Polypen, Paukenerguss - OP - brauche bitte Eure Erfahrungen

ich war gestern mit meinem sohn ( 18 monate) bein hno arzt weil er seit geburt an immer so schnarcht, schnorchelt, er hört sich dann oft an wie eine katze die schnurrt.

im ersten jahr hieß es beim kinderarzt immer das ist bei einigen kindern normal, aber das verwächst sich. aber nachdem wochenlang seine auge auch tränt und der augenarzt mich auf nen hno hinwies, hatte ich da gestern den termin.

mein sohn hat wohl der große polypen, die wohl schon extrem sind,
dadurch bekommt er schlecht luft und hat dadurch auf beiden ohren einen paukenerguss. das ist wohl flüssigkeit die sich durch schlechte belüftung in den ohren sammelt. er hört dadurch auch schlechter. das muss beides operativ gemacht werden.

aber da er sehr oft krank ist, soll auch der kehlkopf untersucht werden, da oft bei frühchen sogenannte fisteln entstehen, verknorpelungen die in einer
anderen op weg müssten. wenn es harmloser ist, wäre es ein diaphragma, das könnte man in der polypen/paukenguss op mitmachen.

aber das weiß man jetzt noch nicht. er konnte das gestern nicht machen, da er zu verschleimt ist. jetzt muss ich im april mit ihm hin nochmal zum hno und dann wird die überweisung fürs krankenhaus gemacht.

hat jemand von euch erfahrungen damit?
wie alt waren eure kinder?
was ist hinterher zu beachten?
(fliegen, baden, strand)

bin sehr traurig und besorgt gerade. gut zu wissen was es ist, aber mit viel sorgen verbunden. er ist doch noch so klein...

1

Hatte gestern schon auf einen ähnlichen beitrag geantwortet, vielleicht hilft es dir weiter!
Alles Gute!

http://www.urbia.de/archiv/forum/th-3486983/Erfahrung-polypen-trommelfellschnitt.html

2

danke dir, schön zu hören das alles so gut lief bei euch.
weißt du wie du dich die nächste zeit verhalten sollst - baden, evt. urlaub etc?
wie alt war dein kind bei der op?

3

Beim baden muss er immer Watte in die Ohren haben! es darf kein wasser in die Ohren kommen! Thies war da 2 Jahre alt.
Die Op war eine gute Entscheidung, obwohl ich große Angst davor hatte! Doch sofort danach konnte er schon viiiel besser hören, er hielt sich danach immer die Ohren zu wenn es etwas lauter war! Kannte ich garnicht von ihm! Und wenn er jetzt mal erkältet ist, geht es nicht mehr sofort auf die Ohren.
Also bei uns war es eine gute entscheidung, er war schnell wieder fit und ist seitdem seltener krank!
Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen