meine Tochter- fast 16 Monate- sehr aktiv...

Hallo,

seit sie Laufen kann, ist meine Tochter ein richtiger Wirbelwind. Am liebsten wuerde sie den ganzen Tag einfach nur hin und her laufen und alles erkunden. Sie findet auch sehr schlecht in den Schlaf v.a. tagsueber und wird nachts auch nochmal oefters wach.

Ich hab mir da eigentlich noch keine Gedanken drueber gemacht. Gibt halt ruhige und weniger ruhige Kinder, dachte ich.
Bis gestern meine Mutter fragte, ob ich schonmal den Kia gefragt haette, ob das normal ist, dass sie so aktiv ist, bzw. so wenig schlaeft.

Also sie schlaeft nachts schon so 8 Stunden, aber eben mit Unterbrechungen. Meistens schlaeft sie aber direkt wieder ein, nur selten ist sie nachts mal ueber ne Stunde wach.
Tagsueber schlaeft sie noch 2 mal ca. 1 Stunde, aber nur wenn wir unterwegs sind...

Findet ihr das so unnormal??

LG

1

Hallo!
Ja, das ist schon eher wenig Schlaf, aber ich würde mir da keine Sorgen machen. 1. gibt es einfach Kinder, die weniger Schlaf brauchen (wie Erwachsenen auch). Ich kenne einen Jungen, der schon ab 14 Monaten keinen Mittagsschlaf mehr gemacht hat und nur so von 22.30h bis 7.30h geschlafen hat und unmormal wirkte der nicht ;-). 2. heißt es ja nicht, dass deine Tochter immer so wenig schlafen wird. Vielleicht wird es auch mal wieder mehr. Dass sie nachts noch öfter mal aufwacht, finde ich auch recht normal. Das ist bei unserer Tochter auch oft so. Die Kleinen verarbeiten im Schlaf ja auch alles, was sie so am Tag erlebt haben. Und aufregend genug ist das ja.
Also, mach dir keinen Kopf! Es gibt solche und solche Kinder ;-)!
Grüße JUJO

2

Hallo,

mit deiner Tochter ist alles in Ordnung. Jedes Kind hat einen eigenen Rhythmus und sein eigenes Tempo.

Ich hatte letzte Woche hier gepostet, weil meine 16-monate-alte Tochter auch sehr agil ist, dass alle sagen, sie sei ein Teufel :-(, dabei ist sie ein ganz normales, wißbegieriges Kind, dass seine Umwelt entdecken und kennenlernen will.

LG Heike

3

Hallo.
schrecklich diese Eltern die einem ständig einreden wollen, das irgendwas nicht "normal" sei. Wenns nach unserer Gesellschaft geht, haben alle die Kinder die etwas lebhaft sind gleich ADHS. Boah da kriege ich immer ne Krise.:-[:-[
Gut wenn du dir da bisher keine Gedanken gemacht hast. Gibt eben Menschen die schlafen mehr und andere eben weniger. Mein Zwerg ist 19 Monate und auch ein Wirbelwind! Gut er schläft viel mehr, aber er hat auch schon immer viel geschlafen.
Ich finde solch lebendige Kinder einfach Klasse;-)
Also mach dir keinen Kopf, ist schon alles richtig so.
LG

4

Hallo,

mach dir keine Sorgen! Ich finde das total normal!;)
Ich habe auch so einen Wirbelwind zuhause....Seit Niklas 11 Monate alt ist ist er nicht mehr zu halten!Rennt den ganzen Tag durch die gegend, schmeißt Bälle durch die Bude, rast mit dem Bobbycar herum, abends sieht sein Kinderzimmer aus wie ein Schlachtfeld.....er ist wirklich SEHR aktiv, aber trotzdem ein echter engel! Er spielt suuuuper schön mit anderen Kindern, macht bei ALLEN "Ei", fremdelt ÜBERHAUPT nicht, haut keine anderen Kinder....klar ist die Hinterherrennerei anstrengend, aber GENAU so ein Kind hab ich mir gewünscht!
Er schläft nachts ca. 10 Stunden, tagsüber macht er 1-2 Stunden Mittagsschlaf zu hause in seinem Bett oder auch mal im Auto wenn wir unterwegs sind...
Das Einschlafen ist allerdings IMMER ein Drama....abends bringt Papa ihn ins Bett, muss aber da bleiben bis Niki schläft und das kann bis zu 1,5 Stunden dauern...
Mittags lege ich mich zusammen mit ihm ins große Bett bis er einschläft und trage ihn dann rüber...
Wenn ich ihn einfach ins Bett legen würde, würde er wahrscheinlich stundenlang weinen statt zu schlafen...aber für mich ist es so wie es ist noch OK;)

lg
Kiwi

5

Hallo,

unsere Tochter ist so ein aktives Temperamentsbündel, daß wir zwar 6 TaMü angeschaut haben, aber keinen Platz bekommen :-)
Sie ist jetzt zwar 26 Monate alt, aber vorher war ihr Schlaf wie folgt:
abends: 20/20.30h - 06.30h; mittags max. 1,5h

Seit 2 Monaten stellt sie den Mittagsschlaf ein, geht aber trotzdem abends nicht früher ins Bett....

Nachts wacht sie in der Regel einmal auf, holt dann den Papa zum Mitschlafen ab.

Also ich kenne es nicht anders, hätte zwar auch lieber eine "Schlaftablette" gehabt, aber das Leben ist halt kein Wunschkonzert.
Daher finde ich Deine Tochter auch nicht unnormal.

Lieben Gruß - Bea

6

Hallo,

ich finde es völlig normal, ist bei uns nicht viel anders.

Mein Sohn wird jetzt 15 Monate, hat noch nie lang geschlafen - nachts kommt er auf ca. 10-11 Stunden (meistens mit einer Unterbrechung, wenn er zahnt, häufiger und auch mal bis zu 1,5 Stunden wach), tagsüber maximal 1 Stunde als Mittagsschlaf - zweimal am Tag schläft er schon seit Monaten nicht mehr, kommt also durchschnittlich auf ca. 11,5 Stunden (o.k., ist etwas mehr als bei Euch).

Aktiv ist er seit eh und je, konnte recht früh sitzen, krabbeln, laufen... beschäftigt sich sehr selbständig, will nicht im KiWa sitzen, will nicht getragen werden.

So lange Dein Kind dabei ausgeglichen ist, sehe ich da nichts schlimmes dran.

Wieso schläft sie denn tagsüber nicht, wenn ihr daheim seid? Langen ihr dann immer noch die 8 Stunden nachts, oder verlängert sich die Schlafzeit dann? (So ist es bei uns, wenn Mittagsschlaf ausfällt).

LG - Lucie
PS: Du kannst ja mal bei Gelegenheit (Impfung oder so) beim KiA mal nachfragen, kostet ja nichts.

7

Vielen Lieben Dank fuer Eure Antworten. Das wollte ich nur nochmal so bestaetigt hoeren...;-)

Genau, ich frag einfach mal so nebenbei den Kia beim naechsten Mal.

PS: tagsueber schlaeft sie schon zu Hause, aber seit neuestem ist es ein wenig stressig sie mittags schlafen zu legen. Da geh ich lieber raus spazieren (wenn's die Zeit zulaesst), das ist wohl fuer beide Seiten entspannter.

Top Diskussionen anzeigen