Ab wann Kinder allein einschlafen lassen??

Hallo liebe Mami`s,
ich hab meine älteste Tochter mit knapp 21 Monaten und meine Kleine mit knapp 5Monate. Bevor meine 2. Tochter zu welt kam hab ich mich immer mit meiner Großen hingelegt und geschmust bis sie schlief. Jetz mit der 2. ist es immer etwas schwer da ich abends oft allein bin (mein mann schichtet) und ich beide mit im Zimmer hab.
Verwande sagen das die Große langsam allein schlafen gehen soll, und ich viel zuviel Zeit dafür verbringe um die Kinder ins Bett zu tun.

Manchmal ist es mir schon zuviel aber ich finde es hart auf einmal die Kinder sich allein zu überlassen im Puncto schlaf.

Was meihnt Ihr??

lg bonbon mit 2 schlafende Engel

1

Ich bin der Meinung, dass die Kinder erst alleine einschlafen sollen, wenn sie soweit sind. Und das ist bei jedem Kind unterschiedlich.

Mein Sohn ist fast 21 Monate und kann erst seit ca. 1,5 Monaten alleine einschlafen, so dass ich nicht im Zimmer bin. Ich habe gar nichts gemacht, er war einfach soweit. Seit er 16 Monate ist, kann er alleine einschlafen, ohne dass ich daneben liege, aber im Zimmer bin. Auch alles von selbst.

Gruss. Alla

2

Schließe mich Alla an.

:-)

Hör auf dein Gefühl und nicht auf deine Verwandten und verändere z.B. etwas am Ritual, damit es schneller geht, ... aber ich habe es auch nicht ganz verstanden begleitest du abends beide gleichzeitig in den Schlaf? Egal wie, zumindest gibst du deinen Kindern damit ein wunderbares Gefühl ... nämlich dass du da bist.

3

Manuel ist 21 Monate alt und hat von anfang an allein geschlafen.

gruß Christina

7

Dem Stimme ich auch zu.#pro
Meine beiden Mädels (7J. und 21/2 J.) schlafen von Anfang an alleine ein. Den Stress wollte ich mir nicht geben, jeden Abend mit meinen Kiddis ins Bett zu gehen,(hab ja nochn Mann!!)#cool#schein

Lg Verena

4

Hallo,
ich kann Dich sehr gut verstehen. Meine Tochter ist 25 Monate, und das 2. Baby steht vor der Tür (39.SSW).

Da meine Tochter aber ein Kind von der schwierigen Sorte ist, was schlaf angeht, kann ich es mir im nächsten Jahr gar nicht vorstellen, dass sie alleine einschläft. Wir sind froh, WENN sie einschläft.

Ich denke, jedes Kind ist anders, und wenn Du es Deinem Kind zutraust, dann seid ihr beide bereit!

LG Kris

5

Hallo Bonbon,

Paula hatte immer Einschlaf- oder Durchschlafprobleme.

Ich habe den Feheler gemacht (beim 1. Kind halt) sie immer an der Brust einschlafen zu lassen und nachts auch nach ihrem Willen gestillt. Mit dem Nachts stillen an Ostern letztes Jahr aufgehört (kurz vor dem 1. Geb.) und abends aufgehört im Juli (mit 14 Mon.)

Dann hatten wir eine Weile das Pech, dass abends alles dunkel sein muss im Zimmer, weil sie sonst sofort aufgestanden wäre. Doch ich sage mal, seit letztem Oktober geht sie ins Bett, legt sich hin und schläft dann alleine ein. Und seit einiger Zeit haben wir Leuchtsterne an der Decke. Da bleibt das Licht an, bis sie ins Bett gebracht wird, wir drücken uns noch mal, sie wird hingelegt, nimmt ihren Bär, will die Decke und danach mache ich Licht aus und sie schaut Sterne an, bis sie einschläft. Traumhaft.

Beim 2. mache ich da einiges anders.

11

Also ich finde den fehler nicht, den du beschreibst, dass du in der nacht nach bedarf gestillt hast .. eigentlich ist das genau sinn und zweck der sache .. ;-)
Ich hab meine Tochter auch nach Bedarf gestillt bis sie 16 Monate alt war.. wenn sie in der Nacht nichts mehr brauchen hört das von ganz alleine auf .. und ich finds auf jeden fall gesünder, als würden sie irgendwas anderes in der nacht trinken ..

lg
dream

6

Wir haben unser Kind von Anfang an alleine einschlafen lassen, deshalb verstehe ich das Problem nicht, das Du damit hast. Ich glaube, dass die Kinder allein auch viel besser zur Ruhe kommen.

8

Deiner Meinung!

9

Jedes Kind hat andere Bedürfnisse .. jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse .. und wenn dein Kind allein einschläft, dann ists doch gut .. es gibt aber Kinder bei denen funktioniert das nicht, genauso wie es Erwachsene gibt, die nicht allein einschlafen können ..

dream

10

Hi!

Ich kann Dich verstehen - warum soll man ein Kind zum alleine einschlafen nötigen wenn es lieber kuscheln will dabei? Du hast bestimmt nix falsch gemacht!!!

Habe meinen Großen auch sehr lange in den Schlaf gestillt und wir kuscheln auch jtezt nocht abends mit ihm (er ist 2,5) - das wird bei Konstantin genauso laufen wenn er will!!!

Mußt Du Dich zu ihm ins Bett legen? Wir legen uns (wenn Papa nicht kann) zusammen ins große Bett. Hat Konstantin Hunger stille ich im liegen und Henrik kuschelt sich an meinen Rücken. Fand er anfangs komisch, gefällt ihm aber. Hat Konstantin keinen Hunger kuscheln wir zu dritt oder (im idealfall) schläft er grad im WOhnzimmer.

Da Buch lesen beim stillen schwierig ist hören wir CD. Je nach CD kann es zwar 45 Minuten dauern bis Henrik schläft, aber meist gehts keine 10 Minuten. Sobald er tief schläft kommt er in sein Bett - das weiß er natürlich vorher und es ist okay. Ab März soll er ein großes Bett bekommen, da passen wir dann auch zu dritt in sein Bett ;-)

Versuch es kindgerecht (für beide) zu lösen, man kann den Großen viel erklären. Doch man darf ihnen auch noch viel "babysein" lassen!!! Alleine einschlafen kommt von ganz alleine!!!

LG,
Hermiene

12

Hallo,
mein Sohn Nico wird nächste Woche 2 Jahre alt. Er hatte von Anfang an sein eigenes Zimmer und sein eigenes Bett neben unsrem Schlafzimmer und es gab nie Probleme. Jetzt wo er älter ist leg ich ihn abends wach ins Bett dann wird noch ein bißchen erzählt ( also er und seine Kuscheltiere ) und manchmal macht er sich auch nochmal das Licht an. 10 Min. später schläft er. Wir hatten von Anfang an das Problem das er erst gegen 21 Uhr ins bett ging früher war einfach nichts zu machen. Jetzt haben wir es 2 Wochen konsequent durchgezogen das er um 20 Uhr ins Bett geht und es klappt super.

Bis jetzt kam es vielleicht 3x vor das er bei uns im Bett geschlafen hat dann aber wirklich nur weil es ihm nicht gut ging oder er schlecht geträumt hat.

ciao

PS: Was ich eigentlich damit sagen möchte ich finde sie ist alt genug allein zu schlafen.

13

Hey!

Tja, es ist ja schön und gut, zu sagen, dass ein Kind alt genug ist um alleine zu schlafen bzw einzuschlafen. Aber die Realität und die Muttergefühle und auch die Kindergefühle sagen da etwas anderes. Ich war immer der Meinung, dass man sich das Leben zur Hölle macht, wenn man seinem Kind angewöhnt, nicht alleine einzuschlafen. Mit genau sechs Wochen fing unser Sohn an, durchzuschlafen. 12 Stunden. Er ist auch gut alleine eingeschlafen. Ganz plötzlich und von heute auf morgen ging gar nichts mehr als er ungefähr ein halbes Jahr alt war. Es war nichts zu machen, wir haben alles versucht. Ich war fuchsteufelswild, weil es mich echt genervt hat, dass ich abends immer neben seinem Bett warten muss bis er eingeschlafen ist. Inzwischen sag ich mir, dass er dafür schon seine Gründe haben wird und wir das akzeptieren müssen. Was soll ich auch sonst machen? Ihn abends schreien lassen bis er sich in den Schlaf geweint hat? Sicher nicht. Wir gucken immer mal wieder, ob es funktioniert und wenn nicht warten wir halt noch. Das wird schon nicht ewig so weitergehen. Dabei sollte man meinen, er ist "alt genug". :-p

Viele Grüße, Agathe

14

Ich dank euch allen für eure Beiträge. Ist interressant wie weit die Meihnungen auseinandergehen.

Ich werd es wohl nach gefühl machen und schauen was passiert.

;-)Tami mit ihren 2. Mädels

Top Diskussionen anzeigen