Mein Sohn hat mir die Nase gebrochen :-(

Guten Abend Mädels,

Hab ja schon des öfteren hier mal gepostet, dass mein Sohn seinen Kopf überall hin schlägt wenn ihm etwas nicht passt..das heisst auf den Boden, an die Wand, beim Essen auf den Tisch oder eben wie gestern auf meine Nase :-( heute Morgen war dann meine Nase ganz dick und blau und ich bekam fast keine Luft mehr.. :-( wir sind dann zum Arzt gefahren, meinem Sohn hats wohl nichts gemacht alles in Ordnung aber meine Nase ist tatsächlich gebrochen, tut sauweh!! Könnt euch ja jetzt vorstellen wie fest er mit seinem Kopf zuschlägt :-( habs ja schon mal bei der KiÄ angesprochen, sie meinte er sei halt einfach sehr impulsiv und ich solle darauf achten dass ich zum Beispiel beim essen seinen Stuhl weit genug vom Tisch wegstelle damit es gar nicht mehr dazu kommt etc. Naja meinen Kopf konnte ich leider nicht wegstellen als es darum ging meinen Sohn ins Bett zu legen.

Ich hoffe er hört irgendwann damit auf!!!!! Hat jemand auch so ein "gefährliches" Kind? ;-)

Achso für die, die es noch interessiert er ist erst 13 Monate alt!!

Puhhh ich weiß garnicht was ich sagen soll. Außer dich mal zu drücken #liebdrueck fällt mir nix ein. Ich hoffe du hast nicht mehr allzu lange Schmerzen.

Meine Maus 14 Monate lässt sich wenn sie bockig ist immer nach hinten fallen, ich muss also schnell sein wenn ich sie auf dem Arm habe denn ansonsten liegt sie unten.

LG Franca

Hallo,

ich kann dir leider keinen Rat geben, möchte aber fragen, wie du reagierst, wenn er mit dem Kopf gegen etwas schlägt?

LG und gute Besserung

mihka

Danke für die Antwort.

Ich lenke meinen Sohn immer sofort ab wenn er es macht, hab immer und überall etwas griffbereit was ich ihm geben kann. Das klappt bisher sehr gut, da er es vorher 5 mal hintereinander gemacht hat und nun macht er es immer "nur" noch einmal..
Aber leider macht er es noch, hast du denn einen Tipp wie ich es besser machen könnte?

Von ignorieren über schimpfen haben wir fast alles durch..

Danke und liebe Grüsse

Also,

ich bin erst im 7. Monat und noch Theoretikerin. Habe aber gelernt, dass mit etwa 10-12 Monaten die Erziehung anfangen sollte und Kind lernen sollte, dass nicht jedes seiner Bedürnisse sofort erfüllt werden kann/eine Frustrationserlebnis ausgehalten werden muss. Hilft dir das jetzt weiter? Wie lange habt ihr ihn denn ignoriert? Vielleicht könnt ihr ihm ein Kissen anbieten, an dem er seinen Frust auslassen kann?

Ich kenne auch 2 Menschen, die kaum ein Schmerzempfinden haben. Vielleicht tut ihm der Kopf auch nicht richtig weh und er genießt eure Aufmerksamkeit?

Echt, keine Ahnung, aber ich hoffe, du kriegst hier noch einen guten Tipp!

LG

mihka

weitere Kommentare laden

Oh je, da hast du mein vollstes Mitleid!

Mein Kleiner (15 monate) ist ähnlich, wenn er sich ärgert (z.B. wenn wir ihm etwas wegnehmen) haut er auch mit dem Kopf irgendwo gegen. Gegen den Schrank, den Bodern oder wenn er auf dem Arm ist auch gegen unseren Kopf. Er hat mich auch schon paar mal auf die Nase getroffen, aber die war zum Glück noch nie gebrochen (das muss dann ja wirklich nochmal mehr weh tun!).

Ich hoffe auch, er hört damit bald auf!

Liebe grüße,

Natascha

Oh nein, du Arme!
Gute Besserung an dich!

ach herrje, ganz schnell gute besserung! #liebdrueck

meine maus war auch so in dem alter. ganz selten ist es immer noch manchmal so, aber bei ihr ist es so, dass sie es nicht mit absicht gegen mich macht sondern einfach in so einem bock wahn ist dann.

sie ist dann auf dem arm und bockt rum, haut nach vorn und hinten. sie hat mich schon zweimal kräftig getroffen, zweimal die lippe. nase noch nicht, daher kann ich nicht sagen, ob die kraft gereicht hätte.....

schätze es ist bei euch auch einfach schon die trotzphase, nur vielleicht etwas eher. bewusst wo gegen hauen, das macht meinem maus seit sie 15 moante alt ist. je älter desto schlimmer wurde es, und je bewusster macht sie es halt. hoffe auch, dass die phase bald vorbei ist. :-)

glg kätzchen mit malin, 19 monate, und mini 24+0

GUTE BESSERUNG #winke

Hier ich!
Mittlerweile ist das Kind aber schon 27 Jahr alt, Pädagoge und wird von meiner Tochter Papa genannt #rofl

Also mein Freund hat das als Kind auch wohl regelmäßig gemacht, meine Schwiegermutter hat damals alles versucht um das zu ändern- keine Chance.....irgendwann hat man das wohl ignoriert und dann hat es sich wohl verwachsen. Sie fand es immer schrecklich wenn der kleine Mann im Flur stand und stumpf seinen Kopf an die Wand schlug........

Sei beruhigt, bei meinem Freund ist genug Gehirn für ein Studium übrig geblieben und er ist jetzt auch eine ganz ruhige Person der mit Frustration gut umgeht :-)

Hoffentlich hat er das nicht an unsere Tochter vererbt....

Gute Besserung

#winke Hier!!

Meine Tochter ist nun fast 10 Monate alt. Immer wenn sie in der Nacht wach wird hole ich sie zu mir und stille sie, ich schlafe dann auch gleich wieder weiter. Irgendwann wird sie dann wieder wach und torkelt im Halbschlaf und auf allen Vieren im Bett umher. Größtenteils dann Richtung Kopfende und dort angekommen schaut sie mich kurz an, grinst und lässt sich einfach umfallen. Ja und das mit ihrem Schädel voll in mein Gesicht, blaue Backe, Lippe und ein schmerzendes Auge waren schon dabei. Gott sei dank noch nichts gebrochen.

Gute Besserung

P.s.: Unser Bett ist abgesichert.

Top Diskussionen anzeigen