Habt ihr èine Unfallversicherung fürs Kind und WARUM?

Hallo Mamis,

uns ist heute aufgefalen - wir haben noch gar keine und nun stellt sich die Frage, macht es überhaupt Sinn? Habt ihr iene und wenn ja WARUM?
Invalidität wäre ja ein Argument, aber sonst? Kosmetische OP´s?

Über die Urbia Suche werde ich nicht viel schlauer.
Bin auf eure Meinungen gespannt.

Noch eine Frage: stimmt es , dass in D die Bergungskosten (zB i den Bergen mit einem Hubschrauber) die Krankenkasse übernimmt? Im Ausland hat man ja für sowas ne Auslandsreiseversicherung.

LG k.s

1

hallo,

ja, wir haben eine, die vor allem im fall von invalidität greift. das finde ich sehr viel sinnvoller, als chefarztbehandlung oder auch einbettzimmer im kkh. klar, wenn finnaziell mehr möglich ist, dann ist das auch ne gute invesititon. die erstere ist aber m.e. die absolut wichtigste.

unsere kann von unserem kind später ohne erneute gesundheitsprüfung in eine berufsunfähigkeitsversicherung umgewandelt werden, was ich ebenfalls gut finde.

lg,

schullek

2

Bergrettungskosten sind doch immer kostenlos?

Zumindest hier drüben ist die Bergrettung ehrenamtlich, und das ist auch gut so. Wenn Leute sich nicht trauen würden die Bergrettung zu rufen weil sie Angst vor den Kosten haben müssten, kämen wahrscheinlich noch viel mehr Menschen um, als sie es eh schon tun.

Oder ist das auf dem Kontinent anders?

3

Ich kenne das anders, habe auch schon voneinem Fall gehört, wo eine Frau verletzt war, wurde mit dem Hubi geholt und die mußten die 5000 euro erst mal selbst zahlen dafür.

LG k.s

8

In Deutschland wird ein Bergwachteinsatz von der KK übernommen - sofern er medizinische notwendig war. Ehrenamtlich arbeiten nur die Bergwachtmitglieder, nicht aber die Organisation Bergwacht.

4

Hallo,

wir haben eine Unfallversicherung für unseren Sohn. Erstens natürlich, weil sie zahlt, wenn etwas passiert, wie z.B. Invalidität und zudem, weil es eine Geldanlage ist, die er dann mit 18 ausbezahlt bekommt und in diesem Alter kann man das Geld sicher gut gebrauchen. Für mich gab es damals auch eine und ich konnte davon den Führerschein und ein Auto bezahlen.

LG Meli

5

Wo habt ihr die abgeschlossen? Das kenne ich noch gar nicht, dass man das Geld ausbezahlt bekommt? Alles was eingezahlt wurde? Aber das rechnet sich ja für die Versicherung dann nicht - wieviel wird da ausgezahlt?

LG k.s

6

Es ist eine Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlungn bei der Allianz. Was einbezahlt wurde bekommen wir sicher wieder zzgl. einer Überschussbeteiligung.

weiteren Kommentar laden
7

Wir haben das ganze kombiniert.
Das Wichtigste ist die eingeschlossene Unfallversicherung und Kinderpflegerente (wird später in Berufsunfähigkeit gewandelt)...

Warum? Es kann immer was passieren, auch wenn man noch so achtsam ist! Dann sind wir lieber abgesichert!

9

Hallo,

also mein Kind hat eine Unfallversicherung. Erstens weil mir die Gesundheit meines Kindes sehr wichtig ist und die Unfallversicherung einfach Kosten trägt die man sonst selbst bezahlen muss. (wie Z.B kosmetische OP nach einem Unfall, div. Heilbehelfe, Therapien nach Unfällen usw.) Natürlich erhält man auch Invaliditätszahlungen und der gleichen.

Ich war lange in der Schadensabteilung und weiß wieviel passiert.

Abgesehen davon sind in Österreich Hubschrauberkosten bei Alpinunfällen auch selbst zu bezahlen... und die belaufen sich an die 5000,-.

lg Dany

10

Hallo,

ja, wir haben eine. Für die Kleine eine Unfallversicherung und eine Invaliditätsversicherung im Kombi. Für die Große eine Unfallversicherung, weil es bei ihr zu spät für eine Invaliditätsversicherung war, da sie ab Geburt einen Herzfehler hat und keine Versicherung die aufnehmen würde.

Wir haben diese Versicherung, weil Unfälle bei Kindern recht häufig vorkommen oder sie z.B. dann im Falle einer Invalidität (aufgrund Krankheit z.B. Impfschaden etc.) nicht abgesichert wären.

LG, Anja

12

Hallo,

also eine Unfallversicherung ist für Dein Kind und auch für Euch eine sehr wichtige Versicherung.

Stell Dir mal vor, Dein Kind läuft in ein Auto oder fällt auf dem Spielplatz von einem Klettergerüst runter und ist im schlimmsten Fall Querschnittsgelämt. Zum einen ist da natürlich die finanzielle Absicherung der Zukunft, da man ja nicht weiß, inwieweit das Kind dann noch mal berufstätig sein kann.

Viel wichtiger ist aber, dass man in dem Fall finanzielle Mittel benötigt für z. B. irgendwelche Behandlungen, Rollstühle, Umbauten, welche in der Wohnung notwendig sind und diese behindertengerecht zu machen, Betreuungspersonal, da die Eltern ja nicht rund um die Uhr pflegen können usw. Nicht alles bezahlt heutzutage die KK. Die zahlen nur Standard und wenn Du mehr brauchst und es Dir nicht leisten kannst - dann hast Du Pech gehabt.

Wir hatten einen Fall im Bekanntenkreis, da ist das Baby von der Wickelkommode gefallen - war danach querschnittsgelähmt. Die Eltern hatten das Kind wenigstens finanziell abgesichert, so dass zumindest im Nachhinein noch alles auf das Kind abgestimmt werden konnte. Die Leute mussten ihr Haus behindertengerecht umbauen, was in die Hundertaussende ging. Das Geld hatten sie zum Glück durch die Unfallversicherung.

Also, ich würde Dir empfehlen, das ganz schnell abzuschließen.

Gruß

Uli

15

Das leuchtet ein, danke für deine ausführliche Antwort.

LG k.s

13

Ja, sicher. Meine Tochter und ich, wir sind beide unfallversichert. Warum? Komische Frage. Na, weil jedem von uns jederzeit ein Unfall passieren kann.

14

Komische Antwort.
Und wofür in erster Linie hast du eine Unfallversicherung für dein Kind? Was ist da abgesichert, was zB nicht die Krankenkasse zahlt?

LG k.s

Top Diskussionen anzeigen