Ständig krank in Krippe - wie ist das bei euch???

Ihr Lieben,

mein Sohn (1 Jahr knapp 2 Monate alt) geht seit weniger als 3 Monaten in die Krippe.

In dieser Zeit hat er aus der Krippe eine Bronchitis, 2 Erkältungen mit arg Schnupfen und Husten und eine Magen-Darm-grippe mit heim gebracht. Also 4 Erkrankungen in weniger als 3 Monaten.

Wir sind dann auch IMMER mit angesteckt (hatte seit Kindheit keine Mittelohrentzündungen mehr, jetzt schon zum zweiten Mal durch Krippe und Erkältungen)...

Krippe ist dazu da, dass man arbeiten gehen kann.
Geht aber kaum, wenn man von einer Krankheit in die nächste stolpert...

Brauche eure Erfahrung, wie ist das bei euch? Ist das bei euch auch so zu Anfang? Legt sich das?

Immer sind alle Krippenkinder krank, Kranke bleiben nicht daheim. Dadurch stecken sich alle an.

Und mein Sohn kriegt ausgewogene Ernährung, Vitamine, jeden Tag Frischluft etc, krank wird er in der Krippe.

Bin gespannt wie es bei euch ist, langsam finde ich es arg heftig und bin ratlos wie ich damit umgehen soll.

Liebe Grüße

1

hallo,

finn geht seit februar diesen jahres in die krippe und wir haben unsere 20 tage bereits um. momentan war er auch wieder krank (geht morgen wieder in die kita). auf einer seite ist es gut, dass ich auch krank geworden bin, sonst hätte ich jetzt urlaub nehmen müssen.

bei diesem wetter ist es kein wunder. irgendjemand läuft immer mit einer laufenden nase in der kita rum. auf der einen seite musst du das vielleicht auch verstehen. wenn alle bei einer laufenden nase ständig zuhause bleiben würden, dann wären wir ja mehr zuhause als auf der arbeit ;-)

solange finn fit ist und nichts ansteckendes hat bringe ich ihn auch in die kita.

liebe grüsse, ivi & finn (fast 21 monate alt)#herzlich

2

mein Sohn seit Ca 6 Monaten in die krippe und ist auch ständige krank. Die erzieherin meinte, dass das bei so kleinen normal ist u d Ca 1,5 Jahre braucht bis es besser wird. Mir ist das auf Arbeit schon immer peinlich und auf Dauer ist's auch ein Problem mit den festlegen. Ich nehme schon Urlaub und Überstunden, aber die kitahat ja auch noch schließende. Alles nicht so einfach ohne Oma vor ort.

3

Ja ,das ist leider normal.
Das 1.Jahr ist bekanntlich das Schlimmste.
Danach wird's deutl. besser!!!Versprochen.

Ich habe es auch mit beiden Kids durch.

LG Kerstin

4

da kannst Du nicht viel ändern. Ist einfach total normal und hier schon sehr oft diskutiert worden. Das hat nicht viel mit Ernährung und Vitaminen und so zu tun, wobei das natürlich insgesamt schon gut ist, aber die Kinder haben einfach noch kein aufgebautes Immunsystem, wenn sie zur Welt kommen und sobald sie den Nestschutz verlieren, gehts los mit Erkältungen und dergleichen. Allerdings sagt man ja, dass die Kinder, die im Kindergarten oder halt vorher in Spielgruppen/Krippen etc. waren und die Erkältungen durchhaben, diese im Schulalter nicht mehr zu fürchten brauchten, das hat ja auch was für sich.

Lg

5

Also bei uns war es am Anfang auch so das legt sich wieder.
Aber das Kranke Kinder trotzdem in die Krippe gehen geht einfach nicht ich würde mich beschweren.

Bei uns ist geregelt sobald ein Kind Krank ist muss es zu Hause bleiben oder wenn das Kind Fieber in der Krippe bekommt werden die Eltern angerufen und müssen die Kinder abholen, nun auch wenn ein Kind am Abend zuvor Durchfall hat muss auch zu Hause bleiben, da letztens alle angesteckt wurden selbst die Erzieher.
Rede mit der Leitung das das nicht geht.

6

Das ist völlig normal und auch gut so. Sein Immunsystem lernt jetzt alle möglichen Erreger kennen, dafür hast Du später im KiGa Ruhe ;-)

Das Ihr allerdings immer gleich mit krank werden, erschreckt mich etwas. Ihr solltet dringend was für Eure Abwehr tun.

LG

7

Hallo!

Lisa geht seit zwei Monaten in einen Spielkreis drei Vormittage die Woche und war seitdem auch schon oft krank. Hatte das erste Mal richtig Magen-Darm und das schon nach einer Woche. Sonst normale Erkältungen.
Ich hab mir sagen lassen, dass das erstmal so ist, grad jetzt in der Schnupfenzeit, wo sowieso alle krank sind. Hab gehört, das legt sich nach ein paar Monaten, wer anderes sagte mir, zur Schulzeit hin wird das weniger. Ja toll.
Ich denke, da dein Kind relativ früh in die Krippe geht, wird sich das umso eher auch geben. Ich hoffe auch drauf, dass Lisa dann nächsten Herbst, wenn sie in den Kiga geht das Gröbste hinter sich hat und das Immunsystem gestärkt ist.
Also erstmal kann ich dir keine Hoffnungen machen, dass das groß besser wird.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

8

Hallo,
das ist total normal.

Unser Sohn (jetzt 21 Monate) geht seit Oktober 2010 an 2 Tagen pro Woche in die Krippe und wir alle (er, Mama, Papa) waren seitdem ständig abwechselnd krank bis Februar 2011.
Es war einfach nur ätzend und ich war an meinem 2. Arbeitstag mit Fieber krank und es war mir ultrapeinlich.

Jetzt hoffe ich, dass dieser Winter besser wird. Wobei unser Sohn jetzt aktuell Lungenentzündung + Bronchitis + Schnupfen hat.....
Alles Gute und Kopf hoch. Das geht trotzdem irgendwie rum. Man freut sich dann so richtig auf den Frühling wo alles besser wird.

Viele Grüße

9

Hallo!
Auch ich kann sagen, dass das normal ist. Als Marie mit 1 Jahr in die Krippe kam, war sie ca. 3 Monate fast jede 2. Woche krank und musste auch mehrmals mit Antibiotika behandelt werden. Mittlerweile geht sie seit eineinhalb Jahren in die Krippe und hat halt ab und zu eine Erkältung. Wenn sie Fieber oder starken Husten hat, lasse ich sie natürlich Zuhause und wir nehmen Krankentage oder meine Mutter passt auf. Ich hoffe einfach, dass andere Eltern ihre Kinder auch Zuhause lassen, wenn sie krank sind.
Übrigens hatten mein Mann und ich es genauso, dass wir uns immer angesteckt haben und die Erkältungen auch viel schlimmer und langwieriger waren als sonst. Wir denken uns halt, dass Kleinkindviren agressiver sind ;-)
Also, ich glaube da müsst ihr einfach durch... Viel Glück dabei!
Liebe Grüße
Steffie1310

Top Diskussionen anzeigen