Ich hasse meine Nachbarin.....was würdet ihr tun????

Hallo ihr Lieben,

ich rege mich (mal wieder) tierisch über meine Nachbarin (unter uns) auf. Die ist so sch.....!!!!! Was würdet ihr tun???

Kurz zur Vorgeschichte:

Mein Mann kennt sie (alleinerziehend, 2 Söhne, 11 und 16) von der Schule. Als wir im Februar hier eingezogen sind war auch alles super, wir haben ihr geholfen.....sie uns.... Alles toll, bis mein Mann dann einmal abends bei ihr angerufen hat, und sie suuuuuuper nett gebeten (!!!!) hat, ein wenig leiser zu sein, weil Lara zahnt und nciht schlafen kann bei dem Krach! Da ist sie total ausgetickt am Telefon was ihm einfällt sich zu beschweren und und und... Ich hab an dem Abend geheult vor Wut!!! Konnte das absolut nicht verstehen. Seit dem sprechen wir auch kein Wort mehr miteinander, grüßen uns noch nichtmal wenn wir uns sehen.

Der Hammer ist aber, dass sie jeden (wirklich jeden) Abend die gleiche Show abzieht. Sie weiß, dass Lara um 19 Uhr schlafen geht. Und zack.....legt sie los. Räumt ständig Möbel um, macht Technomusik an auf gefühlte Discolautstärke, heute hat sie Besuch (wo ich gar nix gegen hab) und ich hab das Gefühl die stehen alle im Raum unter Laras Zimmer (ein Zimmer eines ihrer söhne) und lachen sich schlapp..... Ich werde noch wahnsinnig. Um kurz vor 10 ist der Spuk dann immer vorbei....ich könnte ja auf die Idee kommen die Polizei zu rufen.

Mensch, mich nervt das total, ich weiß aber nicht was ich machen soll. Sie provoziert uns total..... Am liebsten würde ich sie auch mal provozieren, weiß aber nicht womit....ihre KIds sind ja schon groß.... #schein

Wie würdet ihr reagieren???

#danke

Lieben Gruß von der verzweifelten Susan

1

hallo

wohnt sie zur miete??? wenn ja dann würde ich ihren vermieter anrufen und ihm/ihr das mitteilen.

sollte er/sie es nicht machen (sich darum kümmern) oder es bringt nichts dann würde ich mich mal bei der polizei schlau machen.

lg ella

3

Ja sie wohnen zur Miete. Vermieter hab ich schon mal angerufen. Er meinte....tja was soll ich da machen, rufen Sie die Polizei. Toll, wenn die hierher kommen ist doch spätestnes dann sowieso Ruhe!!!!

5

versuch es einfach. ich denke man kann mit der polizei immer recht gut reden.

oder

du gehst zum anwalt und der setzt ein schönes schreiben auf das fruchtet manchmal auch schon

ella

weitere Kommentare laden
2

das gleiche machen wir mit den beiden über uns mit....mit dem resultat wir ziehen nach 9 monaten!!!! wieder um.

4

Ehrlich? Das ist eigentlich das was ich vermeiden wollte...wir haben hier soviel Geld reingesteckt....

11

reden kann wunder bewirken.

auch wenn es schwer ist, aber mach den ersten schritt.

back einen kuchen, schnapp dir dein kind und geh zu ihr runter klingel und sag ihr das du das gefühl hasst das ihr mal reden müsst.

gleich den vermieter informieren oder gleiches mit gleichen zu vergelten könnte die ganze sache nur noch schlimmer machen.

10

ich habe auch solche angenehmen Nachbarn #aerger und weisst du was ich jetzt mache. Ich ziehe aus.

ich habe mich auch schon öfters unten beschwert über die laute Musik und den Krach. Die ersten paar Tage war es dann auch immer leise. Aber kaum ist es wieder vergessen legen die wieder richtig los.

sogar ich kann oft gar nicht einschlafen weil der Tv dermassen laut ist unter meinem Schlafzimmer.



12

Ich würde mich wie ein Erwachsener Mensch mit ihr zum Kaffee hinsetzen, und den Kindergarten beenden.

13

Hi,

du musst nicht warten bis es 22 Uhr ist!
Sobald die Lautstärke der Musik zu laut ist als "normal" kann man die Polizei rufen und Ruhestörung melden.

Die Zeiten von wegen ab 22 Uhr gelten eigentlich nur für handwerkliche Tätigkeiten.Und als Richtuhrzeit das man weiss wann man bohren hämmern etc darf.

Man hat sich aber generell so zu verhalten das die Mitmieter nicht gestört werden!

LG
Carmen

14

Echt? Das gilt also gar nciht ab 22 Uhr? Also ich könnte hier oben ne Party feiern und brauche keine Musik anmachen....so laut läuft die Musik unten..... #augen

Das ist echt zum Haare raufen....

16

Das wäre ja super - da könnte ja jeder seine Musik tagsüber voll aufdrehen und pünktlich ab 22 Uhr leise machen :-p;-)

nee, Ruhestörung gilt für den ganzen Tag.

ich würde folgendes machen:

direkt mal runter gehen, klingeln und versuchen vernünftig und ruhig mit ihr zu sprechen.
Sie hat doch selbst Kinder und müsste es wissen wie es ist??!!Appeliere an ihre Vernunft.

Sollte das nicht funktionieren würde ich die Polizei rufen und Ruhestörung anzeigen.

LG
Carmen

weitere Kommentare laden
15

Also kann Dir nur von uns berichten...

Wir haben hier vor 5 Jahren diese DHH gekauft und vor 2 Jahren ist dann die Tochter vom Eigentümer hier eingezogen. Seitdem ist hier Terror. Jede Nacht bis morgens um 5Uhr ist gar nichts.

Jedenfalls versuchen wir seit ca. 1 Jahr das Haus zu verkaufen, keine Chance. In einem Dorf kennt jeder jeden und das spricht sich halt rum, wer hier so neben uns wohnt.

Auf jeden Fall waren wir letzte Woche beim Anwalt, weil wirklich gar nichts mehr ging. Nach dem Schreiben ist bisher seit 4 Tagen Ruhe. Wir haben allerdings ihren Vater angeschrieben, da er ja der Vermieter ist.


Du kannst allerdings auch die Miete mindern, je nach Lautstärke. Mit 10 % kannst Du locker anfangen. Aber Du mußt auf jeden Fall Dich erst schriftlich beim Vermieter beschweren und auf jeden Fall ein Lärmprotokoll führen. Das ist ganz wichtig. Alles aufschreiben, was mit Lärm zu tun hat. Der Vermieter ist verpflichtet sich zu kümmern.

Wenn der Vermieter dann nichts macht, könnt Ihr die Miete mindern. Aber erst müsst Ihr den 1. Schritt gehen.

Viel Erfolg und berichte mal.

viele Grüße
Steffi mit Hannes 19M

18

Hallo Susan,

ich würde es auch mit einem Gespräch versuchen. Du hast dabei nichts zu verlieren!

Sollte das nichts bringen, würde ich den Konflikt mit einem Auszug lösen. Es bringt nichts sich ständig zu ärgern.

Wir haben früher auch in einer Wohnung gewohnt und es gab immer wieder Probleme. Irgendwie war uns aber unsere Zeit zu Hause zu schade um sich zu ärgern und so sind wir in ein Haus gezogen und unsere Tochter kann auch morgens um 6 Uhr Bobbycar fahren ohne dass sich jemand aufregt :-).

LG
Susanne

19

Hallo Susanne,

ich würde liebend gerne ausziehen, aber wir haben hier soviel Geld reingesteckt....knapp 1700 € und dann ist mein Mann auch ncoh arbeitslos geworden. Und ich ziehe nie wieder in ein Mehrfamilienhaus. Wenn dann ein kleines Häuschen, aber das ist eben im Moment leider nicht drin.... :-[

Liebe Grüße
Susan

20

Oh ja, das kenne ich!
Wir haben solche Exemplare über uns wohnen....

Eine echte Standard-Lösung gibt es wohl selten, wir haben für uns eine gefunden und die lautet: Haus gekauft!

Da kann uns niemand mehr auf dem Kopf herumtrampeln oder unter uns Lärm machen ;-) Das ist aber, zugegben, eine teure Lösung :-p

Du bist nicht allein!

LG,
Hutzel_1 mit Jonathan, 23 Monate alt

21

Du glaubst nicht, wie gerne ich DAS machen würde.....

22

Doch, glaube ich! ;-)

Wir haben uns jetzt in zwei Wohnungen hintereinander auf dem Kopf rumtrampeln lassen müssen, wir hatten die Nase voll!

Keine Ahnung warum manche Menschen denken, sie seien alleine auf der Welt, oder zumindest in ihrer Wohnung....
Die Familie, die jetzt über uns wohnt brüllt sich ständig nur an, die Kinder rennen wie aufgezogen den ganzen Tag herum (trampelnder Weise) und knallen Türen. Daber sind die zwei gerade mal 2 und 4 Jahre alt! Schrecklich!

Nach 6 Jahren Dauergenerve haben wir nun endlich das richtige Haus gefunden und ziehen im Herbst ein!

Drücke Dir die Daumen, dass Ihr auch eine gute Lösung finden könnt! Ist ein vernünftiges Gespräch mit der nervenden Nachbarin vielleicht doch möglich?

LG,
Hutzel_1

weiteren Kommentar laden
23

Na du,

lange nicht mehr geschrieben.

Das ist ja echt sch****. Ihr seit ja gerade erst eingezogen.

Würde vvlt wirklich noch mal versuchen, mit nem Kuchen in der Hand oder nen Sekt (nur für euch Frauen, die Kleinen läßt du dann bei deinem Mann) und dann redet ihr mal.

Und wenn sie dir mit Argumenten kommt, von wegen die Kleine wäre ja auch laut und würde z.Zt. viel weinen, dann erinnere sie daran das sie auch Kinder hat die mal klein waren und das man ein Kind nicht leiser stellen kann aber einen TV und Musik schon.

Hilft das wirklich nicht dann finde ich die Tipps mit Mietminderung (mit vorheriger Ankündigung ansonsten hast du ein Problem) oder das mit dem Anwalt gut. Googel doch mal bezüglich Lärmbelästigung und Mieterschutz.

Ich hatte da auch hier. Meine Nachbarin unter mir (mehr hab ich nicht) macht immer die Musik so laut wenn sie putzt, wenn es nicht Andrea Berg wäre würde es mich ja noch nciht mal stören, aber einaml ist es genu über die Mittagschlafzeit gefallen und da hab ich sie lieb gebeten und sie fand das auch ok. Jetzt gerade kläfft ihr Kötter und ich könnte in die Luft gehen weil der Kurze mit ach und krach schläft aber gegen gebell kann man genauso wenig machen wie gegen Kinder weinen und schreien.

Ich drück dir so doll die Daumen dass das alles ein gutes Ende findet.

Lg Jenny

24

Hallo,

deine Einstellung ("Jetzt gerade kläfft ihr Kötter und ich könnte in die Luft gehen weil der Kurze mit ach und krach schläft aber gegen gebell kann man genauso wenig machen wie gegen Kinder weinen und schreien.") finde ich super!

Es gibt Leute, die ziehen auf ein Dorf und verlangen dann, dass rechts und links die Pferde von der Weide kommen. Es könnte ja stinken bzw. Fliegen geben. :-[

LG Michaela & Charlotte, die froh sind, dass es hier so viele Pferde gibt und dass die Baugrundstücke vor ihrem Grundstück im Moment noch (und eigentlich ist erstmal nichts anderes geplant) von Pferden bewohnt werden

27

Hallo Michaela,

deswegen sind wir auch wieder zurück aufs Dorf, wegen der Ruhe, dem vielen Grünen und damit mein Kind lernt das ein Schnitzel auch mal ein Tier war ;-)

Ich hab ja nix gegen Hunde, hätte ja auch gerne einen, aber meine zwei #katze müssen mir erst mal reichen sagt mein Mann.

Nur der meiner Nachbarin ist son kleiner Malteser und der kann nix anderes als kleffen, aber so sind die kleinen Viehcher :-P

Welches Kerpen ist das? Kenn da ein paar. Ich kommt gebürtig aus der schönen Eifel.

Lg Jenny

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen