Auf einmal immer Theater beim Schlafengehen...Wie lange schreien lasse

Hallo,

unser Kleiner (17 Monate) hat sich immer einwandfrei hinlegen lassen. Mittags und abends. Ich konnte mich echt nie beschweren. Ganz selten das da mal "Theater" war.
Seit ein paar Tagen schreit er immer wenn er sich hinlegen soll.
Kann vielleicht sein, mein Mann hatte jetzt 14 Tage Urlaub, seit dem ist er auch sehr auf ihn bezogen.....#kratz
Auch Nachts schreit er öfter und will ins Bett zu uns...
Ich hoffe das ist nur eine Phase...
Habt ihr da Tips?
Ich lass ihn meistens schreien, dann geh ich rein und setz mich zu ihm, aber sobald ich aufstehe schreit er wieder. Dann lass ich ihn wieder schreien, so nach 10 min. schläft er meist...

#danke für alle Antworten
Sasi und #cool 17 Mon. und #ei 21.ssw

1

Ich persönlich halte nichts vom schreien lassen.Mein Sohn hatte diese Phase auch mal vor ca.8 mon.,ich habe mich auf einer kleinen Matratze zu ihm gesetzt bis er geschlafen hat.Ihn dabei gestreichelt und Geschichten erzählt.Er sucht deine nähe!

LG
Julia+#babyInside(17SSW)

4

Hallo,

das mache ich ja auch. Ich streichel ihn und sitze auch so mal nur da...singe, rede usw.
Aber sobald ich gehe schießt er hoch. Habs bis jetzt noch nicht erlebt das er wirklich eingeschlafen ist wenn ich da war.
Er macht die Augen immer wieder auf und schaut...und will auch spielen...
Mein Mann nimmt ihn auf den Arm, das halte ich aber nicht lange aus...

LG

5

Rausnehmen würde ich ihn garnicht,komisch bei meinem funktionierte es wenn ich sagte schlaf jetzt.Ich würde versuchen das er wenigstens einschläft wenn du neben ihm sitzt,dann nicht spielen oder albern,es ist Schlafenszeit.Das hochnehmen ist falsch dann gewöhnt er sich ja daran.Schwierige Sache...aber vielleicht schläft er ja ein,wenn du dich auch hinlegst daneben.Hat bei meinem geklappt und ich bin dann leise raus.Aber er wurde dadurch nicht verwöhnt,im gegenteil das war nur eine Phase.Jetzt hat er das garnicht mehr.

weitere Kommentare laden
2

hi sasi
wir sind grad bei unserem dabei mit hilfe des buches "jedes kind kann schlafen lernen"ihn wieder in sein bett zubekommen leider machten wir auf grund eines urlaubs den fehler ihn mit zu uns zu nehmen (einmal gemacht und schon bekommst du se nicht mehr raus)grad in dem alter die merken sich alles meiner ist 16mon.nun mach ich das so das er in sein bett gebracht wird und ich sage gute nacht bla bla in der zeit schreit er sich schon die seele aus dem leib ich geh raus geh 7min später wieder rein wenn er dann immernoch nicht schläft alle weiteren male im abstand von 10min es wir immer besser ziel ist es das er allein einschläft(ohne am bett sitzen bleiben ohne singen ohne auf dem arm zu nehmen..)und aber weiß mama ist da und sie kommt!klar wenn dein mann urlaub hatte war es sicher so das die normale ruhtiene geändert wurde und der kleine etwas mehr freiheiten hatte mal plump ausgedrückt aber ich würd schnell wieder zur normalen umspringen bevor das theater größer wird(ich weiß wovon ich spreche resultat liegt ein zimmen weiter gg)und dan wirds harte arbeit:-)lg melissa

9

#danke für die Antwort.
Ich gehe morgen eh in die Bücherei, vielleicht leih ich mir das Buch mal aus...
Früher hab ich gelächelt über die Mamas die das lasen...;-)

LG
SASi

3

Hallo Sasi,

meine Kleine ist jetzt 19 Monate alt und hatte vor einiger Zeit das gleiche "Problem".
Ich habe Ihr dann versucht, die Nähe zu geben. Aber irgendwann mußte ich ja aus dem Kinderzimmer raus - und dann gab´s trotzdem Gebrülle.

Ich hab sie dann auch mal ein bißchen weinen lassen - bin halt echt immer nach 2-3 Minuten zu ihr rein. Dann hab ich ihr erklärt, daß sie nicht brüllen braucht - ich komm auch wenn sie nur nach Mama ruft. Das klappt jetzt eigentlich ganz gut.

Seit einigen Wochen ist es nun so, daß Ann-Katrin in ihrem eigenen Bettchen einschläft (das war mir sehr wichtig) und irgendwann in der Nacht ruft sie nach uns und wir holen sie zu uns ins Bett. Der Zeitpunkt wann die Kleine zu uns kommt ist unterschiedlich. Kann 23.oo Uhr sein oder aber (wenn es gut läuft) auch erst o3.00-o4.oo Uhr. Je nach dem.

Ich denke, es ist nur eine Phase und das wird schon.

Kopf hoch :-)

6

Hallo, mein Kleiner (14 Monate) lässt sich auch nicht hinlegen, er legt sich selber hin! Vielleicht ist das der Unterschied? Wir haben auch das Bett schon offen, was nur Verbesserung gebracht hat weil ich jetzt viel besser zu ihm komme und ihn schnell mal umarmen kann ohne ihn rausnehmen zu müssen wenn er mal schreit. Wenn Ihr so einen Kampf draus macht, dann wird Dein Sohn nicht lernen, dass ins Bett gehen und schlafen etwas ist, was ihm gut tut. Habt Ihr ein Ritual? Wie schläft er tagsüber? Hat er nachts Ängste? Das wären so Fragen, die Ihr mal klären solltet, dann kann man weitersehen. Es gibt immer wieder Phasen, wo Kinder mehr Nähe brauchen, gewähre sie ihm. Wenn er es nicht mehr braucht, wird er wieder besser ins Bett gehen und nachts wieder besser schlafen. Es ist eine relativ kurze Zeit in Deinem Leben, die Du mit kleinen Kindern verbringst, genieße es solange sie Dich so brauchen!

7

hallo sasi!

ich bin zwar noch nicht ganz in diesem forum, da mein kleiner erst in 2 1/2 wochen ein jahr ist, aber ich dachte mir, ich schau mal vorbei.

ich habe seit ca. 2 wochen das gleiche problem. sobald ich raus gehe, steht er auf und fängt zu schreien an. anfangs dachte ich mir ich lasse ihn ein paar minuten und schaue dann wieder rein und dann wird er sich schon beruhigen.

bis ich dann im internet (ich glaube auf eltern.de) einen artikel gelesen habe, dass man das nicht soll. dort stand, dass babys manchmal die nähe einfach brauchen man bei ihnen bleiben soll und dass das nur phasen sind. man verzieht sie dadurch nicht, sondern gibt ihnen vertrauen und selbstbewußtsein. seitdem bleibe ich solange bei ihm, bis er eingeschlafen ist. sitze dort und halte ihm einfach die hand. an manchen tagen lege ich mich mit ihm in unser bett bis er eingeschlafen ist und trage ihn dann in sein eigenes und dort schläft er dann ohne probleme bis ca. 8 uhr. meistens vergehen keine 5 minuten und er schläft, das ist wesentlich stressfreier als 100 mal ins zimmer zu laufen und ihn jedesmal wieder hinzulegen und das gebrüll dazu.

lg
simone und constantin

11

##
Ich lass ihn meistens schreien, dann geh ich rein und setz mich zu ihm, aber sobald ich aufstehe schreit er wieder. Dann lass ich ihn wieder schreien, so nach 10 min. schläft er meist...
##
ich finde das einfach nur schrecklich! armes kind.


mein tipp:
bleib bei deinem kind, bis es eingeschlafen ist.



lg
ayshe

12

wenn du bei deinem kind bleibst bis es eingeschlafen ist ,ist es ja nur mit hilfe deiner anwesenheit eingeschlafen und nicht allein das ist ja das gleiche in grün

13

ich gehöre ja auch nicht zu den leuten,
die ihr kind unbedingt zwingen wollen,
allein einzuschlafen,
bevor es selber dazu reif ist ;-)

inzwischen schmeißt sie mich nämlich immer öfter mal raus aus dem zimmer, spielt, versucht zu schlafen ("nina leine snapen will."
ruft mich meist dann doch nochmal,
kurz kuscheln und dann pennt sie.

also sie ist ganz von selbst auf den weg gekommen.

DAS halte ich für wichtig!


lg
ayshe

Top Diskussionen anzeigen