Frage an impfkritische Eltern - Welche Impfungen?

Hallo,

ich habe meine Tochter mit einem Jahr fünffach impfen lassen. Das ist jetzt schon über ein halbes Jahr her. Jetzt mache ich mir Gedanken, ob und wenn ja, was überhaupt notwendig ist?

Meine Großen habe ich noch normal durchimpfen lassen mit der Fünffach-Impfung (aber auch erst mit 12 MOnaten), aber nicht mit der MMR-Impfung.

Liebe Eltern, die auch nicht einfach bedenkenlos impfen - was empfehlt ihr? Keuchhusten brauche ich wohl nicht mehr. Wie sieht es aber mit Tetanus, Polio und Diphterie aus?
Freue mich über Tipps - gern auch in Nachrichtenform, um hier keine emotionsgeladene Diskussionen über schlimme Eltern, durch deren Schuld wieder Masernseuchen durch Deutschland ziehen, auszulösen :-)
Und ja, ich habe mich sehr gut informiert und weiss, welche Nebenwirkungen diverse Krankheiten haben können, weiss aber auch, welche Nebenwirkungen Impfungen haben können.

Dankeschön

1

Tetanus, Polio und Diphterie können dein Kind in kürzester Zeit behindert machen oder sogar töten!!!

Du solltest in dem Impfclub lieber mal nachfragen. Dort wirst du informiert. Hier wirst du keine normale Antwort bekommen!

Selbst die Impfkritischten Mamas lassen fast alle Kids gegen Maser impfen!

Was hast du bisher denn überhaupt geimpft?

Nana

11

BEi meinem Sohn (6) die sechfach, meiner mittlerein Tochter die fünffach und meiner JÜngsten einmal bisher die Fünffach-Impfung.
Ansonsten weder Zecken, Grippe, Windpocken, Rota, MMR etc.

Im übrigen habe ich kerngesunde Kinder, die bisher noch keine Krankheit hatten (außer mal Schnupfen und Husten und vor einem viertel Jahr die Windpocken). Sie haben ein super Immunsystem, was ich evt. auch auf das dosierte Impfen zurückführe...

2

Also ich persönlich bin dafür sämtliche empfohlenen Impfungen durch zu führen. Gründe:

1) Das Leben meiner Kinder wird geschützt
2) Ein Picks ist leichter zu ertragen als die komplette Erkrankung.
Die Nebenwirkungen sind dagegen als "gering" einzustufen.
3) Impfungen sollen helfen, dass solche Krankheiten aussterben.

Daher halte ich es für ausgesprochen unklug, nicht zu impfen.

Aber wenn Du keine Riesenwelle auslösen wolltest, warum fragst Du sowas hier anstatt einen der entsprechenden Clubs?

6

Die Frage ist doch eindeutig an die impfkritischen Eltern gestellt- fühlst du dich da angesprochen?

8

Weil ich nicht wusste, dass es hier entsprechende Clubs gibt - aber jetzt weiss ich es und werde mich dort mit den Eltern beratschlagen, die von dem Thema Ahnung haben.

Weil genau die Gründe, die du anführst, eben die Gründe sind, die auch die Impfkommision anführt, deren Mitglieder auch in den Vorständen der Pharmaindustrie sitzen!

Im übrigen ist die Riesenwelle ja wohl ausgeblieben

weitere Kommentare laden
3

kann mich den beiden Ersten nur anschließen, Mumps kann in der Pupertät (aber nur bei Jung´s)Unfruchtbarkeit auslösen, kenne mehrere die damals in der Schule in´s KH mußten.

Durch die Impfungen schützt man sein Kind und auch andere die nicht geimpft werden dürfen!!!

Liebe Grüße Manu mit Julian(4J.) und Daniel(2J.)

4

Zitat
Mumps kann in der Pupertät (aber nur bei Jung´s)Unfruchtbarkeit auslösen.....

Hallo,

Ja, in der pupertät! Aber wie sprechen hier von 12 Monate alten Babys/Kleinkindern.
die Pupertät ist noch fern!

Zur TE:
ich habe Juliana 6-fach impfen lassen. da ist ja Diphterie-Tetanus-Pertussis-polio-Haemophilusinfl. Typ B-Hepatitis B alles drin. das brauchst du dann nicht extra impfen.

Ich werde meine Tochter erst wieder mit eintritt zum Kiga impfen lassen. was, weiß ich noch nicht.
vorher werde ich aber ihren Titer bestimmen lassen, damit ich weiß, was sie hat von der 6-fach und was nicht.

LG
Dani, die sich schon auf die Nackenschläge freut!:-p

5

Hallo,

so schlau bin ich selber, das wir hier über Baby´s reden, aber man übersieht (wenn man sich schon Gedanken über die 6-fach-Impfung macht) gerne die MMR impfung!!!!

LG. Manu

weiteren Kommentar laden
7

Hallo! Impfdiskussionen im öffentlichen Forum sind meist fruchtlos meist aber verletzend: daher bist Du herzlich eingeladen Dich mit anderen Müttern im Club Alternatives Impfen auseinander zu setzen die dem Impfen kritisch gegenüber stehen!e
Alles Gute
Marlen

9

Danke, habe mich schon angemeldet :-) Vielleicht sehen wir uns ja dort...

Top Diskussionen anzeigen