2. kind,. .... ich bin unsicher

Hallo,

Leon ist jetzt 18 Monate alt und mein Mann will sich jetzt an die Arbeit eines 2. kindes machen.

ich bin aber noch soooo unsicher. Einerseits ist Leon schon soooo einfach und alles wieder von vorne? ob ich schon soweit bin??

wie wars bei euch? wann und wie habt ihr euch entschieden?

lg dany

1

kann dich gut verstehen, mir ging s auch noch so, als mein Sohn 1,5 Jahre war. Hatte dann aber kurz danach ein Neugeborenes auf dem Arm u da ist mir das Herz aufgegangen u mir war klar, dass ich wieder ein Baby möchte. Haben noch gewartet bis zu Tims 2. Geb. Dann haben wir wieder losgelegt mit üben u es hat gleich im 2. ÜZ geklappt. Und ich freu mich wie ein Schneekönig!!!
Gib dir einfach noch bissel Zeit, denk mal der Wunsch kommt dann bei dir auch wieder!

2

Hallo Dany,

also mein Kleiner wurde geboren, kurz bevor Maya 3 Jahre alt wurde. Es ist wunderschön, aber ich war mir vorher nicht darüber im Klaren, wie viel mehr Stress und Arbeit 2 Kinder ggü. 1 Kind bedeuten...

Mein Mann und ich sagen immer "2 Kinder sind nicht doppelt so viel, sondern mind. 3x so viel Arbeit".

Einerseits ist es toll, dass die 2 zusammen aufwachsen und ich bin heilfroh, dass maya gerade aus dem Windelalter raus war, andererseits ist man schon deutlich unflexibler:
die Großeltern nehmen gerne 1 Kind, bei beiden sind sie schnell an ihrer Belastungsgrenze
Man muss unmengen an Zeug mitnehmen, wenn man mal 1 - 2 Tage weg will (deswegen fahren wir auch weniger weg als vorher)
Ich war schon lange nicht mehr richtig shoppen, weil das mit 2 Kindern mehr Stress als Spaß ist
Man hat auch nicht mehr so viel Zeit für den Partner, weil man 2 kleine Knuddelbedürftige Kiddies umsorgen muss

- trotzdem würde ich es nicht anders machen :-D

Aber man muss schon so weit sein...

LG Ramona

3

Guten Morgen#tasse

komisch....die Männer....meiner war auch die antreibende Kraft#augen:-D

Wir wollten auch immer 2Kinder....ich wollte mit Kind Nr.2 eigentlich warten bis Carla-Joelle in die Schule kommt oder zumindest 5Jahre dazwischen liegen. Mein Mann wollte wenn dann gleich hintereinander. Naja.....ich lies mich umstimmen (ich dachte dann, naja meine Figur ist immernoch recht verquantzt, dann kann ich mich wenigstens nach der 2ten Geburt vollends aufs abnehmen konzentrieren)

Mein Et ist der 28Juli und Carla-Joelle kommt am 3August in den Kindergarten. Eigentlich ja perfekt.

Ich würde es mir trotzdem gut überlegen....ich persönlich fand die 2te Ss anstrengender....gerade wenn das 1ste Kind noch kleiner ist und in die besagten Phasen kommt, wird es manchmal kräftezerrend:-(.....

lg
Sabrina

4

Hallo Dany!

Verstehe Dich so gut!
Mein Sohn ist jetzt 13 Monate alt und ich in der 7 SSW.
Das zweite Kind war nicht geplant, ist aber trotzdem erwünscht. Wir wussten nicht wie lange es wieder dauern wird. Für unseren Sohn brauchten wir 4 Jahre und die Kinderwunschklinik. Und nun hats im ersten Zyklus geschnackelt...
Die Überraschung ist groß, damit haben wir nicht gerechnet.


Aber wir freuen uns natürlich auch riesig.
Mein Mann ist mir nicht wirklich eine große Hilfe, das einzige was er tut ist arbeiten gehen von 7 bis 15 Uhr. Anschließend lässt er sich bedienen. Die Arbeiten die zu Hause anfallen incl. Rasenmähen, Garten, Dinge reparieren (z.B. Lampe, Wäschetrockner, Waschmaschine), Wäsche, Einkaufen, Kochen, Kinder, etc. bleibt sowieso an mir hängen.

Ich bin froh dass er einen Vollzeitjob hat. Nur weil er der Ernährer ist, meint er er muss zu Hause keinen Finger krumm machen... Das passt mir nicht wirklich so und das wird sich auch mit einem zweiten Kind ändern müssen.
Ich werde demnächst auch wieder Teilzeit arbeiten gehen bis zum Mutterschutz und da wird er sich wohl schon umstellen müssen...


lg!

9

****Nur weil er der Ernährer ist, meint er er muss zu Hause keinen Finger krumm machen... Das passt mir nicht wirklich so und das wird sich auch mit einem zweiten Kind ändern müssen.****
Sorry ,aber wenn er jetzt nicht kapiert ,dass es anders ablaufen muss ,wird er es dann auch nicht kapieren.
Verstehe dich überhaupt nicht.für mich gebe es kein 2 .Kind bevor er sich nicht geändert hat,denn sonst wüsste ich nicht ob das der fall auch wirklich sein wird.Un din den meisten Fällen ändert sich wirklich gar nichts.
Trotzdem alles Gute und halte dich jetzt schon mal ran ,dass er sich ändert!!!!

LG Ewa

12

Hallo,

ich muss mich leider anschließen, wenn er sich bis jetzt nicht geändert hat, wird er es nie tuen!

Ich hab auch ein ähnliches Exemplar daheim, aber ich habe kein Problem damit. Ich wußte es von Anfang an und war mir im Klaren, dass ich immer ein Kind mehr haben werde, also meinen Freund :)

Ich glaube entweder solltest du es akzeptieren, oder deine Konsequenzen daraus ziehen.

LG Nadine

5

Hi Dany,

ich bin gerade in der gleichen Situation. Bis jetzt war mein Mann eigentlich gegen ein zweites Kind, aber nachdem ich in letzter Zeit immer wieder den Wunsch nach einem Zweiten geäußert habe, ließ er sich gestern umstimmen.
Jetzt ist es so, dass ich mir auch nicht sicher bin, ich habe Angst, dass ich das nicht schaffe. Jana ist jetzt 21 Monate alt, sie hängt sehr an mir und ich denke es wird sehr anstrengend, sollte es klappen.

Andererseit haben es alle anderen, die zwei und mehr Kinder haben, ja auch geschafft und ich weiß, ich bekäme von meinem Mann jede Unterstützung.

Ich weiß noch nicht genau, was ich tun werde, die Entscheidung liegt jetzt bei mir, es war wesentlich einfacher als mein Mann noch gesagt hat, er wolle kein Zweites.

Naja, ich hoffe wir werden uns richtig entscheiden, wie auch immer....

Lg Alex

6

Hi,

wir wollen momentan definitiv kein weiteres Kind.
Meine Kleine ist noch keine 2 Jahre alt, es währe zu früh.
Ich will erst sie groß kriegen.

Wenn Maya nächstes Jahr ihren dritten Geburtstag hat dann ist der frühste Zeitpunkt nach zu denken ob wir noch eins wollen.

Aus Erfahrung bin ich für einen größeren Abstand von minimum 3 bis maximal 8 Jahren.

Lg Nadine

7

Hallo,

da gibt es einigen Fragen, z.B. unterstützt dich dein Mann super. Wie sieht das Finanzielle aus, gut vieles hat man sicher noch, aaaber wie sieht es mit dir aus, wenn du noch nicht bereit bist, denn warte halt noch.

Bei mir ist es auch so, das mein Mann gern ein zweites hätte, aber er unterstützt mich zu wenig, wir bauen unser Haus noch um und da möcht ich halt auch gern alles fertig haben.

Zudem habe ich noch eine Einschränkung in meinen Leben, da mein Knie nicht mehr so Funktioniert und wir keeine Eltern mehr haben, wo ich mal Unterstützung bekommen würde. Bei mir steht fest, das ich derzeit keinen Wunsch habe.

Du musst für dich schauen, wie es für dich am besten ist, klar wenn man ein ruhiges Kind hat neigt man eigendlich schneller dazu, aber auch da kommen Ängste, schaff ich das oder nicht.

Sonst mach dir doch eine Liste und vor allem du bist den ganzen Tag nachher mit zwei Kinder daheim.

Deine unsicherheit solltest du ernst nehmen, auch wenn es bei vielen anderen mit kleinen altersunterschied klappt, bei manchen ist es so, das sie sich wohler fühlen nur ein Wickelkind zu haben oder wo das eine Kind schon im KiGa ist.

Alles liebe für dich und überleg es dir in Ruhe.

Danii

8

Hallo,

also wir haben wieder angefangen als Nico 19 Monate war, jetzt ist er 21 Monate und ich in der 10.Wo schwanger - er wird also 2 Jahre und 3 Monate sein wenn das Geschwisterchen kommt.
Die Frage die du dir stellst, habe ich mir anfangs auch sehr oft gestellt - weil er jetzt so richtig selbstständig wird usw
Aber dann habe ich mich doch für diesen geringen Abstand entschieden auch wenn es anfangs stressiger wird, weil:
- das Interesse des Größeren fürs Kleinere stärker ist als wenn er noch paar Jährchen älter ist - vor allem bezogen aufs gemeinsame spielen
-d.h. 2 Kids die dann auch gut zusammen spielen können und nicht 2 "Einzelkinder" weil der Große sich dann nicht mehr für Baby und Kleinkindspiele interessiert

- UND je älter und selbstständiger Nico wird umso mehr gewöhn ich mich daran und dann hab ich erst recht keine Lust mehr nochmal ganz von vorn anzufangen mit stillen, nachts aufstehen, windeln wechseln usw


letztendlich musst du auf dein Gefühl hören, ich bin super froh mich so entschieden zu haben. Ich bin selbst mit meiner Schwester sogar nur 15 Monate auseinander und fand das immer super, habe oft von ihr profitiert, viel von ihr gelernt und abgeguckt und wir waren die besten Freundinnen...

LG
Martina & Nico (27.10.07) + #ei 9+1

10

Hallo Dany,

so sind auch meine Überlegungen. Ich arbeite schon lange wieder, seit Luis jetzt ein Jahr ist gehe ich mehr nämlich 27 Stunden. Ich möchte ein zweites haben aber ich bin mir auch unsicher. Ich möchte wieder direkt paar Stunden arbeiten gehen. Ich weiss nur nicht ob man das alles so schafft. Jetzt läuft es eigentlich recht gut.

LG Dani

Top Diskussionen anzeigen