Zahnarzt Op Kosten!

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und hoffe ich bekomm hier ein rat von euch.

Am Dienstag hat meine kleine Tochter 3 Jahre eine zahnop unter voll Narkose, weil aufgrund das sie zu weichen Zahnschmelz hat haben 4 Backenzähne und die zwei vorderen schneide zähne Löcher bzw. Karies! :( :(
Mir wurde von der Zahnärztin am Freitag empfohlen Kunststoff füllungen zu nehmen weil sie sehr sehr lange halten und sie den zahn automatisch mit versiegeln aber das Problem ist ich soll 200euro dafür bezahlen für die Backenzähne (insgesamt 4 stück) da ich momentan alg2 beziehe ist es mir unmöglich selber das Geld auf zu bringen von freunden bzw. verwandten kann ich auch nicht bekommen hab ich schon alles gefragt und raten Zahlung geht leider auch nicht hab ich ebenfalls schon gefragt. zwar gibt es zwar die Kassen Leistung wegen den Füllungen aber die halten maximal wenn überhaupt 3 Jahre und so müsste meine kleine das alles in 3 Jahren nochmal durch machen :(

Könnte ich evtl. vom Jobcenter ein Darlehen bekommen?
(Kosten 200euro für die Füllungen hab ich schriftlich bekommen vom Zahnarzt und ich müsste 50 Euro für die Narkose dazu bezahlen also insgesamt 250 euro die ich am Dienstag bar bezahlen muss. steht eben falls auf den zetteln drauf die ich bekommen hab.) Ich möchte das Geld ja aufkeinenfall geschenkt haben aber mir ist es unmöglich das Geld aufzutreiben geschweige den auch nur die 50 Euro Zuzahlung für die Narkose! :(
Das Problem wäre ja noch dazu ich bräuchte das Darlehen morgen weil ich es wie gesagt Dienstag bar zahlen muss bzw. soll hab aber alles schriftlich vom ZA mit bekommen.
Was meint ihr??
Vielen dank schon mal im voraus für eure antworten

Hallo.
Also ich finde das es totale Abzocke ist.
Die 50€ für die Narkose sind berechtigt aber bei Kleinkinder reichen die "normalen Kunststoffüllungen" locker. Ich könnte es verstehen wenn es schon die bleibenden Zähne sind aber bei Milchzähne ist es für mich unbegründet. Ich bin selbst Zahnarzthelferin und wir nehmen bei Kleinkindern immer den Kostenlosen Kunststoff und ja der kann rausfallen, aber auch der teure kann rausfallen. Aber dadurch das es eh unter Narkose gemacht wird sind ganz andere Bedingungen vorhanden. Z.B. das Kind zappelt nicht rum, der Zahn ist absolut trocken, man hat nicht so eine Eile. Aber am Schluss musst du es wissen. Wenn nicht suche dir noch einen anderen Zahnarzt bzw. einen Kinderzahnarzt und frage dort nochmal nach. Ich bevorzuge eh bei so etwas einen Kinderzahnarzt, die sind besser für solche Situationen geschult und meist auch geduldiger und einfühlsamer.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.
LG Marie

Ok danke für deinen Fachlichen Rat :)

aber würde es den sinn machen wenn ich für die 50 Euro zum Job Center gehe um ein Darlehn zu beantragen oder einen Vorschuss?

Ich bin auch am zweifeln ob daseine wirklich schlechter ist als das andere und werde wohl morgen anrufen bei ZA und ihnen mitteilen das ich mich für die Kassenleistung entschieden habe! Das geht doch noch oder? immerhin hab ich noch nichts unterschrieben das ich die privat Leistung haben will.
nur die 50 euro brauch ich ja deffinitiv und das in bar weil ich ja dienstag schon den Termin mit meiner kleinen habe...

lg

Klar kannst du da anrufen und sagen das du die Kassenleistung nimmst. Das ändert ja nicht an den Eingriff der gemacht werden muss. Mit den 50€ weiß ich nicht genau ob du die vom Amt bekommst. Ich glaube jedoch eher nicht, da es ja auch ohne Narkose rein Theoretisch gehen würde (ich weiß die Praxis sieht anders aus). Aber kannst nicht nachfragen ob du die nicht vielleicht in zwei Raten zahlen kannst? Schildere ihnen doch deine Lage, vielleicht haben sie Verständnis und du kannst 25€ am Dienstag bezahlen und den Rest nächsten Monat.

weiteren Kommentar laden

Mein Rat: such dir einen neuen Zahnarzt oder hole wenigstens eine Zweitmeinung ein. Bei den Milchzaehnen zur teuren Variante zu raten (kennt der Zahnarzt eure finanzielle Lage?) ist ja schon fast kriminell!

Was die Narkosezuzahlung angeht: das Jobcenter wird dir wohl nichts geben, theoretisch muss man fuer solche Ausgaben selber sparen, auch wenn sie nicht vorhersehbar sind.

Was passiert denn wenn du das Geld Dienstag nicht hast? Im schlimmsten Fall findet die Behandlung 2-3 Wochen spaeter statt .... ist das nicht moeglich? Der Zahnarzt wird ja kaum deine Tochter ohne Narkose behandeln.

Wenn wirklich zu weicher Zahnschmelz die Ursache für die vielen kariösen Stellen ist, wird es ja eh nicht das letzte Mal sein, dass sie neue Füllungen braucht. Von daher ist es fast egal, was du nimmst. Neben der versorgten Karies wird neue Karies entstehen.

Ich habe allerdings noch nie gehört, das ein weicher Zahnschmelz solch starke Karies bei einer 4-Jährigen hervorruft...allenfalls bei mehrfach behinderten Kindern, die auch keine Zahnpflege zulassen, habe ich schon mal von derart kariösen Zähnen gehört...

Hol dir doch nochmal eine zweite Meinung und ein zweites Angebot zu der OP ein! Vielleicht bieten ja andere Ärzte doch ein Ratenzahlungssystem an.

LG
cori

hallo,

ich denke wegen den 50€ würde ich an deiner stelle mal zu deiner krankenkasse fahren!!!

http://www.kzvh.de/cs/groups/public/documents/web/vollnarkose.pdf

ggf. bei der kassenärztlichen vereinigung nachfragen ob die kosten so rechtens sind, und mir vielleicht einen anderen zahnarzt suchen. 200€ für eine füllung bei milchzähnen weil sie max. 3 jahre halten? Hallo??? Bis dahin ist deine tochter 6, da geht das mit zahnwechsel ohnehin los und fals wirklich eine füllung verloren geht ist sie ggf. auch schon 4 oder 5 und da braucht sie vielleicht keine vollnarkose mehr um vielleicht eine auszutauschen.

Denn gerade für kinder sind eigendlich zuzahlungsbefreit, selbst bei alg2 empfänger gibt es sonderreglungen. Meine mama ist seit über 20 jahren frührentner und lebt am existenzminimum. Sie hat ein komplettes gebiss (krankheitsbedingt (reuma, glasknochen ect.) und musste keinen cent zuzahlen. Da es eben nicht möglich war, nichtmal auf raten.

Also ich würde da morgen nicht zur arge oder dienstag zum zahnarzt, sondern zur krankenkasse!!!

LG

bei dem geschickten link treffen theoretisch der 1. punkt (kind unter 12 jahren), ggf. der 3. punkt (Angstreaktionen unter örtlicher betäubung) und der 5. punkt (größerer chirogischer eingriff) zu. Somit könnten die kosten auch die krankenkasse übernehmen. Nehme das schriftstück des zahnarztes mit und versuche es.

Dann würde ich mich bei einem anderen zahnarzt noch umhören, wie sowas da abläuft. Für mich klingt das bei diesem wirklich nach abzocke.

Viel glück.

Meine Tochter (8J) hatte leider auch ein Loch zw einem Milchzahn und einem Bleibenden.
Wir mussten für den Bleibenden 40€ bezahlen. Für den Milchzahn nichts...

Hi,

also ich kann nicht verstehen, dass du da überhaupt was zuzahlen musst. Mein Sohn 3,5 Jahre hat auch Anfang April wegen einer Zahnschmelzfehlbildung drei Kunststoff-Füllungen bekommen unter Vollnarkose. Ich habe keinen einzigen Cent bezahlt (obwohl ichs gemacht hätte wenn nötig). Ich bin auch ganz normaler Kassenpatient und mein Sohn ist bei mir mitversichert. Ich denke wenn der Arzt die Narkose entsprechend begründet, dann wird die auch von der Kasse bezahlt, zumindest in dem Alter. Hört sich für mich stark nach Abzocke an. Mein ZA hat nix von schlechteren Kasenfüllungen erzählt und es wäre für ihn ein leichtes gewesen mir da ein paar Euros aus dem Kreuz zu leiern. Also lass dich nicht über den Tisch ziehen. Informier dich bei der KK und geh wenn du kannst zu nem anderen ZA. Ich glaube kaum, dass du die Kohle vom JC bekommst, wenn es sich eigentlich um eine Kassenleistung handelt. Aber Fragen kostet nix. Vielleicht haben die noch einen Tipp wie du da mit der ZÄ sprechen kannst, damit du nix zuzahlen musst.

LG Julia

Top Diskussionen anzeigen