Erfahrungen mit Sanostol Saft?

Hallo!

Mein Sohn ist oft krank und ist auch kein guter Esser. Obst und Gemüse mag er auch nicht unbedingt. Habe jetzt gehört das der Sanostol Saft das Immunsystem etwas stärken soll und der Appetit angeregt wird. Wollte euch jetzt mal fragen was für Erfahrungen ihr mit diesem Saft gemacht habt?

L.G.klan82 mit justin *03.06.05 und #ei 12+4

Hallo,

Zu diesem Thema gibt es sicher sehr viele Skeptiker! Aber ich (Ex-Skeptiker ;-)) bin ganz begeistert von dem Saft!

Unser Sohn (bald 3) war auch ständig krank bzw. erkältet, seitdem er in den Kindergarten kam, obwohl er eigentlich schon immer gerne Obst und teilweise auch Gemüse gegessen hat. Irgendwann schickte mir meine Schwiegermutter dann aus Deutschland (wir leben im Ausland) zwei Flaschen Sanostol. Ende des Jahres haben wir dann mal eine "Kur" damit begonnen, bis beide Flaschen leer waren. Zuvor hatte unser Sohn dauernd eine Rotznase, Husten, und alles was dazugehört #augen Und was soll ich sagen? Seitdem war er nicht einen Tag mehr krank :-) Das mag alles Zufall sein, und auch das erste "verflixte" Kindergartenjahr ist um, in dem es ja völlig normal sein soll, dass Kinder oft krank sind. Aber ich bin zumindest davon überzeugt, dass es nicht geschadet und vielleicht sogar geholfen hat.

Gruss,

Nadine

Hi,
ich habe den als Kind auch immer bekommen und geschadet hat er mir wohl nicht - war ausserdem seeeehr lecker #koch. Ich habe aber jetzt in einem Test von Oekotest gelesen, dass er u.a. wegen des Zusatzes von Eisen sehr schlecht abgeschnitten hat (Eisen darf und soll man ja generell nur nach Absprache mit dem Arzt geben, wenn wirklich ein Mangel vorliegt). Ich habe den Test leider jetzt nicht hier, sonst koennte ich Dir sagen, was besser abgeschnitten hat. Aber wahrscheinlich ist es das beste, Du fragst mal den Kinderarzt, was der empfiehlt. Oder vielleicht in einer Apotheke.
Gruss
dustpuppy

Wir haben gute Erfahrungen mit Sanostol. Wechseln aber auch manchmal ab mit "Kinderpunkt"-Saft. Mal so eine Kur von Kinderpunkt (3 bis 4 Flaschen - die sind schnell weg, weil der nicht löffelweise verabreicht wird, sondern 90 ml am Tag) und dann wieder Sanostol hat sich bei uns bewährt. Appetitanregung konnte ich allerdings nicht fest stellen. Doch die Abwehr scheint wesentlich verbessert. Vor allem, wenn bei allen seinen Freunden rundum Sachen umgehen, bleibt er bisher immer verschont. Toi, toi, toi, dass es so bleibt.

Top Diskussionen anzeigen