kita: awo, lebenshilfe, drk?

hallo,

kennt ihr diese einrichtungen? welche erfahrungen habt ihr gemacht? mich interessieren erfahrungen allgemein, also jetzt nicht speziell von meinem wohnort.

lg harmonie

1

Huhu,

wir waren bei der Lebenshilfe und war nicht so toll.

Lg Lia

2

Hallo

Ich kann dir nur aus meiner persönlichen Sichtweise berichten.
Bisher habe ich schon bei der AWO, in städtischen sowie in katholischen Einrichtungen gearbeite. Allerdings in Krippengruppen.
Bei der AWO war es sehr entspannt. Die Kinder waren sehr gut betreut und es wurde sehr viel mit ihnen gemacht, z.B. ein Ausflug mit dem Bus zum Bauernhof, spaziergang durch die Stadt etc. Die zwei Einrichtungen, die ich kenne sind wirklich sehr zu empfehlen.
Bei der Stadt habe ich mein Berufspraktikum gemacht, konnte somit leider nicht wechsln und musste das Jahr durchstehen. Da kann ich nur sagen einmal und nie wieder. Alle vier Einrichtungen, die ich aus der Praxis kenne (wir Praktikantinnen mussten öfter mal in einem anderen "aushelfen" wenn das Peronal durch Krankheit etc. knapp war) sind überhaupt nicht zu empfehlen. Die Erzieherinnen sind meist sehr eingefahren in ihrem Tun, die Kolleginnen, die mit mir das Berufspraktikum dort verbracht hatten und ich sind sehr gemobbt worden, es gibt generell viel Unstimmigkeit zwischen den Teams, mit den Kindern wurde kaum was gemacht und zu den Eltern herrschte kein gutes Verhälltnis (es wurde viel gelästert, es gab keine gute Transparenz der Arbeit etc).
Nun arbeite ich schon seit gut 4 Jahren bei einem großen katholischen Träger und ich muss sagen, hier gefällt es mir in fast allen Einrichtungen. Bisher war ich hier schon in 4 Einrichtungen und bis auf eine (wo ich gemobbt wurde) war es ein sehr entspanntes Arbeiten. Den Kindern wird viel geboten (Projekte, besondere Projekte fü angehende Schulkinder, Ausflüge, Waldtage, Eltern-, Oma/Opa -nachmittage etc.), das Konzept wird ständig überarbeitet, man bildet sich ständig weiter und versucht so viel neues, besseres wie möglich in den Alltag einzubringen etc. Zu den Eltern hat man ein sehr gutes Verhältnis, man duzt sich und spricht sich sogar mit dem Vornamen an, man ist ständig mit den Eltern im Gespräch, egal ob Tur- und Angelgespräch oder Entwicklungsgespräch, oft auch nur ein Austausch darüber was es neues gibt. Einzig die Einrichtung, in der ich gemobbt wurde ist da die große Ausnahme, aber die hat generell einen sehr schlechten Ruf.
Aber wie gesagt, das sind nur meine subjektiven Einschätzungen. Verallgemeinern lässt sich das natürlich nicht.
Es gibt bestimmt auch städtische Einrichtungen, die spitze sind und kirchlische, die eine absolute Katastrophe sind.
Am Besten man informiert sich immer erst über die Einrichtungen, die für einen in Frage kommen, sieht sich das Konzept an und schaut sich alles selbst mal an. Man gewinnt so zwar nur einen kleinen Einblick und irren kann man sich beim ersten Eindruck immer (egal ob positiv oder negativ), doch Verallgemeinerungen werden dich nicht weiter bringen.

Liebe Grüße

Bianca

3

Hi!

Unsere Große war in einem AWO KiGa
und ich war sehr zufrieden.
Demnach geht unsere Kleine nächstes Jahr auch
in den.

Es war alles gut, die Leute dort nett und haben die
Kids gut bespasst, Sie gefördert etc.pp...

lg.
komet

4


Sarah ist seid einem Jahr in einer Kita der AWO !
Wir sind super zufrieden. Da klappt wirklich alles, die Kommunikation, die Betreuung usw.
Sarah hat sich von Anfang an super wohl gefühlt.

Jederzeit wieder !

Sophie ist bis zum Sommer noch in einem katholischen Kindergarten. Da gab es so einiges zu beanstanden...und wir sind froh das Sophie nach den Ferien in die Schule kommt.

LG Sally
#blume

5

Hallo,

meine Kleine ist seit September 2008 in einer Einrichtung vom DRK und wir sind seeehr zufrieden!!! #pro

LG Sanny

Top Diskussionen anzeigen