Umfrage: Wer hat 2.Kind trotz finanziell schwieriger Lage???

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben.
Bin gerade am Überlegen ob ich noch ein zweites Kind möchte.
Haben eine Eigentumswohnung zu finanzieren und halt auch noch eine Tochter.

Aus finanzieller Sicht würde es schon irgendwie klappen (da wir auch demnächst heiraten wollen) und beide arbeiten.

Wer von euch hat sich aus finanzieller Sicht gegen ein zweites Kind entschieden, auch wenn er sich immer zwei gewünscht hat?

Und wer hat sich doch dafür entschieden, und lässt es einfach auf sich zukommen?

1

Hi wir sind in einer finanziell schwierigen Situation. Mein Freund ist noch in Ausbildung und ich lebe zur zeit von Hartz 4. Habe eine abgeschlossene Ausbildung. Wir wünschen uns eigentlich bald ein zweites Kind. Sind hin und hergerissen.
Ich möchte eigtnlich jetzt gleich noch eins bekommen und dann nach einer längeren Pause wieder arbeiten und dann nicht gerade wieder zu arbeiten angefangen haben und dann bald wieder unterbrechen für erneute Babypause.
Wir haben einen großen Rückhalt von unseren Familien, also würden wir es mit einem zweiten Kind auch schaffen. ICh möchte nicht, dass Lina keine oder Geschwister mit großen Altersabstand bekommt nur weil wir grade nicht viel Geld zum Leben haben.
Also wir tendieren eher dazu noch eins zu bekommen, obwohl wir nicht viel Geld haben. Aber es gibt Wichtigeres im Leben, Geld allein macht nicht glücklich.
Grüße Anna mit Lina 14 Monate alt

3

so wie es bei dir läuft hab ich das auch. daher weiß ich was du meinst

12

Moin! :-)

Deinen Wunsch nach einem 2. Kind kann ich gut verstehen. :-)

Aber wäre es nicht viel schöner und verantwortungsbewusster, selbst für den Lebensunterhalt sorgen zu können?

Ich meine, als Eltern hat man doch eine gewisse Vorbildfunktion und ist daran interessiert, dass der Nachwuchs später auch mal für sich selbst sorgt.

Alles Gute,
Juliejohanna :-)

weitere Kommentare laden
2

hallo nino ich wünsch mir auch noch ne zweites kind können es uns zur zeit auch nicht leisten. daher warten wir noch bis 2010 bis 2012 hoffe das sich bei uns bis dahin klappt.

4

Hallo,

hui hui hui, ob das wohl ausartet?

Wir haben eine Tochter und können uns finanziell nun wirklich nicht beklagen. Allerdings kann ich PERSÖNLICH nicht verstehen, wenn Paare (absichtlich) Kinder in die Welt setzen und wissen, daß sie es sich eigentlich nicht leisten können. Ich meine damit jetzt nicht dich, sondern die Paare, die (wenn auch nur zum Teil) von Hartz4 leben.

Einfach auf sich zukommen lassen? Ich glaub es gibt genügend, die es so handhaben... Ich finds total daneben.

Wie gesagt, damit meine ich nicht dich persönlich. Wenn ihr es euch ggf. leisten könnt, warum nicht?

LG
Mary, die immer gesagt haben, daß sie nur ein Kind wollen und sich auch jetzt noch nicht umentschieden haben.

5

also heißt es für dich das HartzIV emfänger keiner haben sollten oder wie darf ich das verstehen?

7

Hallo Mecy,

Hartz 4 wird ja unterstützend denen gezahlt, die im Moment einfach nicht über die Runden kommen. Richtig? Richtig! Es ist eine Hilfe VORRÜBERGEHEND....

Ich würde ganz klipp und klar sagen, daß diejenigen, die Hartz4 empfangen, sich und eine Familie nicht OHNE finanzielle Hilfe ernähren können. Und dann sage ich noch (auch wenn ich dafür verbal geschlagen werde), daß diejenigen meiner Meinung nach keine Kinder in die Welt setzen sollten. JA, genau das sag ich. Weil die Kinder werden dann ja wieder von Vater Staat finanziert...

LG Mary, die eh hier nur noch 10min weiterreden kann, da sie ARBEITEN geht. Und das mit einem Baby....:-p

weitere Kommentare laden
6

Ich möchte gerne noch ein drittes Kind, aber momentan ist das finanziell nicht möglich.
Wir wollen mal sehen wie es weiter geht, aber ich würde gerne 2010 entbinden.

LG
Mykäfer + 2 Kids

9

Wenn ich ungeplant schwanger werden würde, würde ich das Kind bekommen und wir würden es auch finanziell schaffen können.

Aber wir wollen uns nicht dermassen einschränken nur damit wir 2 Kinder vorzeigen können.

Wir sind beide Einzelkinder und unser Sohn hat täglich Kontakt zu den Kindern bei seinen Tageseltern und braucht keine Geschwister.

Ich persönlich finde es unverantwortlich Kinder in die Welt zu setzten ohne zu wissen wie ich sie ernähren soll.
Und immer Vater Staat machen lassen, käme für uns niemals in die Tüte....

Lg Mannu

18

hallo,

ich finde es immer eher blauäugig sich für kind (kinder) zu entscheiden, wenn finazielle nöte vorhanden sind.

kinder kosten geld, und nur vom babyalter auszugehen ist nicht sinnvoll. man muss weiterdenken. wenn die schule beginnt fließt ein großer teil an geld in die schulausbildung, klassenfahrten, verein etc. auch die wünsche der kinder werden größer.

sicherlich brauchen kinder als erstes liebevolle, zuverlässige eltern, aber der soziale hintergrund ist in der heutigen gesellschaft enorm wichtig.

eltern die sich in hartz4 befinden und sich dann kinder anschaffen, kann ich nicht verstehen und da habe ich absolut kein verständnis.

lg
nad

28

ich habe mir meine Tochter nicht "angeschafft" hast du dir dein Kind angeschafft?
Ich habe meine Tochter zur Welt gebracht.

29

genau das liebe ich immer so an urbia....

immer jedes wort auf die goldwaage legen











super niveau, immer wieder

weitere Kommentare laden
20

Danke erst mal für eure Antworten.

Wollte nicth dass ihr euch hier persönlich angeht.
Jedem seine Meinung, wenigstens dass muss ja noch drin sein...

also ich hab eigentlich nur gefragt weil ich mir halt sehr unsicher bin.

Natürlich bin ich nicht in der Situation Unterstützung vom Staat zu brauchen, aber wir zahlen halt auch noch Eigentum nebenbei ab und so ein wenig was möcthe ich meinen Kindern und uns halt doch noch leisten können.

Weiß eben nicht ob ich meine Ansprüche auf Dauer so runterschrauben könnte,dass es auch finanziell nie eng wird. (meine damit jetzt keine Gucci Klamotten oder so)

Danke für die Antworten

Nino

30

Das ist eine schwierige Frage und noch dazu wird daraus u.U. eine böse Diskussion entfachen ...

Aber trotzdem meine Meinung.
Ein Kind braucht natürlich in 1. Linie Liebe und Geborgenheit von seinen Eltern - aber eben auch Essen, Kleidung, Spielsachen.

Wenn ein 2. Kind heißt, dass man mit dem Geld, was man verdient soweit klar kommt, "nur" noch etwas kürzer treten muß (so hört es sich bei Dir an), würde ich mich für ein 2. Kind entscheiden.
Wenn es aber so aussieht, dass man seine Kinder nur mit Hilfe vom Staat ernähren kann, wäre ich mit nur einem Kind zufrieden.
Ich glaube nämlich (Statistiken belegen dies auch), dass eine Familie, die staatl. gefördert wird, nur schwer wieder aus der Misere kommen. Es ist leider ein Kreislauf ... in den auch die Kinder oftmals einbezogen werden.
Mir tun diese Kinder eher leid. Sicherlich bekommen auch Kinder aus finanziell sehr schwachen Familien Liebe usw. aber das ist halt leider nicht alles...

LG Gabi

33

Wir kriegen nun sogar ein Drittes und es wird "irgendwie" gehen ;-) Geplant war es aber nicht. Ausserdem werden wir die (viel zu kleine) Eigentumswohnung nun verkaufen und zur Miete umziehen. Man muss dann halt ein paar Abstriche machen #schwitz Wir arbeiten auch beide...

Aber Kinder sind doch was schönes oder? ;-)

lg jo

Top Diskussionen anzeigen