Was ist bitteschön so schlimm an Fernseh gucken?

Weiter unten gab es einen Beitrag über Fernseh gucken, und die Antworten die dort zu lesen sind finde ich total bekloppt:-[.

Bekommen die Kinder einen Schaden, wenn die sich ab und an vor die Glotze setzen oder wie ist das zu verstehen?

Mein Sohn ist 20 Monate und schaut seit dem er 1 Jahr und 2 Monate alt ist morgens fast regelmäßig Fernsehen. Morgens wenn ich ihm die Flasche mache, trinkt er die vorm Fernseher. Er liebt die Sendung Caillou (die er auch immer gucken darf), und abends schaut er sich den Sandmann an (wenn wir zuhause sind). Er ist ein intelligentes, liebes Kind! Solange man darauf achtet was die Kleinen gucken, ist es überhaupt nicht schlimm, wenn die sich mal ne halbe Stunde vorm Fernseher setzen.

Ich fühle mich auch überhaupt nich schlecht dabei. Ich unternehme mit meinem Kind sehr viel. Ich finde es auch persönlich besser, wenn die damit aufwachsen "es" zu kennen, als wenn die Kinder das erst dürfen, wenn die groß sind, weil dann kann es gut passieren, dass die gleich damit übertreiben, weil sie´s nicht gewöhnt sind.


Im übrigen, was heisst hier "Fernseher wird nur zu den Nachrichten angeschaltet". Ein kleiner Tipp von mir: Spart Euch doch das Geld für die teure Kiste und hört Radio, da laufen die Nachrichten jede volle Stunde!!!


Schönen Abend

1

Hallo,

verfolge diese aufgebrachten diskussionen auch immer und könnte so lachen.

Habe eine Tochter mit 19 Mon. die ab und zu fernsehen darf und eine grosse Tochter mit fast 17 Jahren.

Als ich meine grosse bekommen habe, war ich gerade 20 Jahre alt und ganz ehrlich- sie ist mit fernsehen gross geworden, weil ich mir in dem alter noch gar keine gedanken gemacht habe. Sehe ich jetzt schon auch etwas anders aber trotz allem hatte meine grosse nie probleme- geht auf´s Gymi und ist geistig fit.

Also- alles nicht so eng sehen... man kann alles übertreiben

-Fernsehen macht gar nicht doof !!! #schock

-Zucker ist gar nicht nur schlecht !!! #schock

-Fruchtzwerge sind auch nicht giftig !!! #schock

-Trinkflaschen im bett zerstören nicht automatisch alle zähne !!! #schock

Ich denke jede mama möchte sooo gerne alles perfekt machen, und macht sich deshalb um jeden pups gedanken.

Coole Grüße
Katja #cool


2

Bin ganz und gar Deiner Meinung!
Mein KLeiner schaut morgens auch immer wieder fernseh aber das er nicht genug drauen ander frischen luft ist oder irgendwie zurückgeblieben deswegen kann keiner behaupten.
Im Gegenteil er ist fast den ganzen Tag draußen und ist sehr interlligent also so ein schwachsinn.

3

Ich kann Euch nur beipflichten, meiner wird übernächste Woche 2 Jahre und darf auch ein paar wenige Sendungen (Sandmann, Teletubbies, Au Schwarte, o.Ä.) sehen, wenn wir zu Hause sind. Den restlichen Tag sind wir auch viel draußen oder er spielt mit anderen Kindern. - Und ich glaube, ich habe da ein sehr pfiffiges kleines Kerlchen, zu jeder Schandtat bereit, in jedem Schaden mittendrin und neugierig auf alles. Es kommt halt darauf an, W A S wir als Eltern sie schauen lassen.

Ich muss gestehen, ich habe als Kind viel ferngesehen, aber ganz blöd bin ich deshalb auch nicht geblieben (bin auch aufs Gymnasium gegangen).

Liebe Grüße Alpe

4

Hi,

ich finde es auch nicht so schlimm. Simon ist jetzt 14 Monate alt. Den Fernseher habe ich fast immer laufen, wenn ich zu Hause bin. Das heisst nicht, dass ich auch permanent vor der Glotze hänge. Simon schaut hin und wieder hin, wenn er sich gerade im Wohnzimmer aufhält. Ansonsten ist er eh die ganze Bude am "aufmöbeln" und hinter den Katzen her #schwitz. Und ich bin eigentlich ständig hinterher #schwitz#schwitz.

Er wird auch kein "Couchpotato", weil ich selber dafür sorge, dass wir jeden Tag rausgehen und viel unternehmen. Vor allem bei dem Spitzenwetter zur Zeit. Da sind wir echt Stunden unterwegs und das macht ihm auch richtig Spass.

Also ganz so schlimm ist es wirklich nicht. Finde ich zumindestens.

LG

Elena & Simon (der jetzt auch endlich an einer Hand mitläuft #freu)


5

hallo,
gar nichts ist schlimm daran.Nur finde ich gibt es einfach tausend schönere Sachen im Leben als TV gucken.Ich frühstücke mit meiner Tochter zusammen und wir unterhalten uns,natürlich könnte ich sie auch vor dem TV parken,will ich aber nicht.Ich weiss nicht worüber du dich aufregst.#kratz,Jeder macht das wie er möchte.Ich finde es toll,dass meine Tochter draussen Spielen schöner findet als TV gucken.mein Mann ist wirklich fernsehsüchtig und ich finde das schrecklich,er weiss mit sich selber gar nichts anzufangen,wenn der TV nicht läuft,Stromausfall ist für ih ein Alptraum#schock,ich finde sowas echt schlimm.ich sitze lieber in der Sonne und schaue Joelina im Sandkasten zu.Ausserdem muss ich sagen,dass ich das TV Programm ehrlich gesagt sehr langweilig finde .Als ich klein war haben wir echt selten geguckt,aber die Serien waren echt toll.heute kommt doch eh nur noch Schrott-meine Meinung.
LG Lara

7

Sitzt du morgens um 6 nach dem Frühstück im Spielplatz und schaust deiner Tochter beim spielen zu für die nächsten 12 Stunden oder wie ist das zu verstehen.

Ich frühstücke auch mit meinem Sohn zusammen und stell dir mal vor OHNE FERNSEHER, dass können wir auch alleine!!!

Was für ne blöde Antwort von dir. Ich mach zigtausend andere Sachen mit meinem Sohn im laufe des Tages, bin auch kaum Zuhause, die eine Stunde die da vielleicht draufgeht fürs Fernsehen -also bitte!!!!

8

Hier ist die Rede von ab und zu und nicht das Kind vorm Fernseher "parken"! Und bis Ende April war überhaupt nicht das Wetter den Kindern auf dem Spielplatz zuzuschauen. Und auch ich unternehme wirkicl superviele Sachen mit meine Sohn und wir "unterhalten" uns und wir spielen zusammen und ich habe einen so ausgeglichenen Sohn, dass mich schon Leute darauf ansprechen wie toll sie das finden. Und meine Freundin, die ebenfalls den Fernseher laufen lässt, hat ebenfalls einen so tollen Sohn.

Und ich würde eher Deinen Mann mal vom Ferseher wegsetzen, als Dein Kind. Weil auch der Papa sollte ein Vorbild sein, oder #kratz. Sorry das kann ich dann nicht verstehen.

LG

Elena

weitere Kommentare laden
6

Hallo DU,
ich kann Dich gut verstehen. In unserer Krabbelgruppe haben wir auch schon mal drüber gestritten ob es nun gut oder schlecht ist.
Es hat dann dazu geführt das die " TV-ist-Gift-für-die-Seele-Mütter" aus der Krabbelgruppe ausgestiegen sind#schmoll ( wegen dem geringen Angebot von KG haben wir Mütter vom Babyschwimmen einfach eine eigene KG gegründet ), fand ich wirklich schade, aber die zwei Mütter waren echt entsetzt das wir "TV-ist-nicht-schlimm-Mütter" unsere Kinder tatsächlich ab und an einige Sendungen für Kinder schauen lassen.#schock
Ich denke das das TV-Thema immer zu Streit oder Ähnlichem führt da sich jeder, ob jetzt pro oder contra TV , sofort auf den Schlips getreten fühlt.
Aber, jede Mama soll es einfach so machen wie sie es für Richtig hält. Ich glaube in der heutigen Zeit sind alle Mütter soweit aufgeklärt, dass KEINE ihr Kind 12 Std. vorm TV hängen läßt, warum auch. Man spielt doch auch so viel mit den Krümels.#huepf
Ich selbst schau auch gerne TV, nicht nur zur Tagesschau-Zeit sondern sogar Morgens und Nachmittags. #cool
Also, lass die anderen einfach reden und denk Dir nix dabei, jeder ist eben anders.
LG Andrea mit Christoph ( *18.03.2005 ) der heute morgen mit mir Tv geschaut hat...

11

Mal ne andere Meinung...

ich habe bewusst darauf geachtet, dass mein Sohn erst mit 2 Jahren fernsehen konnte. Vorher durfte er die Bilder gar nicht sehen, egal welche Sendung.
Ich hatte nämlich gelesen, dass es die Logik-Entwicklung der Kinder stört. Wenn ein Kind aus dem Fenster schaut und dort eine Straße sieht, dann erwartet es natürlich, dass dort beim nächsten Mal wieder die Straße zu sehen gibt. Bei Kindern, die aber schon im Babyalter Fernsehen gucken dürfen ist das oft leider anders. Sie kennen die Umschnitte und denken sich nichts dabei.
Es wurden Versuche gemacht, dabei wurde gemessen, wie die Kinder reagieren, ob sie irritiert reagieren, vermehrt blinzeln etc. Die "Fernseh-Gewohnten" Kinder hat es viel weniger gestört, wenn sich das Bild hinter dem Fenster geändert hat. Das fand ich dann doch erschreckend. Ältere Kinder haben damit weniger Probleme, obwohl es noch Jahre dauert, bis die Kinder wirklich zwischen Fernsehen und Realität unterscheiden können.

13

Also wir haben gar keinen Fernseher, aber wir schauen ab und zu Sendungen wie Teletubbies (mann, die sind sooo bescheuert, aber Felix (fast 2 J) liebt sie), biene maja oder der kleine maulwurf, die wir mal wo runtergeladen haben. wir setzen ihn aber nicht einfach davor und genießen die ruhe, sondern schauen die sendung mit ihm an und erklären ihm was er da sieht. er ist auch begeistert von dem pc-spiel die sims. das war sozusagen unsere "einstiegsdroge" - felix ist ganz begeistert, wenn die sims "lulu machen" oder müde sind, sich ein bussi geben oder einfach essen - er sagt mir immer was er sieht und freut sich oder er sagt mir was die sims machen sollen. ist wie ein bewegliches bilderbuch und wir machen das auch nicht jeden tag und auch nicht allzu lange. wenn man es nicht übertreibt und vor allem, wenn man das fernsehen nicht als babysitter benützt, damit man in ruhe etwas machen kann, finde ich es ok.

lg, elisabeth mit felix 6.6.04

20

Hallo,

also, mein Sohn ist 18 Monate alt, und ich finde es auch nicht schlimm. Allerdings hat er sich angewöhnt vor dem Fernseher auf meinen Armen einzuschlafen. Das muss ich doch ändern.

Es ist übrigens bewiesen, das Kinder die Fern sehen klüger sind!!! Und ich kann das nur bestätigen.

Aber natürlich achte ich auch darauf was wir sehen.

Gruß
Cristina

21

"Es ist übrigens bewiesen, das Kinder die Fern sehen klüger sind!!! Und ich kann das nur bestätigen. "

Wie kommst Du zu dieser Theorie? #kratz

LG Z.

24

Das wüsste ich auch gern. Wahrscheinlich wurde diese Theorie durch eine von RTL in Auftrag gegebene Studie "bewiesen". ;-)

LG
lilas

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen