Untersuchung in der Pädaudiologie?!?!

Hallo zusammen!

Wir müssen mit Leonie zur Untersuchung in die Pädaudiologie. Sie spricht, für ihr Alter (33 Monate), sehr wenig und auch sehr undeutlich. Um alles auszuschließen hat uns der HNO-Arzt dorthin überwiesen.

Nun wollte ich mal fragen, ob jemand von Euch schon mal bei so einer Untersuchung war und was dort gemacht wird.

Bin ziemlich aufgeregt und bin für jede Antwort dankbar.

Liebe Grüße
Tanja

1

Hallo Tanja,

ich bin angehende Sonderschullehrerin an einer Sprachheilschule und weiß, dass bevor irgend etwas anderes bezüglich Sprache getestet wird zuerst das Gehör überprüft wird.

Es ist wichtig, da das Hörvermögen die Sprachentwicklung beeinflussen kann. Wie so eine Untersuchung abläuft kann ich dir nicht genau sagen. Ich denke der Arzt wird mal in die Ohren schauen ob das Trommelfell intakt ist und einen Hörtest machen.
Bei ganz kleinen Kindern kommt so ein gepolsterter Stöpsel (wie ein Ohrenstöpsel) für ein paar Sekunden ins Ohr. Der sendet Signale und das Gerät, dass daran angeschlossen ist empfängt Antwortsignale vom Ohr. Völlig schmerzlos also.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Lg Carmen

3

Hallo Carmen,
danke für die schnelle Antwort.

Beim HNO-Arzt waren wir schon, die Untersuchung die du beschreibst hat er auch gemacht und konnte nichts auffälliges feststellen. Darum die Überweisung in die Klinik.

Lieben Dank
Tanja

4

Wir mussten mit unserem großen auch hin und es war eigentlich ganz harmlos. Er hat versucht sich damals mit Leon zu unterhalten, und dann wurden verschiedene Hörtests gemacht.

alles ganz easy- wovor man keine Angst haben muss!!

2

Hallo Tanja!

Du brauchst nicht aufgeregt sein. Wir gehen mit unserer Leonie regelmäßig zum Pädaudiologen, seit sie 8 Wochen alt ist.

Die Mäuse bekommen kleine Stöpsel in die Ohren,um die Reaktion des Trommelfells zu prüfen. Dann nimmst Du deine Motte auf den Schoß und es werden verschiedene Geräusche abgespielt, die sie lokalisieren muss.

Alles in allem nichts schlimmes und tut auch nicht weh! Da brauchst Du dir keine Sorgen machen.

LG Lena + Leonie Charlotte *11.05.07

5

Hallo Tanja,

Wenn ihr schon beim HNO den "normalen" Hörtest mit den Stöpseln gemacht habt, werden die in der Pädaudiologie vermutlich einen BERA machen. Den haben wir mit unserer Tochter bereits zweimal gemacht.

Beim BERA werden die Gehirnströme gemessen (wie beim EEG), also wie das Gehirn auf Geräusche reagiert. Dazu kommen Elektroden auf den Kopf und Lautsprecher an die Ohren. Wenn zusätzlich die Knochenleitfähigkeit gemessen wird, dann wird noch so ein pulsierendes Gerät (kanns nicht besser beschreiben #hicks) an die Schläfen gehalten. Tut beides nicht weh, das Kind muss nur still halten. Da meine Tochter (wesentlich jünger als Deine!) das freiwillig nicht tat, hat sie ein leichtes Schlafmittel bekommen. Aber an sich ist die Untersuchung nicht schlimm für die Kinder!

LG Steffi

Top Diskussionen anzeigen