Kind 2 Jahre isst kein Brot oder ähnliches

Hallo und schönen Sonntag!
Unsere Tochter hat von Anfang an Schwierigkeiten mit dem Essen! Hat nie Brei gegessen und sie war sehr schwer. Sie war das erste Jahr laktoseintolerant und bekam Spezialnahrung aus der Apotheke. Hat nun aber keine Schwierigkeiten mehr.
Sie isst eigentlich nicht gut. Brot mag sie einfach nicht. Alle Variationen ausprobiert! Isst SEHR viel Obst und Gemüse! Meistens 2 Äpfel eine ganze Gurke, pflückt sich Brombeeren usw im garten. Eine Banane..... Ich will ihr nicht das Obst streichen damit sie besser andere Sachen isst. Mittags und abends ist es eigentlich besser! Ist aber eigentlich immer was an Obst und Gemüse dabei! Hoffe man kann mein Problem?! verstehen:)
Was kann ich noch versuchen damit sie auch mal ein Brot/Brötchen isst? Oder sollte ich alles so lassen?

Viele Grüße :)

1

Hallo,

das ist doch super, dass sie sich von allein artgerecht ernährt! Brot & Co. sind ohnehin nicht gesund. Isst sie denn Eier oder Fleisch?

LG Py #winke

4

Ja eigentlich ist es auch super.:) sie geht ab August in die Kita und ich bin mal gespannt wie es sich dort entwickelt. Brot werde ich ihr mitgeben, aber ich befürchte sie bringt es wieder mit. Dort gibt es aber auch jeden Tag, ab morgens ein Obst und Gemüse Buffet. Die Erzieher meinten schön wenn sie nichts isst wäre das nicht so schlimm...soll da ja auch eher das zweite Frühstück sein, aber sie isst erst recht spät etwas...bin ja mal gespannt .
Sie mag Gemüse und co auch lieber frisch und roh... Sie isst Eier, Fleisch eher weniger. Mal eine Scheibe Wurst.

2

Wozu sollte sie? Zwerg ist auch nicht wahnsinnig gerne Brot - kommt schonmal vor, dass er zb Leberwurst einfach vom Brot ableckt und mir das Brot dann zum nachbestreichen hin hält #rofl mal isst erdann noch ein Stück von dem Brot, mal bekommt es der Hund...

Ich esse selber nicht so gerne Brot - oft gibt's bei uns eher 2 mal warm. Ich halte Brot nicht für unverzichtbar auf dem Speiseplan.

3

Huhu

Ich habe selbst schon als Kind kein Brot gemocht und esse es heute noch nicht, einfach weil es mir nicht schmeckt.

Ist selten, ist aber so ;-) Dafür bin ich sonst sehr unkompliziert im Essen und esse nahezu alles.
Dein Kind holt sich schon was es braucht und Obst und Gemüse sind doch schonmal super.
Ich würde da garnichts groß ändern. Ausserdem ändert sich der Geschmack doch auch von selbst je älter Kinder werden.

LG#winke

5

Vielen Dank für den Zuspruch...ich versuche nichts zu ändern. Aber ich sollte es ihr doch trotzdem weiter anbieten, oder? Meistens erkläre ich ihr, dass man ein Stückchen essen muss um beispielsweise Apfelschorle trinken zu können. (Sie trinkt hier nur Wasser) sollte ich das weiter machen oder sie einfach mit dem Brot in Ruhe lassen?

Danke für deine Antwort!

6

Ich würde es ihr einfach mal nicht mehr anbieten.

Vielleicht stellt sie sich da nämlich auch einfach nur stur, weil du evtl. zu viel Trara darum machst.

Meiner Tochter habe ich nie großartig was angeboten. Es wurde Essen auf den Tisch gestellt welches entweder gegessen wurde oder auch nicht eben weil es ihr nicht schmeckte. Dann gab es eine Alternative.

Ich habe aber immer wieder etwa ein paar Wochen später genau dieses Essen wieder angeboten. Manches davon isst sie heute sehr gerne, anderes eben nicht. Dann ist es halt so.

Sie wurde mit zunehmendem Alter aber auch immer neugieriger und hat schon viel ausprobiert.
Wie schon erwähnt, ich würde da gar kein Gedöns drum machen #cool;-)

LG#sonne

weiteren Kommentar laden
8

ich hab meine kinder immer das essen lassen, was sie wollten.

bei beiden war das jahrelang nur rohes obst zum frühstück und nur rohes gemüse zum abendbrot. brotesser sind beide (mittlerweile 5 und 8) bis heute nicht. die grosse isst gerne mal zum frühstück ein müsli, und ein stück marmorkuchen geht auch mal, aber brot eher selten. die kleine isst inzwischen ganz gerne mal ein brötchen.

in der kita gabs keine probleme. wenn sie hunger hatten, haben sie gegessen, was da war, wenn nicht, dann eben nur, was am besten geschmeckt hat.

9

Vielen Dank an alle. Ich werde es jetzt mal noch entspannter sehen. Heute gab es nur Obst und Gemüse und scheinbar reicht es ihr...:) dann ist es halt so und versuche es in 4 Wochen nochmal vl will sie dann nochmal ein Brot/Brötchen oder so versuchen.

Schönen Abend :)

10

Also wenn sie das was sie isst gerne isst und Spaß am Essen hat, dann ist das das Wichtigste. Das sollte man nicht dadurch verderben, dass sie was anderes essen soll.

Unser Kind mag auch kein Brot. Aber sie isst Vollkorntoast und Brötchen. Vielleicht kannst du noch mehr Sorten probieren.

11

Alles schon versucht. Sogar süße Brötchen :) nichts...will sie einfach nicht essen

12

Hallo,

mein Sohn (fast 2) mag auch kein Brot. Er ist den Belag runter aber lässt das Brot liegen. Da bin ich auf Leberwurst und Frischkäse umgestiegen. Aber Söhnchen lässt das Brot dennoch liegen. Da wird der Streichkäse halt abgeleckt #schein

Unsere Kinderärztin sagte das wäre nicht schlimm. Obst und Gemüse liefern genug Fruchtzucker so das kein Gewicht verloren geht.

Ich denke es ist eine Phase und akzeptiere es einfach. Morgens gibt es bei uns daher Müsli mit Obst, Mittag normal und Abends Fingerfood, Salat oder eine Suppe.

Top Diskussionen anzeigen