Wie Kind im Bus sichern?

Hallo ihr Lieben

Am Sonntag wollen wir mit unserer Maus an einer Wanderfahrt teilnehmen. Werden ca. anderthalb Stunden mit dem Reisebus unterwegs sein (einfachs Strecke). Nun frage ich mich, wie ich Marie (21 Monate) im Bus sichern soll.
Hab schon mit der Organisatorin gesprochen, die meinte, sie hätte für alle Kinder einen extra Sitzplatz eingerechnet, wir sollen den Autositz mitnehmen weil der Bus über Beckengurte verfügt.
Unser Sitz ist aber überhaupt nicht für "nur" Beckengurtbefestigung zugelassen (Recaro Young Sport). Das wird doch dann sicher bei einer Vollbremsung schon sehr gefährlich.
Habt ihr Erfahrungen, wie man das Problem lösen kann?
Auf den Schoß möchte ich sie nicht nehmen, weil das ja noch gefährlicher ist. Sie würde so auch nicht sitzen bleiben.
Nun hoffe ich, dass von euch jemand Erfahrungen damit hat.

Liebe Grüße

Bianca

1

hallo bianca,

wenn ich in der stadt mit bus und tram unterwegs bin habe ich meinen sohn (1,9 jahre) im tragetuch. ich setzte mich zusätzlich noch entgegen der fahrtrichtung. bei einer vollbremsung würde es das kind an dich drücken und du dienst als "dämmung". zusätzlich setze ich mich noch auf die fensterseite damit ich im bus nicht in den gang falle.
(die überfürsorgliche mutter#schein#augen#hicks;-) )
manche reisebusse verfügen über sitze die gegen die fahrtrichtung gewandt sind. ansonsten fällt mir nicht wirklich etwas anderes ein.

lg jasudan

2

Hallo

Danke für deine Antwort.
Leider sind hier in diesem Bus alle Sitze in Fahrtrichtung. Sonst wäre mir auch das Tragetuch als erstes eingefallen. Aber so ist das ja auch gefährlich.
Werd am Sonntagmorgen wohl probieren müssen, ob wir unseren Sitz wenigstens so befestigen können, dass er einigermaßen hällt und nicht gleich bei der ersten stärkeren Bremsung nach vorne kippt.
Blöd, echt. Am liebsten würde ich mit dem Auto nachfahren, aber ist schon alles bezahlt.
Naja, wir werden uns was Sicheres für die Maus einfallen lassen.

Liebe Grüße

3

falls dein autositz nicht sicher genug ist kannst du evtl. eine sitzschale vom folgesitz ausleihen. dann wäre "etwas" gesichert (blöde formulierung).
andererseits fährt der busfahrer auch vorsichtiger wenn einige kinder mitfahren (die erfahrung habe ich als begleitperson auf schulausflügen gesammelt).

alles gute#blume

4

Hallo!

Entweder nen Autositz für Beckengurte leihen (gibt z. B. von Römer welche) ODER mal nachfragen ob die Sitze ganz vorne bzw. vor dem hinteren ausgang dreipunktgurte haben - ist nämlich oft so!

Grüße
Lieserl

5

Hallo

Danke für deine Antwort.
Wo kann man denn Sitze leihen? Wir haben hier in der Nähe z.B. nur ein BabyOne und die leihen keine Sitze aus. Auch beim ADAC hatte ich kein Glück. Die müssten erst einen von Gott weiß wo kommen lassen, das würde von der Zeit her nicht mehr reichen.
Der Bus hat definitiv keine Dreipunktgurte, hab mich schon informiert. Aber danke für die Info, wusste nicht, dass es Busse gibt, die die haben.
Wir werden uns was überlegen. Zur Not muss ich aufs Geld pfeiffen und doch mit dem Auto nachfahren. Zwar ärgerlich (Bus haben wir ja schon bezahlt und Benzin ist auch nicht gerade billig), aber doch immer noch am sichersten.

Liebe Grüße

6

Ich dachte an Bekannte. Kennt ihr niemanden aus dem Spielkreis oder so der nen anderen Sitz hat als ihr? Es gibt einige die nur mit Beckengurt befestigt werden können.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen