Welches Kind schlägt nachts auch mit dem Kopf bzw. hat Jaktationen?

Meine Freundin hat einen knapp 4-jährigen Sohn, der jede Nacht mit dem Kopf ins Bett oder an die Wand schlägt. So lange bis jemand kommt oder bis er wieder in den Schlaf gefunden hat. Er hat permanent eine blaue Stirn. Klar, das Bett ist gepolstert und steht von der Wand weg, aber es ist echt heftig. Er ist auch wach wenn er das macht, weiss aber nicht warum er das tut und am nächsten morgen weiß er von gar nichts mehr... Sie waren bereits im Schlaflabor, beim KiA und Psychologen. Der Schlaflabor meinte nach 3 Nächten Beobachtung, er verarbeite den Tag und es wäre für ihn so eine Art Lustgewinn sich so wieder in den Schlaf zu manövrieren und nichts Krankhaftes. KiA meinte das wäre eine Phase und dauere meist so bis ins 5. oder 6. Lebensjahr und sie solle eine Hängematte kaufen #kratz... Psychologe meinte, das könne mit der Geburt des Geschwisterkindes zusammenhängen (sie sind 2 Jahre auseinander) auf das er eifersüchtig wäre... Die Eltern sind mittlerweile fast mit den Nerven am Ende, weil keine Nacht ruhig geschlafen werden kann und es einfach schrecklich ist mitanzusehen. Meine Frage ist nun, ob jemand auch so ein Phänomen daheim hat und mir berichten kann, um was es sich bei Euch handelt... Hat jemand schon eine Erfahrung mit einem Osteopathen gemacht? Die Ursache könnte vielleicht auch eine Verschiebung der Schädelplatten durch die Geburt sein, die jetzt im Wachstum zu Spannungen führt und die so abgebaut werden können?!

1

Hallo!

Oje hört sich sehr heftig an.
Ich würde ihm einen Helm aufsetzen. Und irgendeine Beschäftigung suchen, in der er von den Eltern besonders wahrgenommen wird.

lg und alles gute karin

2

Huhu!

Mein Sohn macht das auch seit er ca 9 Monate alt ist. Jetzt mit fast 19 Monaten ist es aber schon viel besser geworden. Anfangs hat er es beim Mittagsschlaf, Abends, Nachts... jedes Mal wenn er irgendwie in den Schlaf finden mußte getan. Ich fand es anfangs auch schrecklich, habe mich dann aber durch Kinderarzt und Literatur belehren lassen, daß es bei einigen Kindern eben vorkommt. Wichtig ist, daß es vor einem Jahr begonnen hat und nicht plötzlich bei einem größeren Kind auftritt. Nur dann KANN es neurologische Ursachen haben. Mein Sohn mußte nie irgendwelche Eifersucht oder ähnliches verarbeiten. Diese Diagnose halte ich sowieso für unwahrscheinlich. Auch hatte er niemal KISS oder ähnliches, war ein sehr ruhiges Baby, das fast nie geschrieen hat und hat auch immer problemlos in seinem Bett geschlafen... ohne irgendwelche Ein - oder Durchschlafprobleme und sich schon früh perfekt bewegt. Nur schlägt er eben mit dem Kopf. Tja, dann muß er das eben tun! Wenn es ihn glücklich macht... was soll ich tun! Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt.
Man sagt auch,daß musisch begabte Kinder, die ein sehr gutes Rhythmusgefühl haben, eher dazu neigen mit dem Kopf zu schlagen. Bei uns stimmt es: mein Sohn kann mit seinen knapp 19 Monaten schon Melodien nachsingen und einen Takt nachklopfen, den man ihm zeigt. Vielleicht ist das ja bei dem Kind deiner Freundin auch der Fall? Ich würde mir nicht zu viele Gedanken machen. Ich denke auch, daß das Kind ( er bekommt ja mit 4 schon alles mit) durch die vielen Untersuchungen nur verunsichert wird. Er bekommt noch den Eindruck, daß mit ihm etwas nicht stimmt!

Auch wenns schwer fällt: einfach ignorieren... am besten nicht hingucken und warten bis es von selber aufhört!

Lg, Kira

3

Hat jemand schon eine Erfahrung mit einem Osteopathen gemacht? Die Ursache könnte vielleicht auch eine Verschiebung der Schädelplatten durch die Geburt sein, die jetzt im Wachstum zu Spannungen führt und die so abgebaut werden können?!
Ja das ist ganz offensichtlich
schau mal auf http://www.kiss-kid.de/

Ob bei diesem Kind auch noch andere Auffäligkeiten sind.Auf keinen Fall ignorieren,dieses Verhalten bei Kindern nennt man Head banging.Mein Sohn hat es auch gemacht und bei ihm hat man auch KISS festgestellt ,nach der 1. Behandlung hat es schon aufgehört.Auf der Seite sind auch Ärztelisten,achte auch auf die Liste mit den besten Erfahrungen,deine Freundin sollte ganz schnell ihren Sohn bei einem Spezialisten vorstellen.
LG

4

Hallo!

Unsere Kinder machen das (zum Glück) nicht, allerdings macht es mein Mann manchmal - wenn er Stress hat!

Es ist schrecklich wenn du aus dem Schlaf gerissen wirst und dein Mann schlägt dauernd mit dem Kopf aufs Kopfkissen! Wenigstens bekommt er so keine Beule!

Meist stubse ich ihn dann solange an, bis er wirklich wach ist und dann dreht er sich um und schläft ruhig weiter. Am nächsten Morgen weiß er allerdings auch nichts davon.

Kann es sein, dass der Kleine deiner Freundin gar nicht richtig wach, also im Halbschlaf ist? Unsere Große hatte nämlich vor Jahren (mit ca. 1 1/2 Jahren) so eine Phase, da hat sie jede Nacht im Halbschlaf gebrüllt. Anfangs dachten wir auch, sie sei wach (hatte ja auch die Augen offen) und versuchten sie zu beruhigen, aber es hat nichts geholfen. Bis wir dann dahinter kamen, dass sie eigentlich tief und fest schlief. Wir haben sie dann jedesmal geweckt und sie hat sich beruhigt und weitergeschlafen.

Es könnte also durchaus auch sein, dass Kinder so ihre Erlebnisse verarbeiten. Ist ja auch wirklich viel, was sie so alles erst begreifen müssen.

Alles Liebe und hoffentlich ist es nichts Schlimmes bei dem Sohn deiner Freundin

Petra und 3-Mäderl-Haus

Top Diskussionen anzeigen