Bitte um Rat. Ich glaub ich mach alles falsch!

Hallo liebe Mamis da draußen,

ich brauche euren Rat. Ich fühle mich zur Zeit als mach ich alles falsch in der Erziehung mit unserem 15 Monate alten Zwerg.
Er hört absolut und überhaupt nicht. Zum Beispiel findet er es wahnsinnig witzig die Katzen zu ärgern. Zieht ihnen an den Pfoten, im Genick, an den Haaren. Unser "Nein" ignoriert er vollkommen, auch dass die Katzen in schon mal gekratzt und leicht gekneppt (schreibt man das so?#kratz) haben interessiert in überhaupt nicht, er geht immer wieder hin. Was kann ich noch machen? Jedesmal die Katzten nach draußen schmeißen, wenn wir im Wohnzimmer sind?

Und dann ist er wahnsinig zornig. Wenn er was nicht bekommt oder er das Wort "Nein" hört, wird zornig und schmeißt Sachen durch die Gegend oder haut uns oder sich. Ein Beispiel, heute morgen beim Frühstück hat er andauernd mit dem Brötchen auf den Teller geschlagen, so dass der Teller fast runter fiel. Hab ihm gesagt er soll das lassen, einmal zweimal dreimal. Dann hab ich gesagt, wenn du nicht aufhörst kommt das Brötchen weg. Er trotzdem weiter gemacht, dann hab ich ihm das Bröthen weggenommen und was macht er? Schmeißt seinen Teller auf den Boden und der teller geht kaputt. :-( Also nicht dass ihr jetzt meint, ich hab meinem Kind das Essen weggenommen. Er hatte auf dem Teller seine Brötchenstücke zum essen, das Brötchen in der Hand, hatte er nur so um ab und an mal rein zu beißen.
So jetzt sagt mir, was mach ich falsch?
Ist das vielleicht auch nur ne Phase in dem Alter?
Bitte helft mir!

LG

1

Hallo!

Ja, ja bei uns ist das genauso !!!

Nur, dass wir zwei Hunde haben.

Denke Konsequenz ist alles. Leon schmeißt sich auch auf den Boden (allerdings kniept er schon und prüft, ob er sich auf Fliesen befindet #augen :-p #huepf). Oder der Teller fliegt im hohen Bogen. Sage dann auch, dass er das nicht soll, nehme den Teller weg und er bekommt Stückchen für Stückchen zum Essen.

Und ja, ich glaube, dass ist eine Phase.

Halte durch....


lg nic

2

Hallo,

bei uns ist es auch so, mein Sohn ist auch 15 Monate alt.
Ein nein kennt er nicht und wenn ich ihm was verbiete wird gebockt.
Ich weiß auch manchmal nicht mehr weiter.
Er ist auch so ein kleiner Traufgänger, klettert überall hoch oder geht an die Steckdosen(puhlt die Sicherung raus), ich sage tausend mal nein aber er macht es immer wieder.
Ich hoffe auch immer es ist nur eine Phase und geht bald vorbei.
Also so wirklich helfen kann ich dir leider nicht, nur soviel, du bist nicht allein damit.

lg Maike

3

hi

wirklich helfen kann ich dir auch nicht:-(
ich kann dir nur sagen das meine fast 15 monate alte tochter genauso ist.
das essen wird grundsätzlich auf den boden geworfen,mama ihre blumen werden umgeknickt und unser hund da wird als estes auf den schwanz zugesteuert#schock
und wenn was nicht nach ihren kopf geht dann schmeisst sie entweder ihre sachen durch die gegend oder sie wirft sich auf den boden:-[
aber naja ich nehm sie dann meist raus aus der situation und versuch ihr jedes mal aufs neue zu erklären das sie das nicht darf.das hilft meist bis zum nächsten mal:-Dund dann geht das spielchen von vorne los:-)

lg

4

bei meinem (jetzt 2, aber die phase dauert schon ein paar monate) hilft immer ganz gut: "in die ecke stellen".

will heissen, ich schicke ihn an einen anderen platz ein bisschen abseits vom geschehen (aber bitte nicht im kinderzimmer einschliessen oder aehnliches!), wo er mich aber trotzdem hoeren und sehen kann.
da muss er dann so 2 minuten maximal bleiben und dann geh ich ihn wieder holen (wenn er von alleine wieder kommt und sich beruhigt hat, ist natuerlich auch ok).

bei uns hilft's und es vermeidet mir bloedes rumschreien oder aehnliches.

lg
rosellina

5

#proHallo du,

meine Maus ist 16 Monate und irgendwie beruhigt mich das was ich hier lese.
Momentan überkommt mich immer wieder die Angst, dass es hier bald abläuft wie bei der Super Nanny. Dass mein Kind schreit, mich schlägt und einfach nicht hört!

Schlimm sind momentan unsere Spaziergänge, sie möchte nicht mehr im Kinderwagen sitzen weil sie laufen möchte, läuft aber noch nicht soooo gut dass man ohne Kinderwagen losziehen könnte. Sie hört auch nicht und lässt sich nicht von mir führen...SIE will die Richtung bestimmen und immer auf die Straße.
Sie will einfach immer dahin rennen wo Gefahren lauern und wenn ich sie zurück hole fängt sie an zu kreischen (mein Kind ist das lauteste Kind auf der ganzen Welt, wetten wir?) und kneift mich, reißt mir die Haare raus usw. Heute auch, wir waren im Musikkurs...sie ist die einzige die die ganze Zeit rumläuft statt mitzumachen (was mich nicht stört, die anderen Kinder sind älter und verstehen einfach schon mehr) Sie ist dann heute ständig raus gerannt und wollte die Treppe runter...immer und immer wieder! Ich sie immer wieder hochgenommen und natürlich wurde gekreischt, gekniffen usw. #schwitz

Ich hoffe wirklich dass es irgendwann besser wird und ich mir nicht so ein Kind heran ziehe, wie man es im Fernsehen immer wieder sieht. Aber mehr als konsequent sein, kann man doch nicht tun oder?
Oh hilfe!

Naja, du siehst, du bist nicht allein! Ich drück die Daumen dass es nur eine Phase ist die ganz schnell vorbei geht

6

oh, der Daumen sollte ans Ende des textes #hicks#freu

7

:-[Hallo

ohh man, das tat gut das von Dir zulesen...mein Kleiner ist auch 15Monate und ich frag mich auch sooo oft, wa sich falsch mache...NEIN - kenn auch Finn-Luca nicht..ihm ist es auch egal, ob ich schimpfe oder so...dann kann man ja auch bocken!! Ich ignoriere das dann eigentlich immer, in der Hoffnung das seine Bockphase bald vorbei ist!!!
Auch mit dem Essen ist es bei uns derzeit schwierig, dann wird das Essen immer auf dem Boden geworfen und dann kommt von ihm ein "ooohh" - dann könnt ich auch so manchesmal :-[
Dann nehm ich sein Essen und ich fütter ihn!!
Ich hoffe dann mal für uns alles das wir diese Phasen schnell hinter uns haben und das gut überstehen

VLG Ivi mit Finn (15.Mon)

Top Diskussionen anzeigen