Welchen Hustenstiller für nachts ?? Wie kann ich ihr helfen ??

Hallo Ihr Lieben!

Unsere Maus (2 Jahre 8 Monate alt) hatte ein paar Tage Schnupfen und minimal erhöhte Temperatur- dieser ist mittlerweile fast weg, die Temperatur wieder normal- nur leider plagt sie jetzt- wie fast jedes Mal wenn sie krank ist - vor allem nachts ein hartnäckiger Husten.

Sie ist tagsüber fit wie ein Turnschuh - nur nachts schläft sie total schlecht weil sie ständig husten muss :-(

Wir geben ihr zur Zeit tagsüber 2 mal Mucosolvan Hustensaft zum Schleimlösen und abends haben wir ihr nun NeoTussan Hustenstiller gegeben.

Nur finde ich, er hilft nicht - oder wenn dann nur sehr wenig.

Habt Ihr irgendwelche Tips wie ich meiner Maus morgen die Nacht erleichtern kann ?? Welche Hustenstiller verwendet Ihr ?? Oder gibts andere Mittel und Wege ? (Hausmittel ??)

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe...

LG

Pia #klee

1

Ich würde bei den Hustenlösern bleiben. Sie hustet ja nicht ohne Grund, irgendwas muss ja die Atmung stören, insofern würd ich keinen Hustenstiller nehmen.

LG
Susanne

3

Hallo...

Leider hilft auch der Hustenlöser nicht wirklich.
Der Husten klingt total trocken und quälend.

Laut unserem KiA sollen die Kleinen nachts schlafen ... und da möcht ich ihr helfen... Wenn wirklich etwas abgehustet werden muss, dann kann dies (zum Glück) auch ein Hustenstiller nicht ganz unterdrücken.

Aber Schlaf ist doch nachts wichtig ... #schmoll

11

Laut unserem KiA sollen die Kleinen nachts schlafen ...

Der hat ja wirre Ideen, euer Kinderarzt;-)

Was schlägt der denn vor? Ich würde grad mit nem Hustenstiller nicht ohne ärztliche Anweisung arbeiten. Wenn er den einen verschrieben hat, dann sag ihm, dass der nix bringt, kann doch wirklich mal vorkommen.

LG
Susanne

weitere Kommentare laden
2

Hi,

also meine Maus hat sehr oft mit Husten/Bronchitis usw. zu tun. Wir haben echt Erfahrung;-)
Bei uns hilft kein einziger Hustenstiller, hatten schon verschiedene. Meine "Hausmittelchen" sind: Feuchte Tücher über die Heizung/Im Zimmer aufhängen, bei Husten+Schnupfen ne Zwiebel ins Zimmer. Bett am Kopfende höher lagern. Das hat alles 10x besser geholfen als die Hustenstiller.

lg

4

ps.: nachts keinen Schleimlöser geben. Dann läufts nur hinten runter und sie hustet noch mehr.
Den gibt man nur tagsüber.

5

Hallo !!

Vielen Dank für Deine Antwort !!!

Das mit der Zwiebel werd ich versuchen ... Muss die auf Augenhöhe neben Ihr Bett ??

Heizung ist zum Glück sogar bei uns im Moment aus #schein (tief im Bayerischen Wald ;-) ) Aber ich stell Ihr glaub ich gleich mal den Wäscheständer ins Zimmer... Das hilft bestimmt auch oder ???

LG

Pia

weitere Kommentare laden
8

Hallo Pia,

wir hatten mal Capval. Der ist allerdings Verschreibungspflichtig, wenn ich mich noch richtig erinnere...

Ich hatte schon den Eindruck, das der was geholfen hat.

Gruß
Karin

10

Hallo Karin !

Danke Dir für Deine Antwort...

Den kenn ich ... haben wir sogar noch zu Hause gehabt vom letzten Mal - war nur leider schon zu lange auf und somit nicht mehr verwendbar...

Und wie Du sagst - verschreibungspflichtig - drum möcht ich da nicht wirklich alleine rumprobieren... :-( Damals hatte der Arzt Svenja untersucht und ihn dann verschrieben.

Trotzdem #danke

Im Moment schläft meine Maus zum Glück tief und fest - ich hoffe das dauert noch eine Weile an

LG

Pia #klee#klee

9

hallo,

ich persönlich halte von hustenstillern absolut nichts. ich neige eher dazu einen tee mit viel honig zu geben. das stillt den hustenreiz und bewirkt das der hals nicht zu trocken ist. zusätzlich gebe ich bronchipret hustensaft.

lg
nadin

12

Hi Nadin !

Danke für den Tip - aber sowas würd ich in Svenja nur mit absoluter Gewalt hineinbringen.... In dem Alter verstehen Sie ja leider noch nicht dass das hilft ... Ein Löffel Hustensaft ist noch machbar - aber TEE trinken ?? Keine Chance... #schmoll

Trotzdem #danke

Pia

17

Hi Pia,

also uns hilft immer super gut ACC Kindersaft. Aber jedes Kind ist verschieden....

Den bekommst Du allerdings so in der Apotheke. Vielleicht n Versuch wert.

Ich wünsche gute Besserung und LG
Bea, die auch einen Sohn hat, der Tee hasst und ich den niemals in ihn hineinbekommen würde ;-)

16

Hi!

Bitte bitte geb keinen Chemischen Hustenstiller!
Und auch keinen chemischen Hustensaft! Der nützt eh nichts!
Tagsüber Prospan (vormittag und nachmittags!!!)
Vorm schlafen MONAPAX Hustensaft.

http://www.apo-rot.de/indexproducts.html?partnerid=googlemonapx&_filterkat1=monapax&gclid=COL6z-_n85oCFcIWzAodxh7DdA

Ins Zimmer nasse Laken hängen und eine dampfende Schüssel mit einer kleingeschnittenen Zwiebel auf den Schrank oder so.
Abends warm baden, viiiiiel trinken geben, keine Milch vorm schlafen....

schau doch mal in meinem Club vorbei: Kranke Babys und Kinder

LG Nana

18

Hallo Pia,

kann Dir mal unsere Mittelchen mitteilen, die *toitoitoi* super bei meinen Beiden funktionieren:

- Globuli Drosera D6
- 1 Löffel Fenchelhonig direkt vorm Schlafengehen
- nasse Tücher ins Zimmer (wie schon vorgeschlagen)
- gehackte Zwiebel ins Zimmer (auch schon vorgeschlagen)

Hatten auch schon Capval und noch einen anderen Hustenstiller, da meine Grosse nachts teilweise so gehustet hat, dass sie sich übergeben hat! Hat aber leider (bei uns zumindest) nicht wirklich geholfen. Die oben angegebenen Dinge funktionieren bei uns SUUUUPER und wir haben im vergangenen Winter nichtmal "normalen" Hustensaft oder sowas gebraucht.

Hoffe, der Maus gehts bald besser! #liebdrueck

Liebe Grüße,

lk. + Katharina (*24.05.06) + Alexander (*04.02.08)

Top Diskussionen anzeigen