre) ärgert und tötet Tiere!

Hi,

unser Sohn ist jetzt knapp 3,5 Jahre und immer öfter erwischen wir ihn, wie er Tiere tötet, Käfer, Raupen, Bienen etc. Natürlich haben wir ihm das verboten und erklärt, dass man sowas nicht machen darf. Und wenn wir mit ihm schimpfen, dann behauptet er, sie wären von selber gestorben. #augen Dabei sind sie völlig zermatscht und ausserdem haben wir ihn oft genug dabei erwischt.
Ausserdem jagt er unsere Katzen (Freigänger) oder bewirft sie mit irgendwas. Sie haben schon Angst vor ihm. Ich weiss nicht woher er das hat. Wir erschlagen nichtmal `ne Fliege! Wir haben ihm so oft erklärt, warum man das nicht machen soll und er tut es trotzdem. Wenn man ihn draussen beobachtet, dann sieht man, dass er sich erst vergewissert, dass keiner von uns guckt und dann jagt er die Katzen oder sucht sich was zum zertreten. Ich bin echt sauer und enttäuscht von ihm. Wieso macht er denn sowas? #heul

1

Hallo Schaf :)

ärger dich nicht, dass ist ganz normal :) gut das mit den Katzen würde ich auch unterbinden, aber dass kleine Jungs Insekten etc. zertreten auseinandernehmen usw.

vermutlich will er jedes einzelne Beinchen usw betrachten und untersuchen.

Ich würde es nicht so tragisch sehen.

Vielleicht testet er aber auch seine Grenzen, wie lange kann ich was tun, bevor Mama ausflippt ;-) haben wir ja als Kinder selber gemacht.

LG leonluca2006

2

Ich hab als Kind Ameisen zertreten. Aber das war`s. Und mir hat`s auch keiner verboten. Ich hab nie Tiere gequält oder gejagt und eben drum bin ich echt fassungslos, dass er genau DAS jetzt macht - wo wir uns so viel Mühe geben, dass er es versteht und unterlässt. MANNOOOOOO! :-[

4

Das ist normal?
Finde ich allerdings nicht.
Meine Freundin hat eine Tochter(4) die hat mit ihrem Freund (auch 4) 6 kleine Hasen tot gemacht...(wir wollten mal sehen wie weit die fliegen)...meine Freundin findet das auch normal.Kleine Kindermüssen experimentieren.Ich fand es so schrecklich!
Habe seit diesem Vorfall ein echtes Problemmit ihr denn wiekann man sowas als normal empfinden?

Ganz ehrlich:Wenn meine Tochter das machen würde wär was los!

Zur Posterin:
Ich finde es sehr schlimm.
Aber wie man es unterbinden kann weiss ich auch nicht.
Auf jeden Fall würde bei mir eine Konsequenz folgen:und bestimmt keine postitive.Er muss kapieren das jedes Lebewesen ein Recht auf Leben hat-egal obs ein duppeliger Käfer ist oder ein kleine Katze!
Keiner möchte gequält und getötet werden.

Gruß
Tina

3

Frag ihn, wie er es fände, selbst so zerquetscht zu werden...

Nur Aufregen und Schimpfen bringt wohl nichts, das macht das sadistische Spiel nur noch interessanter, weil verbotener. Wie wär es mit ernsten Konsequenzen? Kein Eis, kein Fernsehen oder kein gemeinsames Spiel, wenn er wieder mal Tiere gequält hat. Das merkt er dann schon, dass ihm das selbst nicht gut tut.

Manche Kinder fühlen sich mächtig, wenn sie mit kleinen, hilflosen Tieren so umgehen. Ist evtl. auch ne Gegenreaktion auf eure Friedfertigkeit? Bleibt zu hoffen, dass euer Sohn bald ein neues Hobby findet und diese Phase hinter sich bringt #gruebel

5

Hallo,

pädagogisch wertvoll ist folgendes sicher nicht ;-).

Das Nachbarmädchen hat zwei Hasen und der Nachbarjunge ist so einer "wie deiner" (bitte nicht falsch verstehen, ich denke du weißt wie ich es meine ;-).

Da hat sich das Mädchen eine Freundin zum "Spielbesuch" eingeladen und als der Junge wieder echt gemein zu ihren Hasen war, da haben sie ihn in eine Decke gedreht, seinen Kopf gesucht und ihm mal ein paar Haare ausgerissen.

Puh hat der geschrien, sie ihm hinterher:

So weh tut das meinem Hasen auch!

Ich denke manchmal geht man mit Kindern zu vorsichtig um und redet zuviel. Ich denke DEINER weis vielleicht wirklich nicht das er den Tiern weh tut..................

Erklärungen sind gut, aber manchmal müssen dann TATEN folgen!

Welche entscheidet ja ihr!

Meine Tochter zieht mich z.B. auch gerne an den Haaren und dann zieh ich mal an ihren! Natürlich erst vorsichtig bis ich merke sie verzieht leicht das Gesicht, dann läßt sie auch meine Haare los.

Bei Bekannten höre ich auch immer nur:

NEIN , das tut man nicht, jetz hör mal auf, das macht aua usw

Liebe Grüße

Sabine

6

Ich weiss nicht was ich noch machen soll. Ich hab normal mit ihm geredet, ich hab`s erklärt, ich habe verboten, habe geschimpft, habe ihn bestraft und TROTZDEM erwische ich ihn noch. Und er weiss, dass es falsch ist - sonst würde er sich nicht vergewissern, dass keiner guckt. Eben erst hat er eine Raupe zermatscht. Und selbst wenn ich ihm sage, dass er ja auch nicht zermatscht werden will, dann heisst es "Tu ich auch nicht wieder!" aber das hat er schon oft gesagt. Auch die "Möchtest DU getreten werden?" Standpauke habe ich schon mehrmals durch. Er heuchelt dann immer Besserung, aber es passiert nix. Ich weiss nicht, was ich noch machen soll. #gruebel

8

Huhu,

merkst du eigentlich das du NUR redest?????????

das reicht manchmal nicht! Er muss spüren was er tut!

Damit meine ich jetzt nicht Schläge, aber zieh mal etwas fester an seinem Arm bis du merkst das es ihm auch weh tut.

Zieh mal an seinen Haaren! Er braucht nicht nur WORTE!!!!!!

er sucht nach einer körperlichen Grenze!

Und zwischen verprügeln und reden liegt eine MENGE.

Es hilft hier kein VERBOT-da fehlt ihm ja der Zusammenhang!

Tu gleich mit ihm das gleiche! Wenn er ein Tier zerquetscht, drück mal in seinen Bauch, erst lieb, wie er ja mit einem Tier umgehen SOLL und dann so wie er zu Tieren ist.

Ansonsten wird dein Junge noch ganz andere Wege gehen um euch zu zeigen, ICH BRAUCHE EUCH, ich muss EUCH SPÜREN!

Auch wenn es ein ungewohnter WEg ist. Ich lese zwischen deinen Zeilen das ihr viel mit ihm redet!

ZUVIEL finde ich! und auch er!!! IHM REICHEN DIE WORTE, sein KOPF ist voll damit, er weis auch was richtig und was falsch. Aber was passiert denn wenn er etwas falsch macht????

es passiert gar nix außer wieder dieses Gerede womit er eh schon voll ist....................er sucht nach MEHR!!!!!!!!!!!!!!

Probier es mal, er wird nicht dran sterben!

IN diesem Sinne

MUT dein Kind auch mal anzufassen, manche brauchen einfach das GRENZEN SPÜREN.

du schaffst das schon

bis bald mal wieder

Sabine

weitere Kommentare laden
7

Hi,

also er tötet keine Tiere sondern Insekte und das ist ein gewaltiger Untschied. Wenn wir eine Mücke im Haus haben nehme ich auch die Fliegenpatsche, was soll bitte schön daran schlimm sein?#kratz

Er macht es wahrscheinlich und schaut sich ganz genau an, wie jedes einzelne Teil aussieht. Finde ich f. sein Alter absolut normal. DAs er die Katze jagt und tritt, ist natürlich nicht akzeptabel und würde ihm das auf jeden Fall untersagen.

LG
Stern

9

Hallo,

also mein Sohn hat das in dem Alter auch ganz gerne gemacht. Und ich habe mich am Anfang auch immer sehr um ihn bemüht ihm zu erklären warum man das nict darf und so weiter. Bis ich irgendwann keine Lust mehr hatte mich darüber aufzuregen und siehe da auf einmal war es garnicht mehr interessant Insekten zu zermatschen wenn sich keiner darüber aufregt. Ignorriere es einfach. Vielleicht hilft das ja. Zum Thema Katzen kann ich dir eigentlich bloß raten immer wenn er wieder anfängt eine Katze zu ärgern direkt eine Konsequenz (am besten immer die selbe) einzusetzten. Wie zB. das er dann nicht mehr draußen Spielen darf oder so. Viel Glück.
LG Nicole

10

hallo,

ok, ich war vielleicht ein paar jahre älter als dein sohn, aber ich habe als kind auch regenwürmer in stückchen geschnitten und den gefangenen fliegen die flügel an der kerze angekokelt :-p ...keine ahnung warum #kratz

und wenn`s der katze zu bunt wird, läuft sie weg oder fährt ihre krallen aus und wischt ihm eine...dann hört er vielleicht auf !
ich denke, das ist alles ganz "normal" und gibt sich von alleine wieder


lg,
hexe

Top Diskussionen anzeigen