Geschenk zur Taufe guter Freunde!?

Hallo Ihr Lieben!

heute muss ich euch mal um eure meinung fragen.

wir haben gute freunde, die selbst nicht kirchlich sind. sie leben in bayern in einem kleinen dorf und der große sohn (6 jahre) kommt ja dieses jahr in die schule und ist bisher im kindergarten. jetzt hat er (angeblich) öfters den wunsch geäussert getauft zu werden und nun wollen sie an ostern beide kinder (die kleine tochter ist 3) taufen lassen. das hat allerdings auch noch einen anderen grund: die vermieter sind erzkatholisch und würden ihnen eines ihrer grundstücke per testament überlassen, allerdings nur, wenn der sohn getauft ist (die wollen das halt so, fragt mich nicht, warum). also wie gesagt, nun steht die taufe an und wir sind eigentlich eingeladen. wir sind ebenfalls beide nicht kirchlich, unsere tochter ist und wird nicht getauft. ich selbst habe nun gesagt, dass wir gerne nachmittags zur feier kommen werden, aber nicht mit in die kirche gehen, weil ich einfach die grundeinstellung nicht gut finde. wenn der sohn aus dem kiga kirchliche lieder oder so gebete vor dem essen mit nach hause bringt, dann wird darüber gelacht oder gesagt " wir machen das hier nicht" und dann rennt man scheinheilig in die kirche und lässt seine kinder taufen - ich find das halt einfach nicht gut!

aber nun mal zu sache: da wir ja nachmittags mal hingehen werden, weil wir und unsere kinder ja auch befreundet sind, würde ich schon gerne eine kleinigkeit mitnehmen. nur leider weiß ich überhaupt nicht, was?
es soll wirklich eine kleinigkeit sein - aber nicht unbedingt spielzeug oder so? jetzt so die richtig "kirchlichen" geschenke möchte ich aber auch nicht schenken, weil wir ja auch konfessionslos sind.
habt ihr eine idee? vielleicht zwei schutzengelchen?
ich weiß auch nicht!

danke für eure anregungen!
lg bianca

1

Hi Bianca,

die Taufgeschenke, die man erhält, sind nicht nur kirchlich, wie Kruzifixe oder Bibeln usw. Tauft man ein Baby, kriegt man auch oft Babykleidung oder sowas.

Was hälst du denn davon, den Kindern etwas zu bringen, denn es ist ja ihr Fest? Ein schönes Kinderbuch ist nie verkehrt oder, um dem Anlass gerecht zu werden, aber wahrscheinlich nicht deinen Ansichten entspricht, eine schön illustrierte Kinderbibel.

Meiner Meinung nach schadet es nicht zu wissen, warum wir alle Weihnachten, Ostern usw. feiern. Gleichzeitig ist so ein Geschenk neutral genug, dass es sogar von Atheisten geschenkt werden kann.

Viel Spaß dann
Ellen

2

schau mal unter www.prinzchenundprinzesschen.de
die haben ganz nette sachen.
und sind auch super nett und kooperativ.
es ist auf jeden fall was individuelles.
GLG

3

Hallo Bianca,

also ein Schutzengelchen finde ich schon irgendwie kirchlich - aber egal.

Aber warum kein Spielzeug? Das ist nun mal das schönste für ein Kind.

Soll es dann was gleiches sein für die beiden (meine für beide ein Buch) oder kann es was unterschiedliches sein?

Was ich auch schön finde (zumind. für die kleine: Teller, Tasse, Müslischale) oder ein schönes Kinderbesteck.
Für den Großen was von den Wilden Kerlen, für die kleine was von Lillyfee. Oder für jeden ein schönes Buch.

Viele Grüße
Andrea
mit Ramona 28 M. und Christina 9 M. (die aus Glaube und Überzeugung getauft wurden) und wir gehen auch in die Kirche (morgen auch zum Palmsonntag)

4

liebe andrea - danke für deine meinung!

ich wollte nur nochmal sagen, dass ich nicht grundsätzlich gegen kirche und taufe und überhaupt bin!
ich finde es eben nur nicht schön, wenn man ein kind aus irgendwelchen gründen und nicht aus überzeugung taufen lässt! ich finde, das ist ein ganz persönlicher, schöner und wichtiger schritt für alle kirchlichen menschen und als dieser sollte das auch beibehalten werden!

unsere tochter wird, wenn sie das will und davon gehe ich aus, auch zu st. martin, ostern, weihnachten etc. zu den kindergottesdiensten in die kirche gehen und wir als eltern natürlich mit! ich bin auch gern bereit, mir das notwendige wissen dafür anzulesen, auch weil es mich interessiert. ich bin selbst taufpatin der nichte meines lebensgefährten und werde auch im mai zur kommunion des sohnes unserer besten freunde und zur taufe des kleineren sohnes mit gehen - ABER bei denen passiert das aus überzeugung! ich möchte einfach nur sagen und zeigen, dass ich es nicht gut finde, scheinheilig mit dem glauben und der kirche umzugehen!

das wollte ich nur nochmal gesagt haben.
wünsche dir noch einen schönen abend! bianca

Top Diskussionen anzeigen