Kiwi..Kiwi...Kiwi!!!???Gift für unsere Mäuse?!

Hallo Ihr Lieben,
hab hier gelesen, dass manche Kleinkinder schon Kiwi bekommen..Hab da mal in der Apothekenzeitschrift gelesen, dass Kinder bis zum 5 Lebensjahr davon einen Vitamin/Allergieschock bekommen können, der sehr gefährlich sein soll. Will jetzt niemanden Angst machen. Mich würde nur interessieren, ob jemand näheres darüber weiß. Ich hab auch immer welche zuhause, weil ich die so gerne mag. Hab unserer Kleinen aber nie was abgegeben, weil ich das halt gelesen hatte. Habt Ihr da auch schon mal was rüber gehört? Gruß, Martina und Emma (18.01.2005)

1

hallo martina....

ich habe das auch gelesen und gleich meine schwester angerufen da sie mir erzählte das ihr sohn die total gerne isst. dann habe ich ihr den text vorgelesen und sie meinte dann... das da ja eigentlich nur drin steht das es früher bedenklich war das den kleinen kindern zugeben und auf gut deutsch da jetzt steht das es ohne bedenken die kleinen essen können...
ich habe mir den text dann nochmal durchgelesen und sie hatte recht...

elaine bekommt also nach wie vor ab und zu mal eine, aber auch wirklich selten. kaufe lieber ananas oder mango, apfel,banane ect.

lg vanessa

2

Hallo,


dieses Thema hab ich hier schon oft gelesen, aber ich selbst habe noch nie irgendwo etwas darüber gelesen.

Meine Schwester gibt ihrer kleinen regelmässig Kiwi und es ist nix passiert. Sie bekommt teilweise 2 stück am Tag, seid sie 1 1/2 Jahre ist.

Da gehen die meinungen auseinander. Soll jeder machen wie ers für richtig hält.

Ich persönlich würde meinen Kindern auch Kiwi geben,aber leider essen beide keine.

LG
Susi

3

Hallo Martina

Hab noch nie sowas gehört oder gelesen. Ich hab selbst zwei Töchter (3 und 5 Jahre) und gebe ihnen regelmässig Kiwi, da sie sie sehr gerne mögen. Meistens möchten sie dann auch nicht nur eine sondern zwei, drei... besonders wenn sie krank waren hab ich sie mit Orangen und Kiwis vollgestopft und dies auch schon mit 1 1/2 Jahren.

Kann da gar nichts schlechtes dabei sehen.

LG

nirhy #liebdrueck

4

Hi Martina,

ich habe jetzt auch noch nicht wirklich gehört, dass kleine Kinder keine Kiwi essen sollen.

Es ist zwar richtig, dass Kiwis Stoffe beinhalten die allergieauslösend sein können - aber das ist ja nicht das erste und einzigste Obst....

Bei uns gibt es keine Kiwis zu Hause, da ich eben allergisch auf Kiwis reagiere. Bei mir schwellen die Schleimhäute im Rachen ganz arg an, sodass ich kaum noch Luft bekomme. Da ich schon mit bekannten Reaktionen umgehen muss, weiß ich nicht, ob mein Sohn genauso reagiert. Und ausprobieren möchte ich das nicht!

Liebe Grüße
Caro mit Max 20 Monate

5

Hallo!
Ich selbst esse gerne Kiwi, kaufe aber momentan keine für uns bzw. für unsere Tochter (2,5 Jahre). Hannah hatte Säuglingsneurodermitis, die fast ganz verschwunden ist. Uns wurde aber damals von einem sehr kompetenten Hautarzt und Allergologen gesagt, dass man Kleinkindern keine Kiwi geben sollte, schon gar nicht, wenn sie mit Allergien vorbelastet sind (egal welcher Art). Der Vitamin-Gehalt ist darin so hoch, dass Kinder sehr stark darauf reagieren können. Ich habe das dann meiner Arbeitskollegin erzählt und deren Sohn hat eine ausgeprägte Form von Neurodermitis aufgrund vieler Allergien. Der hat nie einen Bissen Kiwi bekommen (auch auf ärztliche Anweisung) und hat dann mal bei einer Freundin der Mutter unbemerkt ein Stück Kiwi von deren Tochter gegessen. Keiner weiss, wieviel er abbekommen hat, auf jeden Fall hat er daraufhin einen allergischen Schock erlitten und musste ins Krankenhaus.
Nachdem meine Kollegin mir das erzählt hat, kaufe ich jetzt gerne keine Kiwis. Zumindest bis Hannah älter ist.

Ich möchte natürlich auch niemandem Angst machen. Die Kinder, die Kiwis essen, vertragen sie wohl auch. Ich bin da mit Hannah einfach vorsichtig, eben aufgrund ihrer Vorbelastung und der Geschichte meiner Kollegin. Es gibt ja auch noch anderes Obst.

Beste Grüße,
schichtsalat

Top Diskussionen anzeigen