Autofahren - wer fährt bei euch?

Hallo!

Rein aus Interesse bzw. weil das Thema neulich erst wieder aufkam (und der Vater einer Freundin mich heute beim umkehren in ihrem Hof besonders betulich eingewiesen hat ;-)): Wie ist es bei euch, wenn ihr beide (also Frau und Mann) gemeinsam mit dem Auto unterwegs seid? Wer fährt, sitzt ihr beide vorn oder einer beim Kind? Wechselt ihr euch ab, ...

Bei uns ists so, dass wir wirklich völlig frei nach Schnauze entscheiden, wer grad Lust auf Fahren hat. Kurvige Strecken fahr ganz gern ich, weil mir da sogar als Beifahrer immer wieder flau im Magen wird. Ansonsten ist es etwa ausgeglichen. Beim Kleinen hinten sitzen wir nur im absoluten Notfall, wenn er mal mega schlecht drauf ist. Ansonsten sitzt er allein hinten. Ich möcht auch behaupten, dass wir beide in etwa gleich sichere Autofahrer sind und auch gleich gern fahren - mal mehr mal weniger. Bei längeren Fahrten ist es bei uns völlig selbstverständlich, sich abzuwechseln. Wir haben übrigens zwei Autos, die wir auch bunt gemischt fahren, weil immer der, der zu Hause ist das mit dem Kindersitz hat (den man auch mal umbauen könnte, aber das andere Auto ist schon mega alt und hat z.B. keine Klimaanlage).

Bei meinen Eltern ist es so, dass mein Papa normalerweise fährt, außer sie sind ausnahmsweise mit dem kleinen Auto unterwegs, das eigentlich fast nur meine Mama fährt. Bei Urlaubsreisen oder längeren Fahrten wechseln sie sich ab. Bei meinen Großeltern fuhr immer mein Opa zur Feier hin und Oma heim ;-).

Bei meinen Schwiegereltern fährt immer nur ER, auch wenn er was getrunken hat :-[. Sie fährt nur allein und nur mit ihrem kleinen Auto. Ein Anhänger oder sowas ginge NIE. Bei uns dagegen war es immer selbstverständlich, dass auch Frauen den Anhänger fahren, weil wir 1. einen Wohnwagen haben und 2. bei uns bei Bauarbeiten meist die Frauen zum Zement/Sand/Steine/... kaufen geschickt wurden ;-).

Aber selbst bei besagter Freundin ist es so, dass ihr Freund eigentlich immer fährt. Obwohl die beiden unser Alter haben. Das versteh ich halt nicht. Also, wie ists bei euch?

1

Hi!
idR fährt mein Mann, aber ich fahre auch, wenn er keine Lust hat, müde ist oder etwas getrunken hat, bei längeren Strecken wechseln wir uns ab. Unsere Tochter sitzt immer hinten und sitzt dort allein, es sei denn die Oma fährt mit. Kindersitz haben wir in beiden Autos.
Bei meinen Großeltern ist immer meine Oma gefahren, da mein Opa keinen Führerschein hatte.

2

Hallo

hier zuhause fahre meistens ich.da sitzen wir vorne ausser sie ist moserig.. es sei ich habe keine lust.. dann fährt mein männe... wenn wir in den urlaub fahren dann wechseln wir uns ab..und sitzt einer hinten...

machen jetzt bald ne norddeutschlandtour.

bei meinen eltern fährt nur der papa da nur er den führerschein hat.

LG

3

wir fahren beide, mal er und meistens ich ;-) ich fahr soooo gerne und mein mann fährt auf arbeit viel, oft frag ich meine tochter wer fahren soll und sie sagt immer das ich fahren soll "mama fährt besser wie papa" #verliebt

auf längeren fahrten wechseln wir uns meistens ab (dann wenn ich keine lust mehr habe)

LG

4

Bei uns ist es ungefähr so wie bei Euch, mir wird als Beifahrer auch oft flau, darum fahre ich die kurvigen Strecken. Sonst wechseln wir immer ab.

Unsere Tochter mag aber leider das Auto fahren nicht so besonders, daher muss öfter jemand nach hinten sitzen, da ich das nicht kann, wegen der Übelkeit, macht das immer mein Mann - dann fahre also wieder ich.

Bei meinen Eltern wird auch immer fleißig durchgewechselt;-)
Meine Mama fährt meistens von den Feiern zurück, da meine Mutter selten Alkohol trinkt und mein Papa dies dann schon mal ausnützt;-):-p

lg#winke

5

Wenn wir gemeinsam unterwegs sind fährt immer mein Mann - außer er trinkt was, dann fahre ich. Das ist dann aber vorher abgesprochen.
Ich bin noch NIE in die Garage gefahren mit meinem Auto - werde ich auch nie. Das macht mein Mann spät abends nach der Arbeit (ich fahre das neuere Auto).
Ich fahre kein fremdes Auto, keins mit Anhänger, keine Strecken die ich nicht kenne und keine Wege bei denen es nur "komische" Parkplätze gibt.

Ich HASSE Autofahren.

6

Meistens fährt mein Mann, aber das meistens aus zweckmäßigen Gründen: wegen 5 min. zum Einkaufen fahren extra alles verstellen ist halt doof. Wir haben nur ein Auto und er braucht es zur Arbeit, ich geh zu Fuß.
Wenn wir mal ne längere Strecke fahren darf ich auch mal ran ;-) oder ganz praktisch: wenn er was getrunken hat, da ich eher wenig trinke und auch nein sagen kann :-p

Von uns hat noch nie einer hinten beim Kind gesessen, außer wir haben noch Mitfahrer dabei, die groß, dick, alt oder alles zusammen sind. Dann geh ich nach hinten.

7

Meistens fahr ich, wenn wir als Familie unterwegs sind nehmen wir den Kombi und das ist mein Auto (den hab ich quasi "mit in die Ehe gebracht" #rofl), deswegen fahr dann auch eben meist ich. ;-)
Demnächst geht's in Urlaub, da werd auch vornehmlich ich fahren, ich bin auf italienischen Straßen einfach cooler als er und mach mir nicht so'n Stress von wegen "den richtigen Weg finden" - in der Toskana führen eh alle Wege überall hin. :-p

Bei den Kindern sitzt keiner von uns - auch als es noch nur eines war nicht. Weiß gar nicht, warum? #hicks

12

Naja, weil die Kinder manchmal knatschig werden und ein Mitfahrer hinten das Kind bespaßen kann. Unser Kleiner hat anfangs, va.. im MC immer gebrüllt. Wenn wir zu zweit waren und er nicht grad schlief, hat sich halt einer hinter gesetzt, damit er jemanden gesehen hat. Er hatte einfach Angst "allein". Und später - als er zwar schon vorwärts saß, aber nicht raus sah, weil noch zu klein - wars ihm auf längeren Fahrten fad, da sitzt halt dann mal Mama, mal Papa hinten und bespaßt ein bisserl.

Mittlerweile ist er 2 und insgesamt eigentlich wirklich ein Engerl. Auch beim Autofahren funktionierts echt schon super. Wenn wir aber im Sommer 1000 km nach Südfrankreich kurven, noch dazu mit Wohnwagen, dann werden schon mal Zeiten sein, wo einfach mal einer nach hinten geht und mit ihm spielt. Wir werden zwar so viel wie möglich nachts fahren, aber halt doch nicht die ganze Strecke. Und ich find, man kann nicht verlangen, dass er sich 6 Stunden oder mehr allein beschäftigt. Außerdem ist Opas E-Klasse hinten sowas von couchig bequem ;-)

14

Äh nein, falsch verstanden ... ich hab überlegt warum wir das fast NIE gemacht haben. ;-)

Als wir noch mit Einzelkind mal im Urlaub waren saß auch zeitweise jemand hinten und hat vorgelesen und gespielt, aber sonst irgendwie nie. #hicks
Wenn's dann demnächst in Urlaub geht wird sich sicher auch nicht ständig einer von uns zwischen die Kindersitze quetschen, es sei denn es ist grad Not am Mann. :-)

weiteren Kommentar laden
8

Huhu!

Also ehrlich gesagt ich hab keinen Bock zu fahren, wenn ich mit meinem Mann irgendwo hinfahre. Er ist ein total nerviger Beifahrer und so kann ich dann auch mal was abschalten.

Aber das heißt nicht, daß ich kaum fahre. Ich hab glaub ich schon einige 100000e km gefahren und auch jetzt bin ich ja meistens alleine mit dem Zwerg unterwegs. Mit dem Anhänger fahren ist auch kein Thema, oder LKW würde auch gehen, solang mir mein Mann nicht als Beifahrer auf den Keks gehen würde!#rofl

Bei meinen Ellis ist es so, daß da mein Vater zu 99% fährt, meine Mama ist nicht so der Autofahrer. Bei mir hab ich wohl eher das Männergen was das Autofahren angeht geerbt! Und wehe mir würde einer mein Auto wegnehmen, da würde ich mir vorkommen wie ohne Beine. Zur Zeit fahre ich den Kombi und mein Mann für die Arbeit meinen Kleinwagen (Ibiza) Ich hab kein Problem mit großen Autos und hab schon bestimmt 15 verschiedene Autos in diversen Größen und PS Zahlen gefahren, wobei mir die ab 170PS aufwärts natürlich eher gefallen, als so lahme Nügglepinnen, wo man beim Gasgeben noch aussteigen kann.

Ich glaub da ist aber halt jeder anders und nicht jeder liebt das Autofahren.

LG erongo-simba

9

Hallo,

bei uns ist es so, dass der fährt, der gerade Lust hat. :-) Das ist in etwa immer ungefähr ausgeglichen. Mal er, mal ich. Wir haben "nur" ein Auto.

Hinten sitzt unsere Maus eigentlich alleine, außer, die Oma fährt mit, die will immer bei unserer Maus sitzen :-)

Wir fahren beiden auch alles. Autobahn, Stadtverkehr, über Land, Tiefgarage, egal. Einen Anhänger haben wir nicht, würd ich aber auch fahren. Übung macht den Meister :-)

Ich hab einige Freundinnen, die spezielle "Sachen" nicht fahren. Die eine hat auf der Autobahn Angst, die andere fährt nicht in die Tiefgarage und die dritte weigert sich bei uns in München in der Stadt zu fahren.

Sorry, sowas finde ich echt affig. Entweder ich hab einen Führerschein und beherrsche die Fahrzeugführung in allen Lagen, oder ich geb den Führerschein ab.#klatsch Keine Ahnung, wie die den Schein bekommen haben...Das ist meines Erachtens hauptsächlich ein "weibliches" Problem. Bei Männern hab ich persönlich so etwas noch nie erlebt. Keine Ahnung, an was das liegt.

LG
Vanillekipferl

Top Diskussionen anzeigen