13 Monate - Nehmt Ihr Zahncreme? Welche?

Hallo,

meine Frage steht ja eigentlich schon oben.

Bisher putze ich Saskia immer 1x Tag die Zähne, nur mit Wasser. Jetzt kriegt sie aber ihren 7. Zahn und da ich mal wieder einen Bericht im Fernsehen über Milchzahnkaries gelesen habe, dachte ich, vielleicht reicht das doch nicht.

Wie macht ihr das? Wie oft putzt ihr? Saskia hasst Zähnputzen und wehrt sich wie verrückt, kennt jemand einen Trick?

#danke für Eure Tipps

Andrea

1

Hallo,
ab dem ersten Zahn Elmex für Kinder ist fluoridhaltig-sie hat aber keine Fluoretten bekommen.Einmal täglich geputzt.
Ab dem 2 lebensjahr 2 mal täglich mit Elmex.
Hätte sie Fluoretten bekommen,hätten wir mit einer anderen Fluoridlosen Zahnpasta geputzt.
Viel Spass beim schrubben#freu
LG lara

2

Hallo,

meine Tochter bekam bis zum 1. Geburtstag Fluoridtabletten, da habe ich nur mit Weleda-Zahnpasta (fluoridfrei) geputzt.

Danach habe ich 2 x am Tag mit Elmex-Kinderzahnpasta geputzt, bei Bedarf dann zwischendurch noch mal mit Weleda.

Zahnpasta habe ich benutzt, seit sie ca. 9 Monate alt war, weil ich denke, daß Wasser nicht ausreicht.

Zähneputzen war bei uns allerdings auch nie ein Problem, ich habe sie zuschauen lassen, wenn ich selber geputzt habe; wenn ich ihr die Zähne geputzt habe, habe ich ihr immer etwas vorgesungen und sie auch selber immer mit der Bürste ein bißchen hantieren lassen.

VG
Susi

3

Hallo Andrea!#freu
Nun geht es los.
Bei diesem Thema spricht die Zahnarzthelferin in mir, nicht die Mami!
Wehren oder nicht, aber in Sachen Zähne finde ich es wichtig, dass Mama und Papa da die Nummer 1 sind und das letzte Wort haben.
Philipp hat sich eine Zeit lang auch heftig gewehrt, aber das lies urplötzlich wieder nach und mittlerweile ist er fast 2,5 Jahre und will ständig die Zahnbürste haben.
Also, es liegt halt daran, ob die Kleine Flouretten bekommt oder nicht. Nimmt sie täglich eine Tablette, dann ist Zahncreme ohne Flourid richtig.
Die von Weleda, die meine Vorrednerin benutzt hat, haben wir auch. Sie schmeckt nach Pfefferminz (nicht scharf) und sie schäumt nicht. Sie ist zwar etwas teurer, als normale Zahncremes, aber dafür ist sie auch gut. Wir kaufen sie immer bei DM und benutzen sie weiterhin, weil Philipp die Flouridtabletten noch eine Weile bekommt.
Andere Kinderzahnpasten enthalten Flourid und da sollte man schon aufpassen, dass die Kleinen davon noch nicht so viel bekommen. Das gibt häßliche gelbe oder weiße Flecken innerhalb und auf den Zähnen, die sich nie wieder entfernen lassen!!! In der Nahrung sind schließlich auch Flouride drin und ein Überschuss wäre halt ungünstig.
Wenn sie keine Flourid-Tabletten bekommt, ist die Elmex Zahncreme für Kinder zu empfehlen. Was für Erwachsene gut ist, kann für Kinder nicht schädlich sein und umgekehrt. Diese hat ebenfalls nicht den süßlichen Geschmack, sondern eher wie "richtige" Zahncremes, die Mama und Papa auch nehmen!!!
Egal für welche Zahncreme Du Dich entscheidest, aber lass Dir noch einen Tipp geben:
Überrede sie nicht mit einer Zahncreme zum Zähneputzen, die nach Erdbeer oder anderen leckeren Sachen schmeckt. Die sind zwar vielleicht im ersten Moment toll, weil die Kleinen dann eher putzen, wegen des Geschmacks, aber sie verfehlen ihr Ziel.
Meist ist es so, dass auch größere Kinder noch diese Zahnpasten benutzen, obwohl sie schon längst bleibende Zähne im Mund haben und wirklich auf eine normale Zahnpasta umsteigen sollten. Diese wollen dann aber nicht, weil die Zahncreme ja so toll schmeckt.
Wie oft putzt man die Zähne??? Wichtig ist, dass vor allem abends vor dem Schlafengehen die Zähne gewienert werden. Am Tage setzten sich alle möglichen Essensreste zwischen die Zähne (auch wenn es "nur" 7 sind) und auf die Zunge. Abends sollte man diese zum größten Teil schon entfernen, so dass in der Nacht nicht Karies und Baktus zuschlagen können ;-) Morgens würde ich ihr die Zahnbürste dann einfach in die Hand geben und selber beißen oder schrubben lassen. Während sie auf der Zahnbürste rumknabbert, kannst Du sie waschen und anziehen und danach einfach mal schnell das Zepter übernehmen und kurz über die Beißerchen gehen.
Abends kann man sie dann einfach mit ans Waschbecken nehmen, auf einen Hocker setzen oder stellen und gemeinsam Zähneputzen "spielen". Mama und/oder Papa putzen die Zähne und dann ist Saskia an der Reihe.
Du wirst sehen, bald wird sie Dir die Zahnbürste aus der Hand ziehen, um Dir zu zeigen, wie toll sie das schon kann!!!
Meine Mutter sagt immer so schön:
Wer schön sein will, muss leiden!!!
Und bei der Zahnpflege ist es wichtig von Anfang an drauf zu achten. Das setzt sich ins Gehirn fest und ist quasi auf der Festplatte gespeichert und wird später automatisch abgerufen!!!
So, das war jetzt elendlang und ich muss jetzt ins Bett, da ich morgen früh auch unseren Patienten bei der Zahnpflege weiterhelfen muss.
Lieben Gruß#blume
Nicole und Philipp (*27.01.2004)

4

hallo nicole,

das ist so nicht ganz richtig, dass alle kinderzahncreme fluorid enthalten ! die nenedent gibt es mit und ohne ;-)

lg,
hexe

wir putzen mit nenedent-baby lernezahncreme OHNE fluorid und der finger(hut)bürste und danach gibt es eine zymafluor

5



Ist es eigentlich unbedenklich, dass Max die Zahncreme komplett schluckt?
Er kann es nun mal noch nicht ausspucken!
Wir nehmen auch die von Weleda!

Gruß
Mandy+ Max Linus *20.05.2005

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen