Hilfe, warum komme ich mit meinem Kind nicht mehr klar?

HI!

So langsam bin ich am verzweifeln. Silas (2 Jahre) ist gar nicht mehr wieder zu erkennen. Ich kam immer so super zurecht mit ihm, aber seit 3 Monaten ist er nur noch auf Konfrontationskurs.
Wir haben zwar vor 4 Monaten noch mal Nachwuchs bekommen, aber ich glaube nicht, dass es was mit Eifersucht zu tun hat. Er ist eher unheimlich fürsorglich im Umgang mit Jan, wenn auch ziemlich stürmisch, aber er meint es nur gut.

Er war immer so lieb, hat immer gleich gehört und war sehr umgänglich. Jetzt lerne ich auch seine unschönen Seiten kennen. Er ärgert mich, wo er nur kann. Hört nicht für 10 Pfennig und provoziert richtig. Er tut ständig Dinge, wo er genau weiß, dass er sie nicht machen darf.
Auch anderen Leuten aus unserem Freundeskreis wundern sich, was mit ihm los ist.

Klar hat sich mit der Geburt von Jan einiges geändert, ich habe nicht mehr so viel Zeit für ihn, aber ich habe eher das Gefühl, ich vernachlässige Jan als Silas aus Angst, er könnte sich zurückgesetzt fühlen.

Bin wirklich am verzweifeln. Will auch nicht ständig mit ihm schimpfen. Manchmal treibt er mich wirklich zur Weißglut, so dass mir fast die Hand ausrutscht. Ich verbanne ihn dann auf die Treppe, dann ist er auch meist einsichtig und macht das was man ihm gesagt hat. Aber das hält nie lange an. Ich beschäftige mich auch mit ihm, aber irgendwann muß ich auch mal andere Dinge tun. Kann ja nicht den ganze Tag spielen.

Hat jemand einen Rat für mich? Ich hoffe es ist nur eine Phase und geht ganz schnell wieder vorbei. So langsam kann ich nämlich nicht mehr. #schmoll

LG - Schokobonbon

1

ich glaube da musst du jetzt einfach auf liebevolle Art durch!
Auch wenn du es nicht denkst:Dein Kleiner fühlt sich zurückhgesetzt!
Er ist von seinemNummer 1 Trohn verstossen worden.
Klar stinkt ihm das!
Zum Glück lässt er seine Eifersucht nicht an Jan aus sondern nur an dir aus!
Ich kenne ein Geschwisterkind dass seine kleine Schwester ersticken wollte#schock

Zeig ihm das du ihn lieb hast,bleibe in deinem Verhalten weiterhin konsequent und beziehe ihn ein.
Nimm dir Zeit für ihn,lasse ihn z.B beim stillen teilhaben...(er darf solange bei dir kuscheln oder Bilderbuch anschauen)


Alles Liebe für Euch!

Tina

5

HI!

Danke für Deine liebe Antwort! Ich glaube da muß ich jetzt durch... #gruebel Hoffentlich geht es bald vorbei!!!!

LG #blume - Sunny

2

Hallo,

das hat sicher etwas mit Eifersucht zu tun, die er zwar nicht an seinem Bruder, aber an Dir auslässt. Er merkt natürlich auch, dass er nicht mehr ständig im Mittelpunkt steht und dass Du auch seinen Bruder versorgen musst und andere Dinge zu tun hast.
Bei uns war es vor einigen Monaten ganz ähnlich. Meine Tochter war gerade 2 geworden, als ihre Schwester vor knapp 11 Monaten geboren wurde. Sie war bis dato super pflegeleicht und ein sehr umgängliches Kind. Das änderte sich aber für einige Monate sehr stark :-). Plötzlich wurde sie sehr trotzig und hatte die heftigsten Bockanfälle, die mich oft zur Verzweiflung trieben. Wenn dann noch die Kleine schrie, war ich oft einem Nervenzusammenbruch nahe.
Und weisst Du was? Mittlerweile läuft es seit drei Monaten super. Die Bockanfälle haben sich erledigt, sie ist wieder sehr umgänglich und liebt ihre kleine Schwester über alles.
Bei uns half, dass ich mir jeden Tag nur Zeit für sie eingeplant habe. Wir haben diese Zeit ganz intensiv zusammen verbracht, so dass es für sie einfacher war, wenn ich in der restlichen Zeit meine kleine Tochter versorgt oder meinen Haushalt erledigt habe. Gerade am WE hat mein Mann sehr viel mit der Kleinen Zeit verbracht, damit ich nur Zeit für meine Grosse hatte.
Wichtig ist auch, dass Du Deinen Grossen in viele Sachen einbeziehst, so dass er merkt, Du brauchst seine Hilfe, weil er schon gross ist und helfen kann.
Ich dachte, es wird nie besser, aber ich habe mich Gott sei Dank getäuscht!

Sweety

6

HI!

Danke für Deine liebe Antwort! Ich glaube da muß ich jetzt durch... #gruebel Aber es macht mir ja schon Mut, dass ich hoffentlich bald meinen alten Silas wieder habe - der soooooo goldig war! #schmoll
Aber wenn ich richtig rechne ging bei Euch diese Phase ca. 8 Monate. Hoffentlich halte ich das durch! Ich habe so langsam keine Energiereserven. Ich beziehe Silas auch oft mit ein, allerdings geht der Schuß dann für mich meist nach hinten los. Eben habe ich z. B. gerade gespült. Silas hilft mir immer beim spülen. Wir waren so gut wie fertig, nur noch schnell das Kochfeld sauber machen. Ich drehte mich von ihm weg und schon landete das saubere Geschirr wieder im dreckigen Spülwasser. #heul
Sowas in der Art macht er momentan ständig. Ich kann alles zwei mal machen.
Hoffe nur, das das Wetter bald mal besser wird, dann kann man wenigstens ausgiebig nach draussen.
Wahrscheinlich spielt das auch eine Rolle. Er ist nämlich auch unheimlich aufgekratzt.

Wünsche noch schöne Pfingsten!

LG - Schokobonbon Sunny

3

hi
da kommt wohl eifersucht und trotzalter zusammen. sei froh, dass er bisher so pflegeleicht war. und sei froh, dass er trotzt. klingt blöd, ist mir klar. aber für die entwicklung seiner persönlichkeit ist das wichtig (siehe auch http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Haeufige_Probleme/s_485.html und http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Kindliche_Entwicklung/s_927.html#trotz).
einige tipps gibt es bei den links auch.
viel kraft + geduld wünsch ich dir!
grüsse
kaeseschnitte

7

Hi!

Danke für die Links, werde mich da mal durchstöbern!

LG - Schokobonbon

4

Hallo,

ich kann zwar nicht aus eigener Erfahrung sprechen, da ich nur ein Kind habe (und das wird auch so bleiben;-)), aber mir sagte neulich jemand:
wenn ein zweites Kind kommt, dann ist das für das erste Kind ungefähr so, als wenn der Papa mit einer neuen Frau nach Hause kommt und zur ersten Frau sagt: "so, das ist jetzt meine zweite Frau, die wohnt jetzt hier und die hab ich genau so lieb wie Dich!#schock
Wenn man sich dies ein bisschen verinnerlicht, kann man sich vielleicht eher in die Lage eines Erstgeborenen versetzen, auch wenn das Beispiel etwas überzogen ist.
IDS, alles Gute und viel Glück und ein bisschen Geduld
Liebe Grüße
Maja mit Lina, 17 Monate

Top Diskussionen anzeigen