2. MMR-Impfung unbedingt nötig ??

Hallo zusammen,

ist vielleicht jemand hier, der sich gegen eine 2. MMR - Impfung für das Kind entschieden hat - viell vorher testen lassen, ob der Schutz nach der 1. Impfe schon ausreicht ??

Mein Mäuschen wurde heute das 1. Mal gegen MMR geimpft, und ich mache mir immer ziemliche Sorgen über mögliche Nebenwirkungen, möchte deswegen natürlich auf evtl "überflüssige" Impfen verzichten.

Kann man einfach so beim KiA testen lassen, ob die 1. Impfe schon reicht bzw hat da jemand seine Erfahrungen gemacht??

Lieben Dank für alle Antorten

VG
Hannih79

1

Jallo!

Ja, Du kannst beim Kinderarzt den Titer bestimmen lassen. Der nimmt Deinem Kind Blut ab und dieses wird dann untersucht.

M.

2

Hi,

du kannst den Titer schon bestimmen lassen. Ich würde das allerdings gerade bei der MMR-Impfung nicht machen.

Bei dieser Impfung ist es so, dass selbst Kinder die bei der ersten total reagiert haben bei der zweiten in aller Regel vollkommen ohne Begleiterscheinungen sind. Darum gibt es keinen wirklichen Grund auf die zweite Impfung zu verzichten. Durch die Folgeimpfung werden eventuelle Lücken geschlossen darum sollte man die schon machen lassen.

Eine Titerbestimmung ist für ein Kind auch kein Spaß, denn Blut abnehmen ist gerade für Kinder auch nicht angenehm. Dazu kommt, dass man nur einen momentanen Titer-Wert ermitteln kann, dieser kann sich aber auch wieder reduzieren. Bei uns ist ein Kind wenige Monate nach einer als "absolut ausreichend" eingestuften Titerbestimmung schwer an Masern erkrankt und lag dann mit einer Hirnhautentzündung als Folgeerkrankung wochenlang auf der Intensivstation.

Liebe Grüße
Ina #winke

3

Ich bin mir unsicher, aber ich meine in der Schweiz erfolgt die zweite MMR-Impfung erst im Schulalter.

Mit unserem Arzt kann ich leider gar nicht über so etwas sprechen. Ich wollte darauf verzichten, aber er hat mich so lange belabert über die Grundimmunisierung ... ganz wichtig...vor allem im Kindergarten... Dann habe ich es doch machen lassen, allerdings mit ordentlicher Verzögerung. Sie hatte übrigens gar keine Nebenwirkungen mehr, im Gegensatz zur ersten Impfung.

4

Hallo

falls dein Mäuschen ein Mädchen ist, würde ich sie auf jeden Fall ein zweites Mal impfen lassen.

Es gibt gerade beim Kinderwunsch, Schwanger werden, schwanger sein immer wieder Probleme mit den nicht angeschlagenen Impfungen.
Zu 95 Prozent wirkt die erste Impfung, aber eben manchmal nicht.

Ich war z.B. geimpft, aber Mumps hat bei mir nicht angeschlagen - habe mich dann vor einer geplanten Schwangerschaft überprüfen lassen und mich dann doch gewundert.

Meine Freundin war gegen Masern geimpft und hatte keinen Impfschutz.

Grüße Silly

5

Hallo,

ich würde auch jeden Fall impfen.

Meine Schwester hat im Moment zum Beispiel Berufsverbot, weil sie schwanger ist. Der Grund .... nicht ausreichende Impfung gegen Masern, die Imfpung hat damals wohl nicht richtig angeschlagen.

LG

Steffi

6

Hallo!

Nun wart doch erst einmal ab, wie dein Mäuschen überhaupt auf die Impfung reagiert. Stina hatte bei beiden Impfungen überhaupt keine Reaktion gezeigt, und die Kinderärzting meinte, das sei eigentlich die Regel. Klar würde immer wieder über Impfnebenwirkungen berichtet, aber es wird eben nie über Kinder berichtet, die keine Nebenwirkungen hatten. Das macht ja auch wenig her.

Wenn deine Kleine dann wirklich starke Nebenwirkungen zeigt, ist es aber auch eher unwahrscheinlich, dass sie auf die 2. Impfung genauso reagiert.

Und natürlich kannst du den Titer bestimmen lassen, aber viel nützt dir das nicht. Nach der Impfung werden natürlich erst einmal ordentlich Antikörper gebildet (außer bei Impfversagern), aber wenn nur einmal geimpft wird, ist das "immunologische Gedächtnis" noch nicht ausreichend aktiviert. Die Antikörper werden relativ schnell wieder abgebaut, der Titer sinkt dann wieder und es existiert keine Immunität.

Ich würd wirklich sehen, dass ich nach Impfplan durchimpfe, Augen zu und durch, und wie gesagt, auf die 2. Impfung reagieren gerade bei der MMR-Impfung die wenigsten Kinder.

Liebe Grüße!

7

Hallo,

Du kannst vor der 2. MMR eine Titerbestimmung durchführen lassen! Wenn er hoch genug ist, braucht Deine Tochter nicht geimpft zu werden! Es ist schon sehr auffällig, wieviele hier in dem Thread trotz Impfung keinen Titer haben bzw. die Krankheit doch bekommen haben! Die wenigsten lassen den Titer bestimmen! Die Aussage, dass eine Immunität von 95% nach der Impfung besteht, beruht nur auf Schätzungen! Aber die Realität scheint doch etwas anders auszusehen, es sein denn, die 5% tummeln sich gerade alle bei urbia rum! Am einfachsten ist es, dass ein Kind die Krankheit durchleben darf, dann hat es einen lebenslangen Schutz und braucht im Erwachenenalter keine Angst davor zu haben, denn dann können diese Krankheiten tatsächlich nichts so komplikationslos verlaufen!

LG

Top Diskussionen anzeigen