Zahnen, was hat bei euch geholfen?

Hallo Mädels #winke

Seit Tagen sabbert Paul ununterbrochen, fässt sich ständig in den Mund. Vor 2 Wochen kam ein Backenzahn auf der rechten Seite nunschrubbt er auf der linken seite rum.
Ich denke das nun der Backenzahn auf der linken seite raus will.

Er hat 38 °C und jammert wirklich viel. Grade Nachts, heut Nacht war es ganz schlimm.
Osanit hilft bei uns nicht wirklich und von Dentinox halte ich nichts.

Was habt ihr noch so für Tips?

Ich danke euch

1

Dynexan Mundgel!
Absolutes wundermittel für uns, allerdings nur wenn es schlimm ist
darf man auch nur 4mal täglich geben, weil es wirklich betäubt.

ansonsten wenn Starke schmerzen und fieber mit im Spiel ist dann Nurofen Saft.

LG

2

Was ist gegen Dentinox einzuwenden? Bei uns hat es super geholfen.
Das Zeug wird extra für Babys gemacht (hilft auch super bei Mückenstichen) und in dem kleinen Tröpfchen, das man braucht ist bestimmt nicht sooo viel Alkohol drin, um dem Kind zu schaden.

11

Es ist umstritten, da es ein lokales Anästhetikum enthält und außerdem Alkohol.

LG Vanillekipferl

13

Man verwendet es nur selten und in sehr geringer Dosierung. Ich glaube, das Risiko ist vertretbar - sonst würde es nicht verkauft werden.
Ich lasse doch mein Kind nicht unnötig leiden.

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,

wir hatten anfangs auch Osanit, hat aber nicht lange geholfen. Ich empfehle dir Weleda Fieber und Zahnungszäpfchen. Die helfen bei uns super. Ich hab immer eins zur Nacht gegeben. Tagsüber ging es auch ohne.

Die sind nicht so billig, aber bei uns verschreibt sie der Kia.

Lg und alles gute für den kleinen #klee

4

Hallo

nach dem die 8 ersten zähne und probleme.. bzw unruhe brachten habe ich der leonie eine bernsteinkette gekauft...

ich finde sie hat geholfen..

leonie bekam 4 backen und 4 eckzäne auf einmal und zum schluss die letzten 4 backenzähne aufeinmal... und die waren echt harmlos gegenüber den ersten 8 zähnen... haben kein dentinox benutzt... ganz selten mal osanit

LG

16

Mit der Bernsteinkette haben wir auch sehr sehr gute Erfahrungen gemacht.

Mein Knirps trägt sie seit er fünf monate alt ist. Der erste Zahn kam allerdings erst mit 8 Monaten.

Mittlerweile hat er 9 Zähne, davon 2 Backenzähne, und er hatte bisher keinerlei Probleme. Weder Quengeln, noch Fieber oder Schmerzen.

Lg Colli!

5

Bei Elias hilft bei akuten Schmerzen wg Zahnen SchüsslerSalz Nr. 7. Zwei Stück auf einem Löffel mit Wasser auflösen.

Bei Fieber gebe ich Belladonna Kügelchen (ca. vier Kügelchen alle 10 Minuten) um das Fieber langsam zu senken.

LG Nadine

6

Hallo!

Also unserm kleinen haben immer die Osanit Kügelchen und das Dentinox Gel gut geholfen.

Hatte auch das Gefühl das durch das Gel das Zähnchen besser und schneller durch kam.

Gruß Merle83

7

#winke

Bei uns hilft nur Nurofensaft, wenn die Zähne durchbrechen.

LG
Eichkatzerl

8

Wir haben schon immer probleme mit den Zähnchen gehabt. Haben wenn es ganz schlimm war nachts auch die veleda fieber-und Zahnungszäpchen gegeben, und das Dynexal Mundgel

9

Hallo,

gib ihm doch Dinge, die er gut kauen kann, damit das Zahnfleisch stimuliert wird. Unsere Tochter hat auch gerne Joghurt gegessen. Der ist ja schön kühl. Oder kalte Melone.

Beim Zahnen muss man halt durchhalten, ein Geheimmittel gibt es nicht. Und es dauert ja auch nicht ewig. Wir haben abends zum Einschlafen immer Dentinox gegeben. Das betäubt ja nicht so lange und es hat gereicht, bis unsere Tochter schön friedlich eingeschlummert ist. Ich habe aber schon von einigen Müttern gehört, dass sie das nicht geben wollen. Warum auch immer.

Viele Grüße,
Carolin

Top Diskussionen anzeigen