Frage zu MaxiCosi Cabriofix und Nachfolgesitz

Hallo zusammen,

meine Zwerg sitzt mit seinen fast 20 Monaten immer noch im Cabriofix. Zum einen paßt er von der Länge (80 cm hat er jetzt) noch locker rein, zum anderen hat er das Gewicht für den Nachfolgesitz noch nicht (sind jetzt bei 8,5 kg). Er ist zu leicht und dadurch sehr schmal gebaut.

Jetzt haben wir seit ein paar Tagen das Problem, daß die Gurte über seine Schultern rutschen. Somit ist er teilweise gar nicht mehr richtig angeschnallt. Im obersten Loch ist es natürlich schon und es ist egal, ob er eine Jacke anhat oder nicht. Mit Jacke sitzt es etwas besser, weil man das am Hals so quasi zwischenklemmen kann.

Habt ihr noch ne Idee was ich machen könnte. Ich würde ihn gern noch in der Schale lassen (er mosert nicht, wegen Gewicht und ist ja sicherer rückwärts), aber so ist es einfach zu gefährlich.

Beim letzten Mal war er quasi nur noch unten rum gesichert, weil er seine Arme rausgefummelt hat.

Danke!

1

Hallo,

also da bleibt euch wohl nichts anderes übrig als zu wechseln.
Mir wäre das zu riskant.
So ist jeder Nachfolgesitz sicherer als die Babyschale.

Wir haben den Maxi Cosi Tobi und den Kiddy Guardian pro und sind sehr zufrieden.
Mein Sohn hat jetzt mit 16 Monaten etwa 9 Kg und ist ca. 80 cm groß, er hat ziemlich schnell Theater im Maxi Cosi gemacht.

Auto fahren war ein Graus, für alle.
Seitdem er alles sehen kann ist Ruhe und er fühlt sich wohl.

#winke, mukki

2

Hallo!

Kann es sein, das die Gurte viel zu locker sind? Normalerweise können sie nicht einfach von den Schultern rutschen. Meine Maus saß auch, bis sie 2Jahre alt war im Cabriofix, darüber hinaus auch noch einige Male, aber sie war zum 2.Geburtstag auch nur 77cm klein, dafür aber 9,6kg schwer.

Eine Jacke sollte man generell nicht im Autositz tragen, daher ist die Variante klemmen auch keine.

Wenn die Gurte im Cabriofix rutschen, würden sie das auch im Nachfolgesitz!

LG Angel mit Lukas 3J9M. und Anna 2J8M.

4

Nein die Gurte sind richtig straff gezogen. Aber sie rutschen über die Schulter. Mit der Jacke konnte man sie zumindest etwas fixieren, daß sie nicht runterrutschten.
Nachfolgesitz haben wir schon (von Bekannten = Maxi Cosi Priori). Da sitzt er, zumindest damals als wir ihn probiert hatten, besser drin.

3

Wenn die Gurte nicht mehr richtig sitzen würde ich mal einen Folgesitz Probe sitzen und schauen obs da besser ist. Ich würde mich wegen den 500g nicht verrückt machen, da kenn ich genug wo die Kinder noch viel leichter waren und gewechselt wurde.

Wir haben kurz vor Mia´s 1. Geburtstag gewechselt weil sie in der Schale nur noch Theater gemacht hat und die Gurte auch nicht mehr so toll saßen. Von Größe und Gewicht her hätte sie noch in der Schale bleiben können, sie war 76cm groß und 8900g schwer.

Wir haben den Römer SafeFix Plus und sie sitzt super darin.

LG Steffi & Mia-Sophie (14 Monate)

5

Huhu,

ich würde an deiner stelle in den Beafe Combi X3 Wechseln.
Der ist bis 18 kg Rückwärtsgerichtet:-) Da es j 5 mal sicherer ist!

Gibt noch weitere Gute Reboarder wie den Axkid, Belogic, Recaro Polaric.

Wo kommst du her?

lg

8

Nachfolger wollte mein Mann nicht als Reboarder und wir haben ihn von Bekannten bekommen. Also zu spät. Darum wollte ich ihn ja so lange wie möglich im MC lassen

6

Hi!
Ich würde eher wechseln, wegen der Gurt. Wenn du stark bremsen muss, dann rutsch dein Zwerg evtl. raus ohne Schultergurte. Probiere doch mal den Cybex Pallas-fix aus mit Fangkörper. Da hast du kein Problem mit Schultergurten.

7

Morgen,

in punkto wecheln gebe ich dir recht:-)

Aber ein Fangkörper fällt au, da die 9kg nicht erreicht sind.
Das ist nicht nur gefährlich sondern auch nicht rechtens.

lg

9

So, haben jetzt heute morgen den Nachfolgesitz genommen. Das sitzen die Gurte einfach besser. Kopfverkleinerer ist auch drin und schlechter sitzen als in der Babyschale tut er auch nicht (die hatten wir mit Family Fix und da saß er schon gerade drin)

Top Diskussionen anzeigen