Abends immer leicht erhöhte Temperatur um die 38,3°C

Hallo ihr lieben Mutti´s,

vielleicht weis eine von Euch Rat. Meine kleine Maus ist seit Donnerstag letzter Woche nicht ganz auf dem Dampfer.. Es fing wie meist mit einem Schnupfen an und steigerte sich Donnerstag Nacht in Husten und Krupp Anfällen. Das letzte WE war eine Katastrophe :-( Ich war auch am Freitag, Sonntag und Dienstag beim Ki-Arzt mit ihr. Inhalieren ist wieder angesagt, dazu noch Augentropfen, da sie allen übels auch noch eine Bindehautentzündung bekam. Am Mittwoch Abend sah alles eigentlich nach Besserung aus - ihr geht es auch schon besser :-D Allerdings beunruhigt mich, dass sie jetzt seit 2 Tagen Abends immer um die 38,3 - 38,5°C Fieber bekommt. Morgens ist das Fieber dann immer weg #kratz Was ist das? Wenn ich schon wieder zum Ki-Arzt renne, dann hält der mich doch für verrückt! Schließlich ist die Lunge frei und auch sonst gehts ihr besser... Habe ihr jetzt heute Abend ein Zäpfchen gegeben, da ich ihr endlich auch mal eine ruhige Nacht gönnen möchte - mir übrigens auch #hicks langsam weis ich nämlich nicht mehr weiter..

Kennt das mit dem Fieber eine von Euch?

lg
brujita

1

Mach dir mal keine Gedanken.
Zum einen steigt Fieber im Gegensatz zum Tage nachts einfach an.
Mit 38,5 Grad würde ich mir noch keine SOrgen machen.
Dein Spatz hat Fieber und das ist gut so, also die Erkältung noch nicht ganz auskuriert, auch wenns äußerlich schon wieder recht gut geht.
Fieber ist immer super, weil sich der Körper so wehrt und Abwehstoffe aufbaut.
Wenn es nciht dramatischer wird oder es ihr schlecht geht, lass sie fiebern, vor allem wenn es am nächsten Tag ind er früh wieder weg ist.
Und ein Fieberzäpfchen zum gut schlafen hat noch keinem geschadet.
Kannst ja Viburcol nehmen, die sind auf homöopathischer Basis für Kinder mit und ihne Fieber, auch wenn sie einfach so unruhig sind usw.

Also, genieße deine Nacht, liebe Grüße, Andrea

2

Hallo,
ich will dich jetzt nicht beunruhigen oder sonst was, aber so war es bei uns. Mein Kleiner war damals 6 Monate alt, bekam 4 Zähne auf einmal und starkes Fieber. Nach 2 Tagen ging es besser, aber das Atmen/Bronchien war geräuschvoll und so bin ich zum Arzt. Der hat mir auch die üblichen Inhalationen verschrieben und meinte, die Lunge sei frei usw.
Doch das Fieber kam alle 2 Tage wieder, auch immer abends, und so bin ich einfach ins Krankenhaus, hab nen Bluttest machen lassen und die haben uns für eine Woche dabehalten#schock
Diagnose: bakterielle Infektion in der Lunge. Er hat Antibiotika bekommen + Inhalation und am ersten Tag ein Fieberzäpfchen,
und es ging ihm auch gleich wieder besser.
Also im Zweifelsfall würde ich auch mal ne Blutprobe machen lassen, wenn es nicht besser wird. Obwohl es bei dir ja wirklich "nur" wie Erkältung klingt........
Alles Gute
Desi mit Alex (24.09.04 + #eizu Silvester#fest)

3

Hallo,

war vorhin mit meiner Kleinen noch einmal beim Notdienst. Ich war innerlich so unruhig - sie hatte auf einmal kalte hände und kalte füße, und das kenn ich normal von ihr gar nicht. mit dem fieber war mir sehr unwohl und ich dachte mir, das ihr kreislauf probleme hat! zum glück bin ich gegangen, denn es stellte sich heraus, das sie eine eitrige angina hat #schwitz
jetzt hat sie antibiotika bekommen und so schlucken jetzt wir beide dieses zeug. ich hab nämlich auch so was wie sie...
das nenn ich mal die sogenannte "familienkrankheit" ;-)

danke nochmal für die antworten...

lg
brujita

Top Diskussionen anzeigen