Menthol-Bonbons schädigend?

Hallo alle zusammen!
Meine Tochter (24 Monate) liebt total Menthol- oder Kräuter Bonbons #kratz. Leider hat sie hin und wieder mal welche gegessen. Jetzt hat mir meine Arbeitskollegin ins Gewissen geredet. Angeblich könnte sich meine Tochter durch die Schärfe die Geschmacksnerven schädigen #schock. Meint ihr das stimmt? Habe mir nie große Gedanken darüber gemacht aber nun meide ich diese Bonbons :-(!

1

menthol und gewisse kräuter sind nicht besonders gut in dem alter(siehe auch erkältungsmittel,einige wick-mittel sind erst ab 6).weiß aber nicht,wie das als bonbon ist.hätte mehr angst,daß er sich dran verschluckt und der bonbon in die luftröhre gelangt.oder kann er schon so gut damit umgehen?

2

Mit dem Lutschen kommt sie super klar!

3

guck mal hier:
http://www.dr-lindner.de/%C4therische%20%D6le.html

oder gib mal bei google 'menthol kleinkinder' oder ähnliches ein.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

Mentholdämpfe jedweder Art sind gefährlich für Kinder bis 3.
Selbst danach sollte man mit soetwas vorsichtig sein. Und auch beim Bonbonlutschen werden die Dämpfe und nochdazu Geschmack freigesetzt, es zieht in die Nase. Nicht umsonst isst man sowas auch bei Erkältungen.

Es gibt soviel leckere Bonbons, ich würde das Menthol einfach weglassen, der Sicherheit wegen.

LG Mel

Top Diskussionen anzeigen