Schwiegereltern zum 2. Geburtstag einladen?

Hallo und guten Abend,

ich hoffe meine Frage passt hier rein...immerhin geht es ja um meine kleine Maus.
Sie wird am Donerstag 2 und am We wird ihr und der Geburtstag vom Papa nachgefeiert.
Nun ist es so, das wir seit Weihnachten nichts mehr von Oma + Opa (meine Schwiegereltern) gehört haben, davor haben sie unsere Kinder im September zu Sm Geb. und im Oktober (da war die große Tochter von meinem Schatz bei uns - sonst wären sie auch nicht vorbei gekommen) gesehen.
Sie haben keine Beziehung zu den Kinder, selbst zu Weihnachten wurde kaum mit ihnen geredet und sich nicht beschäftigt - wir wurden ignoriert.

Was soll ich sagen, WENN sie am Do anruft und fragt ob/wann wir feiern?
Alle anderen haben wir eingeladen, seine Eltern nicht (mein Schatz legt auch nicht viel Wert darauf, das sie kommen).
Ich möchte sie nicht sehen... aber kann ich sie ausladen? Was sag ich bloß?

Ich mein sonst interessieren wir bzw. die Kinder doch auch nicht ~ warum dann ausgerechnet am Geburtstag?
Da können wir dann auch darauf verzichten!

(Nur soviel dazu... mein Sohn (fast 4) meinte letztens, er hat 2 Oma`s (mein Mutter und meine Oma) und einen Opa. )

Danke und liebe Grüße
Wenke mit Cedric-Etienne & Celia-Laureen

Is nicht einfach,aber sowas kenne ich.

Versteh mit meinen schwiegis gar ned von anfang an war der kontakt nicht so gut,erst als ich dann schwanger im kh war und der verdacht auf ein frühchen bestand dann war ich intressant genug weil das arme baby muss ja noch im bauch bleiben etc.

Naja anfangs waren imm ernu schmipferein gegen mich is genug vor gefallen und ich hab trotzdem den kontakt versucht bei zu behalten mehr wieder willig und meist mit nicht so toller laune.

Aber dann war im oktober was und keine hilfe von ihnen zu erwarten ich hab dann einfach den kontak abgebrochen is mir doch zu blöd auf sowas falsches kann ich verzichten.

Der kleine sieht sie nur wenn mein Mann ihm mit nimmt wenn er zu besuch fährt.Ich fahr gar nimma hin lass mich ned blicken und hebe auch vom telefon nicht ab intressiert mich einach nicht mehr.

Zum 1 geburtstag waren sie auch ned eingeladen und haben auch nur meinen Mann angerufn wegen gratuliern.Samstag 24.1.08 war die feier (bei meiner ma aus platz gründen) und Sonntag war er dann kurz mit den kleinen drüben.

Mehr ned kahm auch ned die frage warum sie ned eingeladen waren,warscheinlich wars ihnen eh auch wurst.


Also entweder nicht abheben vom telefon oder die warheit sagen das sie nicht eingealden sind da sie sich eh ned für die kids intressiern.
Weil sagen das ihr ned feierts das werdens wohl ned glauben.

Oder sagen ihr feierts alleine also nur die kids,du und dein Mann.
Könnens ja ned nachweisen obs so war oder nicht.

Mehr fällt mir nicht ein, is nicht einfach.

Lg Kathi+Fabio *24.1.08

sorry paar rechtschreib fehler aber ich sitzt hier ohne licht und is ned leicht die buchstaben zu finden #hicks

Am 24.1.09 war natürlich der 1. geburtstag. #hicks

Hallo,

danke erstmal für deine ausführliche Antwort ;-)
Sie könnten es schon heraus finden... durch ihren anderen Sohn (Bruder von meinem Freund). Aber da sie sich da auch nicht melden, wird es wohl auch nicht raus kommen...
Naja mal schauen...ob sie sich überhaupt melden.

LG Wenke

Da Du mit Deinem Schatz ja scheinbar eine Einheit bildest (was die Einstellung zu seinen Eltern betrifft) und vor allem aufgrund der Vorgeschichte würde ich Klartext sprechen.

Heißt, sie würden von MIR ganz klar gesagt bekommen, das es sich auch und insbesondere um einen Kindergeburtstag handelt und Eure Tochter auch die dementsprechende Aufmerksamkeit verdient hat. Sollten sie sich dazu nicht in der Lage sehen, wäre es wohl besser, sie würden sich den Tag nicht damit verderben... :-p

Ob Du so direkt mit Deinen Schwiegereltern sprechen magst / kannst, mußt Du natürlich selbst entscheiden.

Nachdem was Du über Euer Weihnachten geschrieben hast, hätte ICH keine Bedenken, ihnen damit auf die Füße zu treten.

LG mondlaus...

hallo,

danke für deine antwort.
ja, mein schatz sieht das genauso und erwartet eigentlich nur noch auf den passenden moment es anzusprechen - ich glaube, dann platzt er.
kindergeburtstag in dem sinne ist es ja nicht - aber meine tochter sollte schon merken, das es IHR tag ist und nicht von leuten umgeben sein, denen sie egal ist.

lg wenke

Hi!

Wenn Dein Kind keinen Bezug zu Ihnen hat und ihr ja anscheindend auch keinen Wert auf sie legt, würde ich sie nicht einladen. Fertig aus!

Und wenn sie anrufen, würde ich es auch genauso sagen! "Wir können Euch leider nicht zu XXX Geburtstag einladen und möchten Euch auch nicht sehen, da ihr ja keinerlei Interesse an euren Enkelkinder oder auch an eurem Sohn habt. Wir möchten nur Menschen bei uns haben, die gerne kommen und mit uns zusammen sind, die wir gerne um uns haben und nicht weil sie sich warum auch immer verpflichtet fühlen!"

So ähnlich werde ich das mit der Patentante meiner Tochter machen, sollte sie sich nochmal melden. Sie war eine meiner engsten Freundinnen und kümmert sich einen Dreck um meine Tochter, geschweige denn um unsere Freundschaft. Das letzte Mal gesehen/gesprochen habe ich sie Anfang Dezember. Auf meine Weihnachtsgrüße wurde nicht mal reagiert.

Verena

Hallo Verena,

danke für deine Antwort...
Ich bin eigentlich ein sehr direkter und ehrlicher Mensch, aber ob ich in dem Moment am Telefon so etwas heraus bekomme, ssei dahin gestellt.
Andererseits könnte ich es mir schon vorstellen - denn wie du schon sagtest, schon der Gedanke daran, das sie nur aus Pflichtgefühl zu ihrem Geburtstag anrufen macht mich sauer!

Na mal sehen, ob sie sich überhaupt melden.

Tut mir leid,das es bei euch auch so scheisse läuft mit der Patentante deiner Kleinen... hoffe sie hatten keinen engen Bezug zu ihr, so das der kleinen Maus jetzt was fehlt?!

LG Wenke

Hi!

Dann mach es doch vorher und zwar schriftlich oder Dein Mann übernimmt das, er ist ja schließlich auch von seinen Eltern enttäuscht.

Verena

Hallo,

ich würd sie einladen. Sie werden sicher eh nur kommen, weil man eben als Großeltern zum geburtstag kommt.

Bei uns ist es ähnlich, meine Mutter sehen wir zu Feiertagen und zu Geburtstagen eben. Sie redet nicht großatig, findet es eher lästig, sich mit meinem Sohn oder meiner Nichte zu beschäftigen, läßt das Geschenk immer von uns besorgen (auch wenn ich ihr sage, was sich Marcus "wünscht" und sie es selbst versorgen und hübsch verpacken könnte) Nein, das ist alles meine Sache.
Hauptsache er packt es aus und sie kann sagen: Das ist von der Oma. Sie hebt sich selbst für das Geschenk dann den ganzen Abend publikumswirksam in den Himmel.

Und ich bin trotzdem der meinung: Sie ist und bleibt meine Mutter und seine Oma ist(obgleich er zu Weihnachten, da hatten wir sie zum letzten mal gesehen, übelegte, wer das ist, als er die Leute der Reiha nach aufzählte. Sie war tierisch beleidigt, dass er nicht vor Freude O M A gesagt hat, aber wie auch).

LG Mad

Top Diskussionen anzeigen