Sind Fangkörpersitze sicherer?

Guten Abend,
wir müssen uns in naher Zukunft nach einem neuen Sitz für unsere Kleine umsehen. Bislang fährt sich noch im Maxi Cosi Pebble auf der FamilyFix Station.
Eigentlich hatten wir vor den Folgesitz, Maxi Cosi Pearl, zur Station zu kaufen. Jedoch hat die Verkäuferin im Fachgeschäft uns stark verunsichert. Sie sagte, dass rückwärtsgerichtete Sitze am sichersten sind, danach Fangkörpersitze und dann die "normalen".

Was machen wir denn nun? Station in den Keller und den Cybex Pallas 2fix kaufen? Meine Tochter saß gut drin. In dem Pearl auch.

Vielen Dank für eure Tipps.
Kira

1

hallo,
wir haben den kiddy pro komfort also einen mit fangkörper. soll wohl am sichersten sein derzeit.probiert aber vorher unbedingt im geschäft aus, ob euer kind das akzeptiert...manche brüllen nähmlich nur und finden das gar nicht gut.unserer hats nie was ausgemacht und sie sitz und schläft darin,ganz normal.riesen vorteil: ganz schnell von auto zu auto zu wechseln und das kind kann sich nicht selbst abschnallen.
LG

2

Jep, sie hat Recht.

Wenn das Kind den Fangkörper akzeptiert, würde ich auf jedne Fall so einen kaufen. Leider bekommt mein Sohn darin Panik und brüllt wie am Spieß. Nutzt ja nichts :-(

6

Und für welchen habt ihr Euch jetzt stattdessen entschieden??

LG Alex

3

Wir haben 3 Sitze.....
Einmal einen HTS Be Safe Comfort mit Isofix, der ist richtig klasse und sitzt bombenfest.
Wir wollten keinen rückwärtsgerichteten haben.

Dann noch einen Kiddy Comfort Pro, welcher sicherlich super sicher ist, aber unser Sohn mag ihn zur Zeit überhaupt nicht. Er wehrte sich wochenlang gegen den Fangtisch, da haben wir noch einen Römer King TS gekauft (wird nur sehr selten genutzt).

Wirklich gut gesessen hat er in dem Kiddy allerdings nie. Es sah nie wirklich bequem aus, aber wir haben halt an die Sicherheit gedacht.

Meine Freundin hat einen Cybex Pallas und ihr Sohn ist darin auch überhaupt nicht glücklich. Ihn in den Sitz zu bekommen ist immer ein Kraftakt.

Probiert es einfach alles einmal aus, am besten mit einem Sitz von Freunden oder so.

Und soooo viel schlechter sind die anderen Namenhaften Sitze ja im ADAC Test auch nicht. Also die meisten haben doch mit Note 2 abgeschnitten (Römer, MC, HTS )

4

Hallo!

Bei einem herkömmlichen Sitz mit 5Punkt-Gurt ist der Oberkörper ja im Prinzip bis zu den Schultern fixiert. Kommte es zu einem Frontalaufprall, fliegt nur der Kopf eben ab Schultern nach vorne, was natürlich eine enorme Belastung für die Halswirbelsäule und für den Kopf ist.

Beim Fangkörpersitz ist der Oberkörper nur maximal bis unter die Arme (je nach Größe des Kindes und nach Fangkörperstärke) fixiert. Dementsprechend geht bei einem Aufprall auch noch der obere Teil des Oberkörpers (Brust) mit nach vorne, wodurch sie die Belastung eben auch auf einen größeren Teil der Wirbelsäule verteilt. Darum ist das Risiko für Halswirbelsäulenverletzungen bei einem Fangkörpersitz reduziert, und das macht ihn etwas sicherer.
Wir haben uns aus eben diesem Grund für den Kiddy EnergiePro entschieden. Erst wollten wir den Pallas, aber beim Kiddy musste unsere Maus die Arme nicht so hoch nehmen, das schien mir bequemer zu sein.

Liebe Grüße!

5

ja sind sie und praktischer noch dazu, die kinder können sich damit auch besser bewegen,...

7

Es ist defenetiv so, das die rückwärtsgerichteten Sitze die besten sind.
Wir haben den Wavo( Bild in VK). Er wird da sitzen bis er ca. 4 J. ist.
Erst in dem Alter kann man sicher sein, das die HWS stabil ist.
Ich habe mich auch erst zu spät informiert, wachgerüttelt wurde ich, als wir letztes Jahr einen schweren Verkehrsunfall hatten.
Unser mittlerer hatte einen mit Fangkörper und nach dem Unfall stand der Sitz quer im Auto.
Wir haben komplett umgestellt, unser mittlerer hat jetzt einen mit Isofix, der jüngste fährt rückwärts mit Isofix.

Lg

8

Grundsätzlich hats DU Recht!
Meine sitzen im HTS BeSafe und im Britax Römer Multitech.

Den Wavo haten wir uns mit 19 Monaten mal angeguckt, aber da haben wir schon gesehen, dass der leider nicht lange reichen wird, weil der nur drei Gurtverstellungen hatte. Ansonsten war ich vom Wavo echt begeistert! Handling, Komfort, Liegeposition, ales Klasse.
Aber bis vier wohl leider nicht zu gebrauchen... :-(

Jetzt haben wir für unsere Eule den Multitech geholt, der geht reboard bis 25 Kilo und hat soooo viel Platz, das ist echt irre! Der kleine Frosch wechselt immer noch zwischen HTS und Babyschale hin- und her.

Beide motzen nie über das Rückwärtsfahren...

Liebe Grüße
Punkt

9

Also wir haben auch den Pearl, der im Überigen mit der Isofix-Station 2010 vom ADAC mit zu den best getesteten Sitzen zählte.
Ja rückwärts ist am besten beim Frontcrash. Seitencrash etc. sind die genauso wie alle anderen auch. Aber nicht jedes Kind will ewig rückwärts fahren und macht dann Krawall. Fangkörper wird gerne propagiert, aber kaum ein Kind will darin sitzen. Ich kenne gerade mal ein Kind das freiwillig sich darin länger aufhält, denn es ist schon etwas anderes.

Schau mal hier bei den Tests:2010 und 2011
http://www.adac.de/infotestrat/tests/kindersicherung/kindersitz-test/

10

lasst euch blos nicht zu sehr von ADAC und CO. beeinflussen! Wann bitteschön prallt auf euer stehendes Auto (ein Golf) ein anderes im 90° Winkel genau auf den Mittelholm auf???? Wohl nie!

Im realen Leben werdet Ihr auch fahren, oder der Aufprall kommt von schräg vorn, oder trifft weiter hinten...usw... aber mit hoher Wahrscheinlichkeit werdet ihr vorher BREMSEN oder etwa nicht? Und nun stellt euch bitte bildlich vor, was passiert wenn euer Kind vorwärts guckt und ihr bremst stark ab... na... es wird mit dem Kopf nach vorn gedrückt und hat am Kopf keinen Seitenschutz mehr! Das wird einem Dummy nicht passieren, klar!

Bis 3-4 Jahre kann euer Kind NUR ein Reboarder schützen, denn da drückt schon der Bremsvorgang das Kind in den Schutzbereich des Sitzes rein. Und mit ner Wahrscheinlichkeit von 60% knallt es eh von vorn (hinten 2%) wenns schlimme Folgen hat.

Wer sein Kind wirklich geschützt transporiteren will kann sich hier gern informieren

#bitte www.reboard-kindersitz.info #danke

wer mehr auf tolles Design und undurchsichtige Testberichte steht hat hoffentlich einen fleißigen Schutzengel#stern

11

ich zitiere mal eine Freundin aus einem anderen Forum (von gerade eben)

"Mich hat gerade eine betroffene Mama angeschrieben. Ihre kleine Tochter hat bei einem Unfall in einem Kiddy einen Genickbruch erlitten und ist jetzt querschnittgelähmt. Ich bin jetzt total schockiert und wütend über diesen verdammten Informationsmangel!!! Sie wird sich in den nächsten Tagen "outen". Lasst uns alle ganz fest weiter dafür kämpfen dass KEINEM Kind mehr dieses Schicksal widerfahren muss!!!"

Die Nackenbelastung bei Fangkörpersitzen liegt im Grenzbereich zum Genickbruch, es ist wie Roulett...

Top Diskussionen anzeigen