Aufbaumittel für kränkliches Kind ohne Citronensäure gesucht!

Hallo Mamas & Co.,

unser kleiner Freund ist seit er in die Krabbelstube geht ziemlich oft krank :-[und fällt leider oft aus, damit Daniel u. er miteinander spielen können.

Leider ist er noch dazu allergisch auf Zitronensäure, was sich auf seiner Haut bemerkbar macht. Er bekommt starke Hautausschläge. Also Sanostol u. Co fallen schon aus. Da ist überall diese Säure drinnen.#augen

Habt ihr eine Ahnung, ob es was anderes gibt?#kratz

Vielen Dank schon vorab, damit unsere Spielnachmittage gerettet sind!!

Liebe Grüße
Nina mit Daniel (21 Monate)

Hallo Nina,

wenn Kinder anfangen, Kinderspielgruppen oder Kindergärten zu besuchen ist das ganz normal mit häufigen Infekten, das mal vorab.. im ersten Kindergartenjahr jagte ein Infekt den nächsten, da das Immunsystem noch nicht so aufgebaut ist.

Fragt mal bei einem Hömöopathen z. B. nach, evtl Holundersaft (Reformhaus) da bin ich mir aber nicht sicher, ob er nicht Zitronensäure ähnelt.

LG

Mone

Hallo Mone,

ich weiß, sie tun mir nur schon so leid weißt du? Von dem her habe ich mir gedacht, vielleicht weiß wer was aus Erfahrung.

Bei meinen Kolleginnen war es eh auch überall das gleiche. Da leiden echt alle mit.

Hollundersaft ist übrigens der einzige, den er gut verträgt....da hast du wirklich recht ;-)

Danke
Nina

Hier gibts nicht viel zu tun, der Körper muss erst Abwehrkräfte aufbauen, wenn ein Kind regelmäßig unter Kindern ist. Es ist also ganz normal dass dein Kind öfter krank ist in diesem Zusammenhang. War bei uns auch so als Toni in den Kindergarten kam.

Ja und wegen der Zitronensäure, einfach aufpassen was in den Lebensmitteln drin ist.

Aber am besten bei kränklichen Kindern finde ich ist frische Luft!

Moni

http://littletoni2005.de.tl

Hallo!

Ich gehe so oft wie es möglich raus, egal ob es regnet. Hauptsache sie ist warm genug angezogen. Außerdem bekommt sie seit kurz vor Weihnachten Trinkjoghurt. Hilft der Darmflora und somit dem ganzen Körper. Sie ißt viel Obst und Gemüse. Dort ist zwar Vitamin C (= Citronensäure) drin, aber da hilft nur ausprobiern, was Dein Kind am besten verträgt. Ich kenne außerdem eingie Leute, die Sanostol (Multivitaminsaft) geben, aber davon halte ich nichts.

Lg Hasibaerchen

Hallo Nina,

ich hatte das mit meiner kleinen auch. Sie war so 10 Monate alt im November und ständig war sie erkältet oder hatte sonst irgendwelche Wehwechen.
Seit dem 17. Dezember bekommt sie jetzt Schüßler Salze und zwar in folgender Kombination zur Stärkung der Abwehrkräfte Morgens 1 x Nr. 2, Mittags 1 x Nr. 5 und abends 1 x Nr. 7. Wichtig: ca. halbe Stunde vor oder nach den Mahlzeiten. Langsam auf der Zunge zergehen lassen oder auf einem Teelöffel mit etwas Wasser auflösen und verabreichen. Kur über 6 Wochen.
Ist weder giftig, etc. Kannst ja mal googeln.
Hat bei uns super geholfen. Wir waren am 5. Januar auf einem Kindergeburtstag. Da hatte wohl irgendwer den Magen- Darm Virus eingeschleppt. Alle aber wirklich alle wurden "infiziert" und zwar so richtig. Nur wir nicht. Warum auch immer , wir sind verschont geblieben.

Schüßler Salze sind übrigens kein Medikament. Sie helfen dem Körper sich selbst zu heilen oder unterstützen die Heilung. Sie sind kein Ersatz für den Besuch beim Kinderarzt.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Gruß Dokka

Top Diskussionen anzeigen