Magen Darm Infekt und jetzt Verstopfung, bitte um Rat

Hallo,

meine kleine (wird im Mai 3) erbricht seit der Nacht von Mi auf Do. jede Nacht. :-(

Wir waren daraufhin in der Klinik um nachsehen zu lassen, sie war kreidebleich und sie hat nur noch Galleflüssigkeit erbrochen am Schluß weil sie schon nichts mehr im Magen hatte. Bisher haben wir so einen Virus auch noch nicht durchgemacht, bin da noch nicht erfahren...
Daraufhin bekamen wir ein Zäpfchen gegen die Übelkeit und sie ist sofort eingeschlafen. Die Nacht verlief dann relativ ruhig... bis auf das sie alle halbe Stunde mit Husten und dann würgen aufwachte :-(
Der ganze Tag verlief dann relativ ok, gebrochen hat sie nicht mehr, dann kam der Durchfall.

In der Nacht hat sie sich dann wieder übergeben... und ich gab ihr nochmal so ein Zäpfchen.

Allerdings wachte sie dann morgens ganz benommen auf, wollte nicht aufstehen, wollte nichts reden, war richtig abwesend. Dann sind mein Mann und ich zum Kinderarzt mit ihr gefahren. Sie wich nicht von unserem Schoß, war total neben der Spur.

Die Kinderärztin verschrieb uns dann einige Medikamente. Darunter auch so ein Hefeextrakt der gegen den Durchfall wirken soll.

Zuhause gab ich ihr dann auch Banane und geriebenen Apfel ... alles gegen Durchfall und diesen Hefeextrakt... war das jetzt doch zuviel des guten? Und sie bekam deswegen verstopfung?

Seit gestern kann sie nämlich überhaupt nicht mehr aufs Klo :-(( und heute hatte sie sogar schmerzen deswegen. Nach dem Luftlassen hat sie glücklich gelacht so ungefähr sie kann doch auf s Klo, dann drückte sie und es ging nichts, dann hat sie geweint... jetzt ist sie erschöpft eingeschlafen und schwitzt auch noch :-(

Achja... das komische, gestern (ganzer Samstag) war sie wohlauf... die Nacht hat sie nicht erbrochen und sie war in der Früh das glücklichste Kind...sie lachte und rief "Juchu ich bin wieder gesund!" Sie hat sich rundum wohl gefühlt.

Aber in der Nacht von gestern auf heute, hat sie wieder erbrochen, dann bei mir geschlafen und quält sich jetzt glaub ich mit Verstopfung herum.....

Mein Mann ist jetzt schnell zur Notapotheke gefahren um ein Mittel gegen Verstopfung zu besorgen.. hab nämlich nichts gegen Verstopfung zuhause...heute ist auch noch Sonntag zu allem Übel und ich kann nichts kaufen gehen... hab weder Sauerkrautsaft, noch getrocknete Pflaumen, keine Leinsamen....

Weiß jemand ob auch Pflaumenmarmelade abführend wirkt? oder ob das dann wieder schlechte Auswirkungen auf ihren MagenDarm Infekt hat? Sie soll ja noch nicht zuviel Essen, was sie auch gar nicht macht.

Sie hat mir heute 3 Löffel Brühe mit Nudeln und 2 Löffel Kartoffelpüree gegessen. Sofort hat sie geblockt und gemeint sie kann nicht mehr essen....

Der Apotheker meinte nämlich, das wir das Abführmittel nur geben sollen, wenn sie WIRKLICH verstopfung hat.

Also in meinen Augen hat sie es, sonst hätte sie sich doch beim Luft lassen nicht so gefreut? Und dann geheult weils wieder nicht geht... und essen wollte sie heute auch überhaupt nichts, obwohl sie gestern wenigstens schon wieder einigermaßen gegessen hat. Heute wollte sie gar nichts essen.

Tagsüber hat sie sich bisher immer fast ganz normal verhalten... nur nachts gings los mit weinen und erbrechen....

Gestern war alles wie weggeblasen... und
heute fängt sie wieder an und noch viel schlimmer, den tagsüber fehlte ihr bisher nichts.

Seit gestern kann sie nicht aufs Klo. Heute auch nicht... was meint ihr? Wielang kann ich noch warten... hab Angst das sie evtl. einen Darmverschluß bekommt wenn sie weiterhin so verstopft ist, nichts rausbekommt und weint??

Hat da jemand schon mehr Erfahrung gemacht? Bitte helft mir bißchen

DANKE

1

Hallo!

Ich würde an Deiner Stelle nicht mit verschiedenen Nahrungsmitteln oder Medikamenten rumprobieren, sondern nochmal beim Notdienst anrufen und dich beraten lassen, oder hingehen. Es gibt auch was ganz Blödes, das hatte meine Tochter, eine sog. Invagination, da verknoten sich die Darmschlingen irgendwie. Und die Diagnose bekommt man einfach nicht alleine raus, nur mit Ultraschall. Glaube aber, dass das nur Babys bekommen, weiß es aber nicht!!!

Es kann gut sein, dass alles ganz normal ist und halt einfach nicht genügend Stuhl da ist und somit der Drang weniger ist, und auch die Dauer so eines Infektes ist normal (wir hatten dieses Jahr u.a. Rotaviren, die haben fast zwei Wochen bei beiden Kindern gedauert, in unterschiedlichen Verlaufsformen und Stärken). Aber - wie gesagt, bei Arzt anrufen. würde ich machen.

lg lucie

2

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich denke ich werde mal beim Notdienst anrufen und mich erkundigen.

3

Hab ich das richtig verstanden, sie war nun einen Tag nicht zur Toilette?

Sie hatte Durchfall und ißt nicht viel, sie ist leer!

Mag sein das sie Blähungen hat, aber vermutlich keine Verstopfungen. Mach Ihr nen Fencheltee (am besten mit Kümmel), das beruhigt.

LG

Top Diskussionen anzeigen