Autositz. Wann normal anschnallen?

Hallo!

Wir haben einen mitwachsenden Autositz. Ab 15 kg steht, dass man die Kids mit dem normalen 3 Punkt anschnallen kann. KANN oder soll? Bis wann und ab wann ist was sicherer?

-tini-

1

Hi,

du KANNST ihn ab 15 Kilo benutzen. Allerdings würde ich das Kind so lange wie möglich mit der Gruppe 1-Sicherung fahren lassen (Fangtisch oder sitzinterne Gurte, je nachdem was ihr habt). Du MUSST die Fahrzeuggurte erst ab 18 Kilo Gewicht benutzen. Die hat unsere jetzt mit knapp vier und auch erst jetzt ist sie auch entwicklungstechnisch so weit, dass sie auch angeschnallt bleibt und nicht permanent mit den Gurten spielt.

Liebe Grüße
Ina #winke

5

Bei unserem Sitz (Römer Multitech) sind die sitzinternen Gurte bis 25 Kilo reboard zu nutzen.

Nur mal zur Info. Man muss nicht zwingend mit 18 Kilo auf den Fahrzeuggurt umsteigen, es hängt vom Sitz ab...

LG
Punkt

8

Hallo,

klar gibt's das. Aber erstens sprach sie von einem mitwachsenden Autositz und damit ist in aller Regel ein 9-36kg Sitz gemeint weil die am Verbreitetsten sind und zweitens wird jemand der einen Reboard-Sitz nutzt hier keine solche Frage stellen. Darum bin ich darauf nicht eingegangen zumal es Ausnahmesitze sind bei denen es eine längere Verwendungsdauer der Gurte gibt.

Liebe Grüße
Ina #winke

2

Je später, desto besser.

3

Hallo,

bis 18 kg kannst Du die ZUsatzgurte/Fangtisch benutzen. Und das sollte man auch ausnutzen.

Erst AB 18 kg MUSS man den 3-Punkt-Gurt nutzen.

LG, Andrea

4

bis 18 kg kannst du den fangkörper.... benutzen, erst danach muss er wirklich weg.

6

Man kann - eure Tochter ist mit 2 Jahren aber definitiv noch zu junge für solch einen Sitz!

Die Sitze der Klasse II/III werden ab 4 Jahren empfohlen. Unsere Tochter hat mit 4,5 den Römer Kidfix bekommen. Unser Sohn ist 2,5 und ich würde ihn nicht einmal für die kürzeste Strecke in den Sitz seiner Schwester setzen.

Bei Sitzen Gr. 1 darf der Kopf bis Augenhöhe drüberstehen, so lange würde ich den Sitz auch nutzen. Ein Kind sollte auch schon so vernünftig sein, sich nicht nach vorne etc. zu lehnen. Das geht bei Dreipunktgurten ja und dann ist es nicht mehr geschützt. Der kleinere (noch passende) Sitz ist immer der sicherere.

"Aus Sicherheitsgründen sollten Sie darauf achten, nicht zu früh in einen Sitz der nächsten Gruppe zu wechseln. Gute Anhaltspunkte für den richtigen Zeitpunkt sind dabei folgende Faustregeln:... - Ein Sitz der Gruppe 1 kann so lange verwendet werden, bis der obere Schalenrand in etwa auf Augenhöhe des Kindes liegt. Höchste Priorität haben aber immer die Gewichtsangaben. - Auch der Wechsel zu einem Kindersitz der Gruppe 2-3 sollte auf keinen Fall zu früh erfolgen, denn diese Sitze sind breit genug, um größeren Kindern Platz zu bieten. Ein kleines Kind kann daher leicht aus dem Gurt rutschen, besonders wenn es auf der Fahrt einschläft. Auch die Schultern des Kindes sind noch zu schmal, um den Fahrzeuggurt sicher zu führen."

von RÖMER

7

Hi,

Lana kam mit 4,5 Jahre. Erst in den Römer kidfix.

Lg

Top Diskussionen anzeigen