Hochbegabung bei 2 jährigem ( PI Karlsruhe )

Hat von euch schoneinmal jemand bei dem Privatinstitut für Hochbegabung ( www.pi-hochbegabung.de) in Karlsruhe sein Kind testen lassen?
Meine Kinderärztin gab mir bei der gestrigen U7 den Hinweis, da mein Sohn ( 2 ) Tendenzen aufweisen würde.

1

Hi,

bei nem 2jährigen will es schon Hinweise auf evtl. Hochbegabung geben?! Das würde ich schon etwas anzweifeln.

Nein, ich kenne keinen, welcher sich hat testen lassen.

Würde ich in diesem Alter auch gar nicht machen lassen. Warum auch - lass doch die Kleinen sich so entwickeln wie es die Natur vorsieht. Individuell fördern, mehr nicht.

Ist es in ein paar Jahren immer noch so - gut, dann ist aber noch genug Zeit zu testen.

LG und nicht böse sein

Caro mit Max 5,5 Jahre und Lara 8 Monate

4

Wieslo sollte ich böse sein, ich frage doch nur nach, ob jemand soetwas kennt.
LG

2

Seriöse Werte gibts da nach dem 5. Geburtstag, alle die sowas früher "testen" wollen vermutlich nur Geld verdienen ;-)

3

Ich finde es auch schwachsinnig. Selbst wenn er eine Hochbegabung hat, wirst Du wohl noch in der Lage sein, seine Fragen zu beantworten und ihn zu fördern bzw. zu fordern. Wenn er dann mit 4 hochkomplizierte mathematische Gleichungen löst und Du nicht mehr mitkommst, kannst Du immer noch einen Experten um Rat fragen.

5

Kinder entwickeln sich sehr unterschiedlich. Er kann jetzt einen richtigen schub gehabt haben, aber 4 Jahre später trotzdem ganz normal weit sein.

Ich habe selber eine Hochbegabung, aber ich halte überhaupt gar nichts davon ein Kind so früh testen zu lassen. Das ist einfach sinnlos.

Angenommen er wäre hochbegabt, würdet ihr ihn dann anders behandeln? Wenn, nein ist es ja auch nicht wichtig und wenn doch, solltest du dich fragen, ob es gut ist, dass ein 2-Jähriger mit der Vorstellung aufwächst irgendwie unnormal zu sein. Nichts anderes heißt nämlich hochbegabung. Es wird zwar allg. positiv verstanden, aber die meisten Hochbegabten haben eher Probleme dadurch.

Und so ein Stigmata kann ein Kind auch unter Leistungsdruck setzen, sich irgendwie beweisen zu müssen, weil alle es so erwarten, weil man ja einen so und so hohen IQ hat und außerdem sind Tests in einem so frühen Alter einfach ungenau. Ganz gleich, was sie dir erzählen.

Ein 2 Jähriger ist eben 2. Man muss ihn schützen. Er sollte unbefangen aufwachsen, frei von Prüfungssituationen durch Tests oder Erwartungen, Druck, Zahlen. Er sollte ein glückliches Kind sein und sich keine Gedanken um alle diese Sachen machen müssen. Das kommt noch alles früh genug.

Der früheste sinnvolle Zeitpunkt ist die 1. Klasse und zwar, wenn man da Auffälligkeiten feststellt und Klarheit braucht. Wenn alles seinen gang geht würde ich auch nicht testen lassen.

Um ein Kind angemessen zu unterstützen brauch man keine Nummer im hinterkopf. Man braucht nur Liebe und Verständnis und Einfühlungsvermögen.

Das ein einzelner Arzt dir sowas rät, wäre mir zu wenig Grund um gleich einen Test zu machen.

10

Sehe ich ganz genauso!!#pro

6

hi,

meine nichte ist auch getestet wurden, da war sie 4. der psychologe sagte, das man zwar den test machen kann, aber konkrete aussagen kann man nicht treffen. frühestens mit 5 oder 6 jahren ist das erst möglich.

was sagt dir denn dein gefühl? manchmal brauch man keine tests.

viele grüße
annime

8

Mein Gefühl sagt mir, dass es ein ausgesprochen wissbegieriges Kind mit einer wahnsinnig schnellen Auffassungsgabe ist. Es ist mein 4. Kind und keines der anderen war so wie er jetzt in dem Alter ist. Ich würde ihn auch nicht jetzt testen lassen, aber falls er weiter so ein Tempo vorlegt, wäre es vielleicht nicht schlecht zu erffahren, damit ich evtl. im Kiga darüber mit den Erzieherinnen reden kann. Nur zum Verständinis: Er wächst hier ganz normal mit seinen Geschwistern und Freunden auf, er wird von uns allen "abgöttisch" geliebt, möchte ihn in keinster Weise in ein " Schema " drücken dadurch.

9

"..wäre es vielleicht nicht schlecht zu erffahren, damit ich evtl. im Kiga darüber mit den Erzieherinnen reden kann."

Sei mir nicht böse. Aber was sollen die dann tun? Was erwartest Du? Und was erhoffst du dir davon? Ich denke sie werden sich auch ohne Test seinen Bedürfnissen und Interessen anpassen, wie bei jedem Kind. Das ist ihre Aufgabe.

weiteren Kommentar laden
7

Hallo,

was kann er denn das der Arzt von Hochbegabung spricht ?

11

Hallo,

kann dein Kind schon kleine Sätze gut formuliert aussprechen, zeigt intensive Konzentration und große Aufmerksamkeitsspanne (spielt gerne Spiele für Ältere) , hat den Drang, alles genau und vollständig wissen zu wollen, alles zu hinterfragen usw? Dann könnten das Hinweise für Hochbegabung sein. Testen würde ich das jetzt noch nicht, warum auch? Wichtig ist, dass du dein Kind entsprechend seines Anspruches förderst, also seine Fragen beantwortest, ihm Beschäftigungen gibst, die ihn interessieren. Spätestens im Kindergarten / im Vorschulalter solltest du das klären lassen, um ihn entsprechend seiner Neigung und seines Talentes richtig einzuschulen. Hochbegabte Kinder sind auch häufig (nicht immer) "eigenbrötlerisch" und spielen nicht gerne mit Gleichaltrigen.

LG

12

Hi!

Ich finde ea absolut blödsinnig sein Kind in dem Alter testen zu lassen. Was soll dir das bringen?

Ich kann dir ein Beispiel geben von meinem Sohn. Der wurde mit 4 Jahren und 9 Monaten getestet. Aber nur weil man ihn komplett durchleuchten musste. Er hatte so einige Tests machen müssen und darunter war auch der K-ABC Test. Das Ergebnis war umgerechnet ein IQ von 125. Mit 6 JAhren und einem Monat wurde der "IQ Test" noch mal wiederholt. Es gab Probleme in der Schule, daraufhin hat unsere Kinderärtzin dazu geraten.
Gesagt, getan. Diesesmal war es ein anderer Test. Für ältere Kinder. Hawik. Ergebnis: Mein Sohn hat einen IQ von 145.
Er hatte bei dem anderen Test überhaupt nicht gewußt warum er da etwas machen soll. Wenn die Kinder älter sind, sollen sie richtig gut mitarbeiten und man soll ihnen sagen worum es geht, damit das Ergebins nicht verfälscht wird.

Also in dem Alter sehe ich da überhaupt keinen Sinn drin.
Und was willst du machen, wenn ihr schriftlich wisst, dass dein Kind hochbegabt ist? Überlege dir das gut.

Wir wussten bei unserem Sohn natürlich auch, dass er recht fit war. Ich habe sehr viel mit ihm gemacht. Mit 3 Jahren habe ich ihm in einen privaten Englischkurs angemeldet. Nicht damit er noch vor der Schule englisch lernt, sonder weil es ihm unheimlich spaß gemacht hat. Ein Sportverein war nicht das richtige. Er macht jetzt Karate, das liegt ihm total, aber beim Fußball bricht er sich die Beine ;-)
DAmit will ich sagen, dass du alles tun kannst um dein Kind geistig zu fördern auch ohne dass du schriftlich hast dass dein Kinde sehr schlau ist. Das weißt du doch bestimmt auch so!

vg
naykab

Ooops, ist ein wenig lang geworden! #hicks

14

Hallo

in der Ausgabe Eltern Family Februar 2010 ist ein Artikel über Kinder mit Hochbegabung. Mir wurde er extra von einer Freundin mitgebracht. Meine Kleine zeigt als auch Anzeichen einer Hochbegabung, aber wir werden in der Richtung erst mal nichts unternehmen, sie ist erst 2J 8M. Wenn sie in die Schule kommt und es sollten dann Probleme Auftreten, dann finde ich ist der Zeitpunkt zum Handeln gekommen. Vorher denke ich nicht. Testen lassen würd ich das Kind erst mal noch nicht.

LG i_kind

Top Diskussionen anzeigen