Frage an Kiddy (oder Cybex) Autositz-Besitzer

Hallo!

Ich habe mal eine ganz spezielle Frage an alle die einen Kiddy/Cybex Autositz mit Fangkörper besitzen.

Ich war nämlich gestern Autositze angucken und wollte gern so einen kaufen. Die Verkäuferin war allerdings nicht so hochmotiviert und deshalb bin ich in meiner Entscheidung immernoch nicht weiter.

Das Problem war nämlich garnicht der Fangkörper ansich, den hat Clara sofort akzeptiert und fand ihn lustig aber mit ein bisschen rumwinden ist sie dann nach vorn halb drunterduchgerutscht, und das ist ja nun definitiv nicht Sinn der Sache. Dazu muss ich sagen sie ist recht groß und dünn, 80cm und grad knapp über 9 kg. Ist der Sitz dann ungeeignet für uns? Oder wurde der falsch bedient? Vorn kommt ja der Gurt quasi doppelt durch und wird festgesteckt aber trotzdem saß dieser Körper noch recht locker.. Kann man da den Gurt vielleicht fester ziehen und irgendwie befestigen dass der nicht mehr so flexibel ist? Gibts da einen unterschied zwischen Kiddy nd Cybex? Das gestern war ein Kiddy..

Das alles hab ich die Verkäuferin übrigens auch gefragt aber die wollte uns dann lieber einen Römer zeigen, aber auch den hat sie vom Gurtsystem her eher schlecht geredet und da hat Clara auch sofort angefangen zu brüllen, mal abgesehen davon dass ich die H-Gurt Geschichte nicht will, Clara ist eh etwas schwächer in der Muskulatur.. Und einen Reboarder will mein Mann nicht wegen der Kosten, daher bleibt ja nur der Fangkörper.. :(

Würde mich sehr über Antworten freuen, denn so lamgsam wirds auch knapp mit dem MC. :(

lg
yaisha & Clara *14.07.10

1

Hallo,

also ich habe beide :-) Den Kiddy 9 - 36 kg für meine Große und deinen Cybex Pallas für die Kleine.

Ich persönlich finde den Cybex vom Fangkörper her besser. Er ist größer und hat auch mehr Einstellungsmöglichkeiten. Unser Kiddy ist schon 2 Jahre alt und hat diese Dinge noch nicht.

Es gibt übrigens beim Kiddy für die erste Zeit eine Sitzerhöhung. Vielleicht gehts damit besser?
Ich denke nämlich nicht, dass dies beim Probesitzen dabei war.

Ansonsten kann ich euch noch empfehlen, die Sitze auch unbedingt in ALLEN Autos auszuprobieren, mit denen das Kind wahrscheinlich öfters transportiert wird.

Die Gurte sind oftmals zu kurz und man kann den Gurt nicht zweimal durch die Führungshaken machen. Auch steht der Sitz je nach Rückbank etwas komisch und ist dann gerade für kleinere Kinder nicht so toll.

Gruß
Sandra

2

Hallo,

wir haben einen Kiddy. Den hatten wir damals schon für meinen Sohn gekauft. Nachdem meine Kleine groß genug war, hat sie diesen dann bekommen.
Meine Kleine gehört auch zu der dünnen Sorte und hatte es tatsächlich fast geschafft unten durchzuschlupfen. Wir haben dann zusätzlich zur Sitzerhöhung noch ein kleines Kissen untergelegt und dann hatte sie keine Chance mehr.

Mit dem 5-Punkt-Gurt Sitz, den sie zuvor hatte (von Römer) kamen wir gar nicht klar, da sie immer aus dem Gurt geschlupft ist. Und wenn ich den so eng gestellt hatte, dass sie nicht rauskam, dann tat es ihr weh.

Ich bin mit unserem Kiddy sehr zufrieden. Mittlerweile auch ohne unser Kissen drunter.

Viele Grüße
Evi

3

Beim Cybex hast Du am Fangkörper direkt die Möglichkeit den enger oder weiter zu stellen. Man muß auf zwei Knöpfe drücken und schiebt den Fangkörper dann richtig eng ans Kind ran. Eigentlich müsste es dann so gut sitzen das Dein Kind nicht mehr durch rutschen kann. Beim Cybex gibts übrigens auch ne Sitzerhöhung unterm Po die man rausnehmen kann. Je nachdem ob die drin ist oder nicht kann Dein Kind schon durchrutschen.

Ich hab damals beide probiert und mich sofort für den Cybex entschieden. Die Seitenwangen im Kopfbereich sind deutlich größer und mein Sohn saß viel besser drin. Auch den Fangkörper fand ich besser.

Wir haben den Cybex übrigens in Wildlederoptik weil der "Schwitzfaktor" dadurch deutlich runter geht ;-)

Lg
Inka mit Samu * 8.7.10

4

Hi,

der Fangkörper muss so eng am Körper anliegen, dass lediglich eine Flache hand zwischen Fangkörper und Oberkörper des Kindes passt. So wurde das uns von einem Kiddy-Berater/Vertreter erklärt und gezeigt (war ganz praktisch, dass der vor Ort war, als wir den Sitz gekauft haben).

LG

5

hallo,

wir haben so einen, mittlerweile ohne fangkörper udn waren immer zufrieden. und ich sehe ehrlich gesagt auch nicht, wie sich ein kind da durchwinden sollen könnte. natürlich sitzt er nicht knackeng, aber eben auch nicht locker.
lg

6

unsere war genau so, als wir den kiddy bis 36kg gekauft haben, da ist aber noch eine kleinkinder einlage drin, damit ist sie nicht runter gerutscht, vielleicht war die ja bei dem im landen nicht drin?

7

Welchen Kiddy habt ihr den Probe gesessen?
Wie hatten vor zwei Jahren den Infinity Pro von 9-18 Kilo... Da schafft es mein Sohn auch, trotz Sitzerhöhung durch zu rutschen... Er fühlt sich in dem Sitz aber auch übrhaupt nicht wohl...
wir kauften dann auch nen Maxi Cosi Tobi.. Ich habe aber ein eher großes Kind und der Tobi ist nun zu klein und mein Sohn eben erst 2,5 Jahre. In den Sitz der nächsten Gruppe wollte ich ihn noch nicht setzen...
wollte dann den Cybex Pallas haben... Leider hat der Cybex so ne enge Kopfstütze das mein Sohn Segelohren bekam sobald er sich hinten anlehnte. Er hat sich dann selbst für den Kiddy Guardian entschieden (9-36 Kilo) und der ist für ihn wirklich perfekt...Jetzt schafft er es auc nicht mehr nach unten zu rutschen, auch ohne Sitzverkleinerer...
Ich weiß jetzt aber eben auch aus eigener Erfahrung, man muss den Fangkörper schon wirklich fest an das Kind anschnallen..

LG

11

sorry - aber ich musste fast lachen, als ich gelesen habe, dass der Kopf deines Sohns größer war als die Kopfstütze. Meiner hat rechts und links noch total viel Platz - ich mess mal nachher wie breit das ist. Ist nicht bös gemeint, aber ich kann mir das einfach nicht vorstellen.

Ich finde den Pallas toll. Das Fangkissen lässt sich besser einstellen als das von kiddy.
Viele Grüße
Britta

12

Ja das fand ich beim Cybey auch besser, also auch das sich eben die Kopfstütze beim Crash mit nach vorne bewegt....
Ja mein sohn hat eben eher nen breiten Kopf... Und der Cybex ist schon sehr eng. Kenne einige die damit Probleme hatten...

8

Wir haben den Pallas und auch ein sehr schlankes Kind. Er hatte anfangs auch etwas über 9 Kilo im Cybex.
Wenn man den Fangkörper beim Cybex auf ganz eng stellt - SO schmal kann kein Kind sein! Da kommt definitiv kein Kind durch.
Da hätte ich eher Angst, dass sich das Kind aus dem Hosenträgergurt befreit. Das schafft unser Junior leider trotz guter und richtiger Einstellung der Gurte mit seinen schmalen Schultern manchmal.

9

Hi! Also das ist mir bei beiden Kids noch nie passiert und wir haben von Anfang an Kiddy.

Ich denke, dass Dein Fehler evtl. war, dass du den Gurt direkt doppelt durch die Schiene gezogen hast und dann festgeschnallt. In der Bedienungsanleitung stehts auch nochmal bebildert beschreiben. Du musst erst den unteren, also den Beckengurt durchziehen, dann festschnallen und RICHTIG FEST ziehen, dann den Schultergurt durch die Schiene ziehen, dann kann sie eigentlich nicht durchpassen.

LG Verena mit Lukas 5 und Lucy 2, Beide Kiddy-Fahrer

Top Diskussionen anzeigen