U7, Wer hat auch so ein Leichtgewicht?

Hallo zusammen,

heute hatten wir U7, der Kia. war auch sehr zufrieden- ausser
mit dem Gewicht#heul.
Bei der U6, hat er damals schon das Gewicht angesprocht:
72cm, 8400g= beobachten.

Heute U7: 85cm, 10,1kg= ist schon fast aus der Kurve raus - ich muss in 6 Mo. zur Gewichtskontrolle und ggf. Blutabnehemen..#schmoll

Ich bin echt frustriert, ok Eva ist keine so gute Esserin- aber ich dachte immer es ist noch ok.. :-(

Hat jemand auch so ein Fliegengewicht?
Erfahrungen.
Danke
Gruss Annette + Eva

1

*meld*

Leon hatte bei der U6 8100g und war 74cm groß.

Bei der U7warens 10,8 und 89cm....also in etwas das wie deine Maus.

Mein Kia meint es ist ok,hat nie etwas von Blutbild und Gewichtskontrolle gefaselt und überläßt Leon seine Essgewohnheiten.

lg

2

hallo annette,

ich kann deine angst verstehen, denn wir haben auch große probleme mit dem gewicht unserer tochter.
gewichts- und größenstand von letzter woche beim ki-arzt sind bei ihr, 8.500 gr und 77 cm groß (heute genau 21 mon alt).

ich denke nicht das sie bei der U7 10 kg haben wird. letztes jahr war ein hartes jahr für uns, mit krankenhausaufenthalten usw., aber mittlerweile ist sie richtig fit, trotz untergewicht und wir gehen auch recht locker damit um. die ärzte in der klinik hatten uns schon früh gesagt, das sie das gewicht bis zum 2 geburtstag nicht aufholen wird.

also kopf hoch, solange es deiner tochter gut geht und die ärzte keine panik machen ist es doch ok.

lg, frog79

5

Hallo Frog,

danke für deine Antwort.. damals nach den U6 Daten- habe ich mir schon total den Kopf gemacht und mich und meine Maus mit dem Thema Essen verrückt gemacht...
Man fühlt sich einfach schlecht- wenn das Kind nicht richtig isst.

Darf ich fragen-- was hatte deine Tochter?

Gruss Annette

8

hi nochmal,

unsere tochter hat nur wenige wochen nach entbindung einen reflux gehabt, der von den ärzten extrem spät erkannt wurde. bis dahin hat sie nur spärlich getrunken, bei fast jedem fläschen geschrien (habe knapp sechs monate meine milch gepumpt und ihr dann über flasche gegeben) und ensprechend nicht richtig zugenommen. zugespitzt hat sich das ganze dann, das sie einige tage so gut wie nix getrunken hat und fast nur noch geschlafen hat. das wurde mir dann alles zu komisch und ich habe sie eingepackt und bin in die klinik gefahren. dort hatten die ärzte extreme probleme eine kanüle für die infusion zu legen, da dur den flüssigkeitsverlust die venen schon recht verklebt waren.
das wir eigenmächtig in die klinik gefahren waren, war schon höchste eisenbahn wie uns der behandelnde arzt dann sagte. erste anzeichen für austrocknung sind beispielsweise das viele schlafen, was bei ihr ja der fall war.
sie hat einfach nichts getrunken, weil ihr jeder schluck extrem wehgetan hat (durch den reflux ist die milch mit magensäure jedesmal die speiseröhre hochgekommen und hat diese total veräzt).
das war eine sehr schlimme zeit. die kleine maus war damals erst knapp vier monate alt und musste viele unangenehme untersuchungen über sich ergehen lassen.
bis heute braucht unterstützt ihre gewichtszunahme noch ein energie-drink.

sie hing natürlich schwer mit der entwicklung nach, hat das aber alles prima aufgeholt und ist ein absolutes wiesel geworden:-).

ihr körper hatte damals die ganzen wochen nur soviel zum überleben getrunken, da ist die entwicklung so ziehmlich auf der strecke geblieben.

außer das sie in der spielgruppe die kleinste und dünnste ist, merkt man mittlerweile eigentlich nix mehr und das ist sehr schön und für uns eltern mittlerweile beruhigend.

so, mein bericht ist jetzt nun recht lang geworden.

danke deiner nachfrage und kopf hoch, das wird schon:-)

lg, frog79

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,
wie alt ist sie denn jetzt genau?
lg Julia

6

Sie wird am 8.7. 2J.

Gruss

17

Meine Tochter hatte bei der U6 übrigens auch nur 8640 gramm bei 76 cm.
Also auch leicht und mein Arzt hat nichts gesagt.
Jetzt ist sie 9,7 kg schwer und 85 cm groß,immer noch leicht.Und fast 20 Monate alt.
lg Julia

4

Hallo, liebe Annette,

bei uns ist die U7 auch ein aktuelles Thema.

Ich war gerade heute morgen wegen der U7 beim Arzt. Mein Sohn hatte eine größe von 88 cm und ein Gewicht von gerade mal 10,3 kg. Ist auch nicht gerade viel. Habe die Ärztin auch darauf angesprochen. Sie meinte, dass es nicht weiter problematisch ist, solange er ordentlich ißt und nichts auffällig ist. Ich denke aber, dass es bei ihm durch die extreme Bewegung ist. Der sitzt ja wirklich keine Minute ruhig da, ist nur unterwegs.

Sie meinte, dass wir bei den nächsten Terminen das Gewicht nur etwas mehr kontrollieren.

Gedanken machen ich mir auch, obwohl es - so meinte es die Ärztin - überhaupt nicht nötig ist. :-)

Anne

7

Hallo Annette!

Ich habe so ein Fliegengewicht zu Hause! Bei der Geburt 54 cm und 4040 g. Ein ganz doller Brocken, aber schon bei der u3 waren wir im niedrigen Bereich. Ich glaub seit der U5 sind wir unter der Kurve! Und so groß ist unser Marius auch nicht mehr. Aber er isst und isst und isst. Und rennt und rennt und klettert und turnt. Sollte für die KIÄ mal eine Woche aufschreiben was er alles ist. Hab ich gemacht. Haarklein!!! Sie war total erschrocken was der so alles ist. Aber die Ernährung wäre ausgewogen, gesund und vielseitig, was will man da mehr.

Marius verbraucht halt sehr viel. Wir achten jetzt selbst regelmäßig zu Hause drauf und wenn was auffällig wäre, sollen wir uns melden. Aber er nimmt stetig, wenn auch langsam zu. Ich glaube, die Kinder holen sich, was sie brauchen.

Jen

9

Hallo!

André ist seit der U4 aus der Kurve raus. Er ist zu groß für sein Alter und zu leicht für seine Größe. Er ist 12 Monate alt, war bei der U6 vor drei Wochen 81cm lang und 8800g leicht.
Laut KiA ist alles okay. Andrfé isst sehr wenig, aber er ist den ganzen Tag in Bewegung. Woher soll das Gewicht dann kommen?! Als Kind war ich genauso...
LG Silvia

10

hier die daten meiner anna:

u6 7960 g 75,0 cm (Eintrag Untergewicht)
u7 11230 g 88,5 cm

inzwischen ist sie 1 mtr groß und wieg 13,5 kg. sie war schon immer so zart. mein mann und ich waren als babys auch so zart. und meine tochter julia hat schon bei der u5 untergewicht eingetragen bekommen.

na und? müssen denn alle kinder, die die statistik nicht erfüllen, gleich krank sein?

vermutlich will dein arzt den eisenwert checken. wenn der zu niedrig ist, dann haben die kleinen keinen rechten appetit. dagegen kann man dann leicht etwas unternehmen. deshalb ist sein handeln echt okay.

#liebdrück Muriel

11

Hallo Annette,

kann dich auch nur beruhigen, hab zwar einen Jungen, aber der ist auch ein Leichtgewicht.

U1: 51 cm und 2640 g (!)

U6: 74 cm und 9100 g

U7: 87 cm und 11500 g

Für nen Jungen also auch nicht gerade viel. Aber meine KIÄ hat sich noch nie beschwert. Dabei ist Jörn sogar ein relativ guter Esser, aber er setzt einfach nix an. Seit der U7 sind jetzt schon wieder 2 Monate ins Land gegangen und Jörn hat nix zugenommen. Mach dir mal keinen Kopf, wenn du und dein Mann / Freund auch nicht gerade die Breitesten sind, woher soll sie es dann haben???

Alles Gute

Berit mit Jörn (2 Jahre) und #baby Jule inside (33.SSW)

12

Hallo

Mein Kleiner is auch eher ein Leichtgewicht, bei der Geburt war er
52cm und 3350g
U6 77cm und 8200g
U7 88cm und genau 10kg

jetzt is er ch 92cm und wiegt 10,5 kg
Er is aber quietsch fiedel und war bisher auch nie groß krank .

lg

Claudia

Top Diskussionen anzeigen