Im Kiga massiv ins Gesicht gebissen worden

Hallo,

folgender Sachverhalt:

Meine Maus wurde von einem anderen Kind so massiv ins Gesicht gebissen im Kiga, dass es ärztlich behandelt werden musste (Desinfektion der Wunde, Kühlen etc). Diagnose: Hämatom, Schwellung der gesamten linken Wange. Essen und trinken fällt schwer und sie kann auch nicht auf dieser Seite schlafen.

Ich wurde erst beim Abholen des Kindes informiert, dass mein Kind schon beim Arzt war. Meine Fragen zum Hergang (wer hat gebissen, wie ist es passiert, warum hat man mich nicht informiert als man zum Arzt fuhr) wollten die Erzieherinnen nicht beantworten.

Ich fuhr am nächsten Tag zu unserem KiA, der meinte, ich sollen unbedingt in Erfahrung bringen, welches Kind gebissen hat. Denn bei einer solchen Bißwunde kann es zu Infektionen und zur Übertragung von Krankheiten kommen. Die Erzieherin lehnt es ab, weder mit mir - noch mit der Mutter des "beißenden" Kindes ein Gespräch zu führen.

Solche Sachen kommen vor und ansonsten hätte das Kind bisher nicht gebissen.

Mein Kind hatte aus dem Kiga schon öfter mal eine kleinere "Bißwunde" mit nach Hause gebracht, kommt sicherlich auch mal vor. Aber dieser Biss zog eine schmerzliche Verletzung im Gesicht nach sich.

Wie hättet ihr reagiert?

lg polar

1

hey,

mein sohn wurde im KIGA gebissen, da war er gerade ein paar wochen dort. er war völlig geschockt, weil er sowas nicht erwartet hatte.

ein junge ist auf einmal hochgesprungen und hat meinen sohn grundlos mitten ins gesicht gebissen.

zwei erzieherinnen hatten große mühe, beide voneinander loszubekommen, weil der junge sich sozusagen festgebissen hatte.

die erzieherinnen haben mir das beim abholen meines sohnes gleich mitgeteilt, der junge wurde von den erzieherinnen und den eltern geschimpft.

leider haben sich die eltern nie bei uns gemeldet.

etwa ein jahr später hat niclas dann einen jungen ins gesicht gebissen. er war bis dahin eher schüchtern, hat sich in dieser situation endlich mal getraut, sich zu wehren, erst mit worten, dann mit schupsen und schließlich hat er zugebissen.

der andere junge hatte ihn vorher geärgert, was keine entschuldigung sein soll.

die erzieherinnen haben ihn natürlich geschimpft, wir auch. niclas hat sich bei dem jungen entschuldigt und ich mich bei den eltern. die meinten nur, ihr sohn wäre selbst schuld gewesen und kein unschuldslamm, aber mir was es wichtig, mich zu entschuldigen und zu fragen, wie es dem jungen geht.

wir haben in beiden fällen viel mit niclas darüber geredet, das war wichtig für ihn als opfer und als täter.

also such das gespräch mit erzieherinnen und den eltern und rede mit deinem kind darüber.

lg claudia

4

wenn es mit den erzieherinnien nicht klappt dann geh zur leiterin.die müssen dir auskunft geben.man kann und man darf es NICHT verschweigen.

2

sorry, aber da würde ich theater machen, ein gespräch über den hergang abzulehnen ist eine unverschämtheit von der erzieherin, es geht dir doch nicht darum die andere mutter anzugreifen, nehme ich mal an, sondern lediglich in erfahrung zu bringen ob es bedenklichkeiten im bezug auf krankheiten gibt.
ich würde mich an die leitung des kigas wenden, das ist echt ne unverschämtheit.

natürlich kommt sowas vor, aber ein klärendes gespräch sollte doch möglich sein.

6

Hallo,

ja genau. Mir geht es in keinem Fall darum dass Kind anzugreifen. Ich möchte nur 2 Dinge, zum einen dass wir Informationen über eventuelle ansteckende Krankheiten bekommen und 2. dass auch die Mutter des anderen Kindes informiert ist, dass ihr Kind gebissen hat.

lg polar

3

Wie alt ist dein Kind den?

Könnte dein Kind dir nicht evtl. das Kind zeigen was gebissen hat?

LG mum21

5

frag doch deine tochter wers war ;-) mein sohn (auch gerade 2 jahre) sagt mir wer ihn gebissen hat.

ansosnten kann ich die erzieher verstehen, sie stecken in der zwickmühle.... es passiert bestimmt nicht selten dass hysterische mütter ein fass auf machen (das soll nicht heißen dass du so bist) . unter kindern geht es halt auch mal so zu, es gilt auch das beißende kind zu schützen und nicht den ermahnungen fremder mütter zu einem zeitpunkt wo die sache längst gegessen ist auszusetzen.

bei uns wird auch erst infomiert wenn ich henric abhole, zumindest bei sowas. einmal ist er schlimm gestürz, da riefen sie mich eher an. die erzieher sind schon in der lage die dinge vernünftig zu lösen, ich denke nicht dass es die situation erleichtert, wenn ne aufgeregte mutter dazwischen rum hüpft.

hat die wunde denn geblutet?

24

Zwickmühle hin oder her - das ist doch Humbug... Sorry...

Aber wenn mein Kind einen "Unfall" wie auch immer geartet hatte, hab ich als Mutter ein Recht darauf, dass ich über den genauen Hergang informiert werde.

Hinzu kommt, dass ich erwarten würde, dass man mich anruft, BEVOR man mit meinem Kind zum Arzt fährt - evtl möchte ich ja, dass mein Kind zu einem bestimmten Arzt geht - oder sonstwas... Sollte der KiGa mich nicht erreichen, ist es etwas anderes - dann muss u.U. gehandelt werden, um Schaden abzuwenden...

Aber bei einem lapidaren "Das wurde ärztlich versorgt und sowas kommt vor" wär ich auch stinkig geworden... Das klingt ja schon stark nach "NUn stellen Sie sich mal nciht so an"...

"die erzieher sind schon in der lage die dinge vernünftig zu lösen, ich denke nicht dass es die situation erleichtert, wenn ne aufgeregte mutter dazwischen rum hüpft. "

Entschuldige bitte, aber wenn es um mein Kind geht, habe ich verdammt noch mal das Recht, als aufgeregte Mutter dazwischen rumzuhüpfen! Da würde ich mich - wenn ich erreichbar bin - auf keine Erzieherin verlassen wollen!

LG
Frauke

7

Du weißt schon das die Kinder dann gegen Tollwut geimpft werden müssen???

Mit meiner Großen ist das auch passiert allerdings als sie schon im 1.Schuljahr war...
Die erzieherinnen sind gut!
Eigendlich muss das sofort passieren<!

Verstehe nicht das dein KIÄ nicht geimpft haben!?!?!?

22

muss jetzt mal ganz doof fragen. wieso muss das kind da gegen tollwut geimpft werden??? habe ich ehrlich gesagt noch nie gehört.

LG
Nicole

27

Meine Kiä sagte damals

EIN MENSCHENBISS IST GEFÄHRLICHR ALS EIN HUNDEBISS!!
Und wenn ein Mensch beisst ist es echt gefährlich..
Sie wurde damals vorsorglich geimpftdas ist in solchen Fällen völlig normal!

8

>>>Die Erzieherin lehnt es ab, weder mit mir - noch mit der Mutter des "beißenden" Kindes ein Gespräch zu führen. <<<


da sgeht gar nicht!!!!

also ich häter Terz gemacht. man kann wohl mal wenisgtens drüber reden egal ob das Kind schonmal gebissen hat oder nicht. Mag ja sein, dass Kinder dass mal ausprobieren und dass es dann zu solch einem "Unglücksfall " kommt....aber das klingt echt heftig!

ich würde drängeln.....also die MUSS dir sagen wer das war, und dan muss die Mutter /Vater des Kindes sich dazu äußern.

Sag , was der Arzt zu dir egsagt hat!

14

wieso MUSS sich mutter oder vater dazu äußern, im namen des kindes entschuldigen, okay, den gesundheitsstand des kindes angeben, okay...aber was sonst? die eltern waren weder dabei noch haben sie es in aller regel zu verantworten. meinst du sie stiften ihre kinder dazu an?

was denkst du wie du mal die augen groß machst wenn dir gesagt wird dein kind haut, beisst etc obwohl du sie anders erzogen hast und sie das bei dir noch nie gemacht hat?

gerade weil viele eltern total panisch und überdreht hysterisch reagieren und die "gegnerischen" eltern und kinder angehen sagen die erzieher oft nichts

17

hallo jamey.

ja, mag sein, verstehe ich auch, dass Erzieher da ehr "anonym " handeln wollen.

Aber grad bei so einem "Gesundheits-Thema" geht es um offneheit, und da ist die angebracht und wichtig finde ich.

Da muss man dann halt zu stehen, was sein kidn gemacht hat.

ist ja auch nicht SO schlimm. Wie ich geschrieben hab: das probieren Kinde rhalt eben mal aus, und das es "so" massiv geednet hat war ein Unglücksfall!

aber: dennoch sollten sich DANN ALLE dazu äußern.

ode rnicht????

weitere Kommentare laden
9

Du, das finde ich das Allerletzte!

Glaub mir, die würde ich schon dazu bringen, dass sie es mir sagen. Was erlauben die Damen sich denn da???

Steig denen ruhig auf`s Dach, das ist doch wirklich keine Art!

Viel Erfolg!

Liebe Grüße, #sonne

die Silly

10

mir stellt sich die Frage, aus welchem Grund die Erzieherinnen das ablehnen.
es sollte doch auch in dem Interesse der Einrichtung sein das dann ein Gespräch geführt wird.
ich würde ein Gespräch suchen und wenn sie dann nicht mit der Sprache rausrücken mit der Leitung sprechen.

11

Hallo

Mensch, das ist ja echt schlimm.

Ich sags mal ganz nüchtern- Körperverletzung!
Es ist ganz klar dass man bei Kindern keine Anzeige macht, sowas passiert leider Gottes, sie sind ja auch nicht schuldfähig und so weiter.
Aber bei einer solch schweren Verletzung muss die Kindergartenleitung auf alle Fälle mit dem Namen rausrücken.

Ich würde da nicht locker lassen, auch wenn Du den Eltern nichts böses willst.
Du hast absolut ein Recht drauf zu erfahren, wer deinem Kind das angetan hat.
Wegen einem kleinen Kratzer regt sich niemand auf, aber das ist hier ja was völlig anderes.


LG
Leah

13

hey,

also manche leute reden hier als würden wir von schwerverbrechern reden.

klar ist es schlimm, wenn kinder gebissen werden, aber das passiert jeden tag, kinder werden gehauen, gebissen, geschubst usw.

klar muss man mit den eltern und den erzieherinnen ein gespräch suchen.

aber man kann es schon übertreiben, von wegen körperverletzung, schuldfähigkeit usw.

nichts für ungut, aber übertreibt bitte nicht zu sehr und denkt mal daran, dass euer kind auch mal "ausrasten" kann

lg claudia

19

Hi claudia,


also mein kidn wurde auch mal gebissen. Fand das auch ziemlich schlimm udn nciht troll....meine Tochter war zioemluch unglücklich.

Trotzdem gebe ich dem Kidn nun nicht DIE schuld. das kann passieren. Als Eltern muss man dafür sorgen, das das Kind lernt, dass das eben nicht "öfter" passiert. dennoch könnten sich ja alle mal dazu äußern. eben auch weil der Arzt sagte, man müsse den ges. zustand des Kidnes mal hören..find ich okay., geht doch um die Gesundheit des eigenen Kindes.

Bei solch einem fall würd ich das auch wissen wollen.

Immerhinw ar das Kidn beim arzt!!!!

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen